Fußball | Regionalliga Zwickau holt nächsten Auswärtssieg in Luckenwalde

19. Spieltag

28. Januar 2024, 15:01 Uhr

Der FSV Zwickau hat drei wichtige Punkte im Abstiegskampf eingefahren. Gegen den FSV Luckenwalde haben die Westsachsen einen knappen, aber in Summe verdienten Sieg geholt.

Bis weit in den Dezember stand der FSV Zwickau bei null Punkten in der Auswärtstabelle. Nach dem 5:2-Sieg in Jena, folgte am Sonntagmittag (28. Januar) gleich der nächste Dreier. Mit 1:0 (1:0) setzte sich das Schmitt-Team im Luckenwalder Werner-Seelenbinder-Stadion durch.

Herrmann staubt ab

Der FSV Zwickau musste auf Marc-Philipp Zimmermann verzichten. Der Polizist war auf einer Demonstration in Zwickau beruflich gefordert. Doch auch ohne ihren besten Torschützen und Schlüsselspieler zeigten die "Schwäne" eine starke erste Hälfte. Luckenwalde fand kaum statt, Zwickau warf sich vorne in jeden Ball. In einem von Zweikämpfen und lang geschlagenen Pässen geprägten Partie führte ein Standard zur Führung. Veron Dobruna packte einen flachen Hammer aus, den Kevin Tittel im Kasten nur abprallen lassen konnte. Jahn Herrmann war als erster am Ball und schob aus kürzester Distanz zur Führung ein (28.).

Luckenwalde kam im ersten Durchgang nur durch gelbe Karten auf den Spielbogen, Abschlüsse suchte man bei den Brandenburgern vergebens. Doch auch auf der anderen Seite waren Schüsse auf das Tor Mangelware, womit es mit 1:0 aus Zwickauer Sicht in die Kabine ging.

Leneis hält Sieg fest

Im zweiten Durchgang passierte lange wenig. Dobruna probierte es in der 67. Minute mal, scheiterte aber an Tittel. Luckenwalde fiel nicht viel ein, Zwickau konterte schwach. Dann brach die Schlussviertelstunde an und schon wurde es ernst. Benjamin Leneis stand binnen Sekunden dreimal im Fokus. Erst klärte der Schlussmann der Sachsen einen Schuss von Christian Flath gerade so um den Pfosten. Die folgende Ecke parierte er wieder, diesmal über die Querlatte. Wieder kam der Ball von der Fahne in die Mitte, Luckenwalde probierte es direkt. Doch Leneis war erneut auf dem Posten.

Der Aufruf zum Aufgalopp für die Hausherren, die es mit viel langem Holz probierten, aber immer wieder scheiterten. Dagegen hätte Zwickau in der Nachspielzeit noch durch den eingewechselten Philipp Heller erhöhen müssen, so blieb es beim knappen Sieg der Schwäne.

Stimmen zum Spiel

Trainer im Interview vor Tribüne 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Jahn Herrmann 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Trotz etlicher Ausfälle hat der FSV Zwickau in Luckenwalde gewonnen. Siegtorschütze Jahn Herrmann hat nach schwerem Beginn gesehen, dass sein Team in die Partie gefunden und verdient gewonnen hat.

So 28.01.2024 15:29Uhr 01:42 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-interview-jahn-herrmann-fsv-zwickau-nach-luckenwalde-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

jar

Videos aus der Regionalliga

Die Fußballmannschaft von Energie Cottbus verabschiedet sich nach einem Spiel von der eigenen Fankurve.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
4 min

Energie Cottbus hat im Kampf um den Staffelsieg einen Dämpfer einstecken müssen. Beim FC Carl Zeiss Jena kamen die Lausitzer nur zu einem Remis.

Sport im Osten Sa 06.04.2024 14:00Uhr 04:01 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Chemie Leipzig - Kids
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (121)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 28. Januar 2024 | 19:30 Uhr

17 Kommentare

Dynamokralle vor 11 Wochen

Vor lauter Grübeln, warum unsre Jungs das Tor nicht treffen, beinahe verpasst, Euch zum Sieg zu gratulieren. Es freut einen und beruhigt, wenn es bei Euch so gut läuft. Weitermachen!
Dynamische Grüße!

FAN aus Bayern vor 11 Wochen

Guter Start in die "Rückrunde". Darauf lässt sich aufbauen. Nur die Chancenverwertung war diesmal nicht so toll im Gegensatz zum Spiel in Jena. Aber das kann man diesmal verkraften. Positiv war für mich das die NULL steht. Und hier hat auch der Benjamin Leneis dazu beigetragen mit den sehr guten Paraden. Bitte den Kerl im Tor lassen. Dann bekommt er noch mehr Stabilität. Die perfekte Größe für einen Torhüter hat er. Wenn jetzt noch die angeschlagen, gesperrten und unser "Fußballgott" Zimbo zurückkehren, dann sollte uns FSV-Fans nicht bange sein um die Klasse zu halten.

Fernsehgucker vor 11 Wochen

Glückwunsch zum Dreier in weiter Ferne. Trotzdem müssen die Chancen in Zukunft noch konsequenter genutzt werden. Aber jetzt erst mal genießen und weiter so mit dem punkten. Dann kommen auch wieder viel mehr Zuschauer in unser Stadion. Nur nicht auf dem Erfolg ausruhen, weiter geht's Jungs... Und mal ohne Gegentor ist auch bemerkenswert!

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga