Sport

Zwickau - Cottbus 8 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Fußball | Regionalliga FSV Zwickau verliert gegen reife Cottbuser

24. Spieltag

03. März 2024, 15:27 Uhr

Vor einer Kulisse von 8.697 Zuschauern hat der FSV Zwickau trotz guter Leistung gegen Energie Cottbus verloren. Die Gäste zeigten eine reife Partie, während die Schwäne es verpassten, ein Tor zur erzielen.

Der FSV Zwickau hat die Siegesserie der Cottbuser nicht durchbrechen können und ein hektisches Spiel mit unzähligen Chancen mit 0:2 (0:1) verloren.

Wilde erste Hälfte

Beide Teams brauchten nur eine kurze Anlaufzeit, um die 8.697 Zuschauer in der GGZ-Arena mit Offensiv-Fußball zu verwöhnen. Den Beginn machten die Cottbuser nach 13 Minuten: Maximilian Krauß dribbelte sich durch das Zentrum und steckte den Ball passgenau auf Tim Heike, der mit seinem ersten Versuch noch an Benjamin Leneis scheiterte. Anstatt den zweiten Ball quer auf Timmy Thiele zu spielen entschied sich der 24-Jährige erneut für den Abschluss, der jedoch neben das Tor rollte.

In der Folge übernahmen die Schwäne die Spielkontrolle und kamen vor allem durch hohe Bälle von Außen immer wieder zu guten Gelegenheiten. Der Kopfball von Marc-Philipp Zimmermann (16.), sowie die Abschlüsse von Dobruna (17./ 18./23.) fanden jedoch nur den Weg in Benjamin Leneis' Hände.

Torchance für Davy Frick (Zwickau), der den Ball knapp verfehlt.
Davy Frick verpasst eine Hereingabe nur knapp. Bildrechte: IMAGO/Kruczynski

Inmitten der Zwickauer Druckphase führte plötzlich Cottbus: Einen langen Ball pflückte Thiele zentral mit der Brust herunter und steckte auf den durchstartenden Maximilian Pronichev durch, der viel Zeit hatte und überlegt an Benjamin Leneis vorbei ins Tor einschob (23.). Nur wenige Minuten später verpasste Cottbus sogar das 0:2, weil Thiele abschloss, anstatt auf den freistehenden Maximilian Krauß querzulegen (27.).

Die Mannschaft von Rico Schmitt zeigte sich davon unbeeindruckt, spielte weiterhin in Richtung Cottbuser Tor, verpasste es jedoch den Ball über die Linie zu drücken. Kurz vor dem Pausenpfiff setzte Zimmermann zum Zwickauer Unmut einen weiteren Kopfball an die Latte (45.).

Zwickau spielt - Cottbus trifft

Beide Teams kamen mit weniger Schwung aus der Pause und Cottbus konzentrierte sich mehr auf die Verteidigung und den entscheidenden Konter, während Zwickau immer wieder Flanken in den Sechzehner brachte, die nur selten ein Ziel fanden. Der Kopfball von Zimmermann (64.) flog knapp über den Querbalken, eine Flanke vom eingewechselten Yannic Voigt fischte Bethke gerade noch vor Zimmermann weg.

In der 79. Minute war es der kurz zuvor gebrachte Jan Shcherbakovski, der das Spiel entschied. Sandro Sengersdorf und Kilian Senkbeil grätschten beide in einen Pass von Tim Heike und behinderten sich gegenseitig, sodass Shcherbakovski alleinstehend vor Leneis nur noch draufhalten musste und zum 0:2-Endstand traf.

pka

Stimmen zum Spiel

Sport

Schmitt Zwickau 5 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
5 min

So 03.03.2024 16:19Uhr 05:04 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-803220.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Sport

Wollitz - Cottbus 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
3 min

So 03.03.2024 16:14Uhr 03:24 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-803218.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Videos aus der Regionalliga

Die Fußballmannschaft von Energie Cottbus verabschiedet sich nach einem Spiel von der eigenen Fankurve.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
4 min

Energie Cottbus hat im Kampf um den Staffelsieg einen Dämpfer einstecken müssen. Beim FC Carl Zeiss Jena kamen die Lausitzer nur zu einem Remis.

Sport im Osten Sa 06.04.2024 14:00Uhr 04:01 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Chemie Leipzig - Kids
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (121)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | MDR SACHSENSPIEGEL | 03. März 2024 | 19:00 Uhr

58 Kommentare

Sachkundiger vor 6 Wochen

Der Arm war angelegt, keine Vergrößerung des Körpers ;-)
"Tätlickkeit", meinen sie das Reinspringen von Zwick nur in den Rücken des Gegners mit angewinkeltem Ellenbogen. Das hat er sogar bei FSV Zwickau TV im Interview selbst gesagt. Stimmt, auch das kann man als Tätlichkeit werten.

Fernsehgucker vor 7 Wochen

Noch ein Nachtrag von mir, wenn in der Zusammenfassung vom mdr Zwickau gelobt wird und auch die Strafstoßszene gezeigt wird, dann sind wir schon die bessere Mannschaft gewesen, nur die Tore haben gefehlt und der Bethge hatte einen Sahnetag. Und zum Interview mit Pelle Wollitz, wenn die Schiris zugunsten von Cottbus pfeifen ist es klar dass er die Schiris lobt. Hätte gern gehört was er gesagt hätte nach Rot und Strafstoß gegen seine Truppe!!!

Joe 09 vor 7 Wochen

Du hast die Sanitäranlagen vergessen. Hier sollte mal gehandelt werden mit einer Videoanlage und wegen dem Datenschutz noch ein Hinweisschild, das dies 3 Std. nach Spielschluss automatisch gelöscht wird! Oder einfach Tixi's hinstellen.

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga