Georg-Martin Leopold ZFC Trainer Meuselwitz
Bildrechte: IMAGO / Mario Jahn

Fußball | Regionalliga Kann Meuselwitz den Spitzenreiter aus Greifswald ärgern?

17. Spieltag

09. Dezember 2023, 21:00 Uhr

Für den ZFC Meuselwitz ist der Endspurt der Hinrunde angebrochen. Die Mannschaft von Trainer Georg-Martin Leopold hat noch zwei Heimspiele vor der Brust, bevor es in die Winterpause geht. Am Sonntag (10.12., 13:30 Uhr) ist das erste an der Reihe: Ligaprimus Greifswalder FC reist an die Glaserkuppe.

Die Zipsendorfer befinden sich vor der Winterpause in einer komfortablen Situation. Abstiegsangst und Personalfragen sind in diesem Winter vorerst kein Thema. Denn der ZFC Meuselwitz hat, für die Verhältnisse des Vereins, ein prall gefülltes Punktekonto und belegt vor dem Spieltag Rang neun (21 Punkte). Zudem können die Thüringer das Jahr durch zwei Heimspiele in Folge vor den eigenen Fans ausklingen lassen. "Das ist ein Vorteil, da wir in unserer gewohnten Umgebung und unserem Rhythmus bleiben können", so Trainer Leopold.

Leopold: Trainingsbedingungen noch immer "schwierig"

Wie in vielen Orten hat sich der Schnee nach einem frühen Wintereinbruch, zumindest für eine Weile, wieder aus Meuselwitz verabschiedet. Trotz des schneebefreiten Rasens ließen die Wetterbedingungen beim ZFC noch keine Einheiten auf dem grünen Geläuf zu. "Das macht die Trainingsbedingungen natürlich schwierig." Die Mannschaft wich deshalb auf den Kunstrasenplatz aus. Eine Spielabsage stehe derzeit aber nicht im Raum. "Unsere Platzwarte haben uns ordentliche Bedingungen geschaffen, deswegen freuen wir uns, spielen zu können", so der ZFC-Trainer weiter.

Greifswald in der Favoritenrolle

Die Gegner bringen eine beeindruckende Serie mit an die Glaserkuppe. Keine Mannschaft hat es in der Regionalliga in dieser Saison geschafft, gegen den Greifswalder FC zu gewinnen. Trainer Lars Fuchs und sein Team sind seit 16 Spielen ungeschlagen und stehen vor dem Spieltag mit 31 Punkten an der Tabellenspitze. Nichtsdestotrotz gibt sich der ZFC selbstbewusst. "Wir haben das hohe Ziel, Greifswald die erste Saisonniederlage zuzufügen. Damit gehen wir ins Spiel", so der ZFC-Trainer.

Fast vollzählig

Bei der Kaderplanung kann Leopold nahezu aus dem Vollen schöpfen. Bis auf die Langzeitverletzten Nils Schätzle (Knie-OP) und Till Jacobi (Innenbandriss Knie) stehen dem ZFC Meuselwitz mit einer Ausnahme alle Spieler zur Verfügung: Arlind Shoshi verpasst das Spiel gegen Greifswald krankheitsbedingt.

Junges Duell

Erst zweimal trafen die beiden Vereine in ihrer Geschichte aufeinander. Dabei gibt es in der Bilanz keinen Sieger. Denn das erste Spiel der beiden Mannschaften entschied Greifswald mit einem knappen 3:2-Sieg für sich. Am letzten Spieltag der vergangenen Saison hingegen fegte Meuselwitz die Gäste aus dem Norden mit 4:0 vom Platz.  

Meuselwitz - Greifswald 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Gelungener Abschluss einer schwierigen Saison: Der ZFC Meuselwitz feiert gegen Greifswald einen nie gefährdeten Heimsieg und geht ins 15. Regionalliga-Jahr.

Sport im Osten So 28.05.2023 13:00Uhr 02:05 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

twe

Videos aus der Regionalliga

Almedin Civa auf der Trainerbank
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (124)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR AKTUELL | 10. Dezember 2023 | 19:30 Uhr

0 Kommentare

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga