Handball | Bundesliga SC DHfK Leipzig hofft auf Überraschung im Ostduell gegen angeknockten SC Magdeburg

6. Spieltag

24. September 2023, 09:00 Uhr

Nach dem missglückten Saisonstart hoffen die Handballer des SC DHfK Leipzig ausgerechnet im Ost-Kracher gegen den SC Magdeburg auf die Wende. Der SCM kommt mit jeder Menge Wut im Bauch nach Leipzig – und hat außerdem noch eine Rechnung zu begleichen. Sport im Osten überträgt das Duell am Sonntag live im MDR FERNSEHEN.

"Es prickelt bei allen", freute sich Karsten Günther bereits am Donnerstag. Nicht nur beim Geschäftsführer des SC DHfK Leipzig ist die Vorfreude auf das vorläufige Saisonhighlight mit dem Ostduell am Sonntag gegen den SC Magdeburg (16 Uhr im MDR FERNSEHEN und Livestream in der SpiO-App) riesig.

Auch Trainer Runar Sigtryggsson fiebert einem "besonderen Spiel", einer "einmaligen Stimmung" entgegen. Schließlich geht es für den mit drei Niederlagen durchwachsen in die neue Saison gestarteten Tabellen-15. gegen "eine der besten Vereinsmannschaften der Welt". Dass Sigtryggssons Vorschusslorbeeren nicht von ungefähr kommen, bewies der SC Magdeburg mit dem Champions-League-Sieg in der vergangenen Saison. Von solchen Champions-League-Hochgefühlen ist der SCM aktuell aber weit entfernt.

Runar Sigtryggsson 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Wie verkraftet der SCM die Barca-Klatsche?

Derart chancenlos wie am Donnerstagabend (21.09.2023) beim FC Barcelona war der deutsche Meister von 2022 selten. Zu keiner Zeit war das Team von Trainer Bennet Wiegert in der Lage, den Katalanen im zweiten Gruppenspiel der Königsklasse gefährlich zu werden. Abschlussschwach wie selten, viel zu viele Fehler in der Offensive und eine lückenhafte Deckung mit Abstimmungsfehlern – "das Resultat ist ohne Worte", sagte Wiegert entsprechend frustriert auf der Pressekonferenz im Anschluss. Schon in den ersten Minuten habe man die Grenzen aufgezeigt bekommen. "Es war eine wirklich schlechte Vorstellung und ein richtig schlechter Tag für uns als Team."

Es gibt leichtere Gegner. Aber daran wollen wir uns messen.

Runar Sigtryggsson Trainer SC DHfK Leipzig

Viel Zeit zum Wundenlecken bleibt nicht. Das Ostduell ruft. Der SCM wird mit Wut im Bauch antreten, ist in der Bundesliga mit vier Siegen als Tabellendritter zudem auf Kurs. Außerdem wäre da noch eine offene Rechnung nach der knappen Niederlage gegen den SC DHfK im Februar. Braucht es noch mehr Motivation? "Die zwei Punkte, die sie letzte Saison hier verloren haben, haben ihnen am Ende vielleicht die Meisterschaft gekostet", betonte Leipzigs Coach Sigtryggsson und fügte an: "Es gibt leichtere Gegner. Aber daran wollen wir uns messen."

SC DHfK: Die Einstellung stimmt, die Ergebnisse nicht

Auch wenn die Ergebnisse noch nicht stimmen, konkurrenzfähig sind die Leipziger. Gegen die Füchse Berlin, Melsungen und zuletzt Hamburg verlor das Sigtryggsson-Team mit maximal zwei Toren Unterschied. "Wir haben bisher vernünftige Spiele gemacht", sagte der Coach. "Ein paar Punkte fehlen, das ist klar. Aber wir haben vor allem unser Umschaltspiel und unsere Deckung verbessert." Auch die Einstellung passt, betonte Kreisläufer Moritz Preuß. Die Last-Minute-Niederlagen gegen Melsungen und Hannover hätten "genervt, aber wir haben unsere Bedenken miteinander besprochen. Die wollen wir angehen. Man sieht schon, wie viel Feuer drin ist." Für den 28-Jährigen, der im Dezember 2022 von Magdeburg nach Leipzig gewechselt war, ist es das zweite Duell gegen seinen ehemaligen Verein. Vor dem erneuten Wiedersehen darf auch mal das Phrasenschwein bedient werden: "Es kommt auf die Einstellung an, wie wir in die Zweikämpfe gehen und wie heiß wir auf die zwei Punkte sind."

Zahlen und Fakten zum Ostduell

Tabellensituation

  • SC Magdeburg: 3. Platz | 8:2 Punkte | +31 Tore
  • SC DHfK Leipzig: 14. Platz | 2:6 Punkte | +2 Tore

Erfolge

  • SC Magdeburg: DDR-Meister (10), Deutscher Meister (2), DHB-Pokalsieger (2), Champions-League-Sieger (2)
  • SC DHfK Leipzig: DDR-Meister (6), Europapokal der Landesmeister, Bundesliga-Aufstieg (2016)

Bilanz

  • 9 Siege SC Magdeburg, 5 Siege SC DHfK Leipzig, 2 Unentschieden

Letzte Spiele

  • SC DHfK Leipzig 33:32 SC Magdeburg
  • SC Magdeburg 32:24 SC DHfK Leipzig
  • SC DHfK Leipzig 31:36 SC Magdeburg
  • SC Magdeburg 30:28 SC DHfK Leipzig

Ein Pluspunkt für den SC DHfK könnte die Fitness sein. Magdeburg hat nicht nur kräftezehrende 60 Spielminuten, sondern auch eine mehrstündige Rückreise aus Spanien in den Knochen. "Es wird schon so sein, dass Magdeburg ein paar mehr Körner gelassen hat", glaubt DHfK-Kapitän Lukas Binder. Ein Vorteil muss das aber nicht unbedingt sein. "Vielleicht ist der SCM mehr im Spielryhthmus. Aber unsere Fitness wollen wir ausnutzen. Wir sind eine fitte Mannschaft, wollen ein hohes Tempo gehen und eine harte Abwehr spielen, was ermüdend für den Gegner ist. Und dann wieder unser Tempospiel nach vorne bringen, was wir in den letzten Spielen auch gut gemacht haben."

Lukas Binder 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Vor dem Ostduell mit dem SC Magdeburg schätzte Lukas Binder, Kapitän des SC DHfK Leipzig, die Chancen seines Teams ein. Ein Knackpunkt könnte die Fitness sein.

Mi 20.09.2023 15:46Uhr 00:45 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-binder-sc-dhfk-vor-scm-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

"Wir können für eine Überraschung sorgen"

Das dürfte auch Sigtryggsson Mut machen, der obendrein personell fast aus dem Vollen schöpfen kann. Auch Rückraum-Ass Franz Semper, der im Training am Mittwoch umgeknickt war, soll am Sonntag auf der Platte stehen, wenn mindestens 5.000 Fans in der Leipziger Arena ihre Mannschaften nach vorne peitschen werden. "Die Halle wird voll, viele Fans aus Magdeburg dabei sein. Das wird auch unsere Fans nochmal anheizen und für eine gute Stimmung sorgen", ist sich Sigtryggsson sicher. Zwar müsse man "verdammt gut" spielen, damit der erneut Coup gelingt, aber "wir können für eine Überraschung sorgen", weiß der 51 Jahre alte Isländer. Warum nicht also auch am Sonntag?


----
Jonas Schlott

Aktuelle Beiträge zum Handball

Alle anzeigen (44)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 24. September 2023 | 16:00 Uhr

1 Kommentar

handball55 vor 21 Wochen

Die Überschrift ist schon eine Frechheit
in den News für SC-Magdeburg .
An der Berichterstattung vor den Spiel ,
also gleich null zb. Sachsen - Anhalt Heute
merkt man das vieles nur geheuchelt ist .
Man sollte doch auch in schwierigen Zeiten, seiner Mannschaft den Rücken stärken.



,