Rodaborn Imbissbetreiberin verkauft weiter Bratwürste über den Zaun

Die Betreiberin des Bratwurststandes in Rodaborn an der Autobahn 9 verkauft trotz Verboten und gerichtlicher Niederlagen weiter Bratwürste über den Zaun. Auch ein Gerichtsvollzieher, der regelmäßig vom Landesamt für Bau und Verkehr vorbei geschickt werde, verlasse das Grundstück im Saale-Orla-Kreis jedes Mal unverrichteter Dinge, sagte Betreiberin Christina Wagner MDR THÜRINGEN. Auch wenn alle rechtlichen Mittel ausgeschöpft seien, hoffe sie immer noch auf eine gemeinsame Lösung am runden Tisch.

Um sie vom Bratwurst-Verkauf abzuhalten, habe das Landesamt für Bau und Verkehr mittlerweile stachelige Büsche angepflanzt und Verbotsschilder für Fußgänger aufgestellt, so die Betreiberin. Seit Jahren schwelt ein Streit um den Imbiss-Verkauf an der ehemaligen Raststätte über den Zaun. Erst im Juni vergangenen Jahres war die Betreiberin erneut vor Gericht gescheitert. Damals versuchte sie eine Sondernutzung für den Verkauf durch eine Luke im Autobahnzaun zu erstreiten.

Bereits 2016 hatte Wagner eine Niederlage am Verwaltungsgericht Gera erlitten. Das Gericht hatte den Verkauf von Bratwurst und Getränken über den Zaun als rechtswidrig eingeordnet. Christina Wagner hatte 2009 die Autobahnraststätte vom Bund gekauft. Damals war ihren Angaben zufolge zugesichert worden, dass es mindestens einen Zugang gibt. Alle Versuche für eine Rückabwicklung des Geländekaufs waren zudem gescheitert.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Zuletzt aktualisiert: 18. Juli 2019, 08:37 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

49 Kommentare

19.07.2019 23:34 Zeitungleser 49

Wenn ich mich recht erinnere, gab es damals zum Verkauf der ältesten Raststätte einen Zeitungsartikel, in dem geschrieben stand, dass es keine Konzession geben wird.
Im gleichen Bericht wurde mitgeteilt, dass die Käuferin des Gebäudes es uns schon zeigen wird, dass sie weitermachen kann. Fragen sie mal nach, wo die gute Frau herkommt, dass sie uns zeigen kann, wie so etwas gemacht wird. Nur mal so zum Verständnis warum dieses Theater stattfindet.

19.07.2019 20:37 Kutscher 48

Da es vor allem auch die erste Autobahnraststätte in Deutschland überhaupt war, und somit die älteste ist, sollte dringend über einen erhält nachgedacht werden!

Mehr aus der Region Saalfeld - Pößneck - Schleiz - Eisenberg