Eine Hand in einem lila Handschuh hält vier Spritzen mit Impfstoff in die Luft.
Von mindestens drei Herstellern soll es im Herbst Impfstoffe geben, die an die derzeit vorherrschenden XBB-Corona-Varianten angepasst sind. Von Moderna und Biontech/Pfizer sind es mRNA-Impfstoffe, von Novavax ein Protein-Impfstoff. Bildrechte: IMAGO/ZUMA Wire

Zulassungsverfahren gestartet Covid-19: An XBB-Varianten angepasste Impfstoffe kommen wahrscheinlich im Herbst

06. Juli 2023, 14:20 Uhr

Moderna und Biontech/Pfizer haben die Zulassungsverfahren für ihre neuen mRNA-Impfstoffe gestartet. Auch Novavax will auf Protein-Basis nachlegen. Alle Impfstoffe sollen an die XBB-Virusvarianten angepasst sein.

Das Coronavirus verändert sich. Genetisch und antigenetisch entwickelt es sich dabei immer weiter weg von der Ursprungsvariante. Der Wildtyp von Sars-Cov-2 und die früheren Varianten Alpha, Beta, Gamma und Delta sind laut WHO nirgendwo auf der Welt mehr nachweisbar. Auch die Omikron-Varianten BA.1, BA.4 und BA.5 gibt es kaum noch. Stattdessen dominieren nun weltweit die Omikron-Ableger namens XBB.

Deshalb hat die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) Ende Mail empfohlen, dass in diesem Herbst Impfstoffe gegen Covid-19 nur noch die XBB-Komponente enthalten. Bisherigen klinischen Daten zufolge rufen XBB.1.5-Impfstoffe eine Immunantwort gegen mehrere XBB-Sublinien wie XBB.1.5, XBB.1.16 und XBB.2.3.2 hervor.

Biontech/Pfizer und Moderna passen mRNA-Impfstoff an XBB.1.5 an

Impfspritzen mit Impfstoffen Spikevax von Moderna und Comirnaty von BioNTech
Moderna und Biontech/Pfizer passen ihre mRNA-Impfstoffe an die XBB-Varianten des Coronavirus an. Bildrechte: imago images/Wolfgang Maria Weber

Bekannte Hersteller folgen der Empfehlung der EMA nun. Biontech und Pfizer gaben vor zwei Wochen bekannt, dass sie den Einreichungsprozess gestartet haben. Wenn der Antrag genehmigt wird, soll ihr gemeinsamer Impfstoff unter dem Namen "Comirnaty Omikron XBB.1.5" unmittelbar nach der Zulassung an die EU-Länder ausgeliefert werden.

Moderna hat nun nachgezogen und mitgeteilt, dass die EMA den Zulassungsantrag für einen monovalenten, an die Variante XBB.1.5 angepassten Covid-19-Impfstoff angenommen hat. Vorbehaltlich der Zulassung werde die aktualisierte Version des mRNA-Impfstoffs "Spikevax" rechtzeitig für die Impfsaison im Herbst verfügbar sein.

Protein-Impfstoff gegen XBB.1.5 soll von Novavax kommen

Novavax Impfstoff Dosis
Ein an die XBB-Varianten des Coronavirus angepasster Protein-Impfstoff von Novavax soll im Herbst erhältlich sein. Bildrechte: imago images/Pixsell

Auch einen Impfstoff auf Protein- statt mRNA-Basis wird es geben, wenn es nach Hersteller Novavax geht. Das Unternehmen teilte Mitte Juni mit, seinen Impfstoff "Nuvaxovid" an XBB.1.5 anzupassen. Es sei sogar schon ein angepasster Impfstoff-Kandidat entwickelt worden und dieser werde bereits "in kommerziellem Maßstab" hergestellt.

Auch dieser Nicht-mRNA-Impfstoff soll laut Hersteller im Einklang mit WHO und Arzneimittelbehörden im Herbst auf den Markt kommen und weltweit verfügbar sein.

(rr)

2 Kommentare

Kurzkommentator vor 33 Wochen

"Covid-19: An XBB-Varianten angepasste Impfstoffe kommen wahrscheinlich im Herbst" - Ich kann's kaum erwarten .....

Brigitte Schmidt vor 33 Wochen

"Der Wildtyp von Sars-Cov-2..."

Warum spricht man hier vom Wildtyp? Ich denke der Begriff "Ursprungstyp" wäre zukunftssicherer.