Koreanischer Studienproband, der mit einem Exosuit (Roboter-Unterstützung) sprintet 1 min
Bildrechte: Assistive and Rehabilitation Robotics Lab at Chung-Ang University
1 min

Dieser Studienproband trägt einen zusätzlichen "Technik-Anzug", der vor allem seine Bewegungen im Hüftbereich unterstützt.

Mi 27.09.2023 16:36Uhr 00:40 min

https://www.mdr.de/wissen/videos/video-sprint-mit-exosuit-100.html

Rechte: Assistive and Rehabilitation Robotics Lab at Chung-Ang University

Video

Wissen-News Wie Roboter-Technik Menschen schneller rennen lässt

28. September 2023, 11:24 Uhr

Es ist längst keine bloße Science Fiction mehr: Mit tragbaren Roboter-Elementen können Menschen ihre Leistungsfähigkeit verbessern, auch beim Sprinten, wie eine neue Studie zeigt.

Normalerweise würde man mit einem aufgesetzten Rucksack langsamer sprinten als ohne ihn. Nicht aber, wenn der Rucksack Teil eines sogenannten Exosuits oder Exoskeletts ist, also einer tragbaren motorisierten Konstruktion, die die physische Leistungsfähigkeit steigert. Südkoreanische Forscher haben nun einen leichten, komfortablen Exosuit entwickelt, der Läufern hilft, ihre Sprintzeiten deutlich zu reduzieren. Das Gerät, ein Zusammenspiel zwischen Robotik und Sportwissenschaft, ist darauf ausgelegt, den Träger in jeder Phase des Laufens zu unterstützen, ohne die Bewegung zu beeinträchtigen. Das Hauptziel besteht darin, die menschliche Laufeffizienz zu steigern und die Sprintleistung zu verbessern, indem es die Muskelarbeit unterstützt und eine erhöhte Schrittfrequenz ermöglicht.

Bisherige Forschung hat bereits bewiesen, dass tragbare Roboter Stoffwechselverluste beim Laufen reduzieren können, und das Team wollte prüfen, ob solche Technologien auch die Sprintzeiten verbessern können. Die Tests zeigten, dass die mit Exosuit erzielten Zeiten auf 200 Metern im Durchschnitt 0,97 Sekunden schneller waren als ohne Rucksack und technische Unterstützung. Auffällig war dabei vor allem eine deutliche Leistungssteigerung in der ersten Hälfte des Sprints. Das deutet darauf hin, dass der Exosuit nicht nur die Sprintausdauer steigert, sondern auch die maximale Geschwindigkeit erhöht.

Koreanischer Studienproband, der mit einem Exosuit (Roboter-Unterstützung) sprintet
Dieser Studienproband trägt einen zusätzlichen "Technik-Anzug", der vor allem seine Bewegungen im Hüftbereich unterstützt. Auf diese Weise brauchten die Probanden im Experiment etwa eine Sekunde weniger für 200-Meter-Sprint als ohne Exosuit. Bildrechte: Assistive and Rehabilitation Robotics Lab at Chung-Ang University

Diese Entdeckung könnte eine revolutionäre Entwicklung in der Laufsporttechnologie darstellen, und zukünftige Studien könnten dazu beitragen, die Wirkungsweise dieser Exosuits besser zu verstehen und zu optimieren. Das Forscherteam hofft, dass die Ergebnisse als Ausgangspunkt für weiterführende Untersuchungen dienen, die darauf abzielen, mit Hilfe von tragbaren Robotern die Grenzen menschlicher Fähigkeiten weiter zu verschieben.

(rr)

Mehr zum Thema

2 Kommentare

THOMAS H vor 34 Wochen

Höher, Schneller, Weiter um noch mehr Ressourcen noch eher im Jahr als für das Jahr verbrauchte Ressourcen zu deklarieren.

Dumm, Dümmer, Am Dümmsten!

PS: Meine Meinung!

Shantuma vor 34 Wochen

Ist verboten, da es nunmal Doping ist. Punkt aus Feierabend.

Achja. die beste Transportmöglichkeit ist ZUG! Kein moderner Nonsense den Hippies vorschlagen.