Das MDR-Sinfonieorchester steht auf der Bühne des Leipziger Gewandhauses. Das Publikum applaudiert nach dem "Zauber der Musik"-Konzert "Fanfare". Am Pult steht Dirigent Michael Francis.
Das MDR-Sinfonieorchester auf der Bühne im Leipziger Gewandhaus Bildrechte: MDR/Maria-Sophie Serauky

Konzertsaison 2024/2025 - MDR-Konzerte am Morgen

Außenseiter

So, 23.03.2025 11:00 Uhr

Leipzig, Gewandhaus

Tickets 51/45/39/32/21 Euro, Schüler- und Studentenspezial 6 Euro

  • Arvo Pärt: Cantus in memory of Benjamin Britten
  • Wilhelm Petersen: Violinkonzert d-Moll op. posth. 4
  • Peter Tschaikowski: Sinfonie Nr. 5 e-Moll op. 64
  • MDR-SINFONIEORCHESTER
  • Constantin Trinks | Dirigent
  • Linus Roth | Violine

Wilhelm Petersen verfolgte seinen künstlerischen Weg abseits der Avantgarde. Zwar begleitete er anfangs den
revolutionären Aufbruch des Expressionismus mit seinen neuen Ausdrucksformen, fand aber um 1925 zu einer
tonal zentrierten und formal geklärten Tonsprache. Wie er war auch Tschaikowski gewissermaßen Außenseiter unter seinen Zeitgenossen, die sich vom westlich geprägten sinfonischen Stil abwandten und danach strebten, ein nationales russisches Idiom zu schaffen. So erfolgreich diese Bestrebungen des "Mächtigen Häufleins" auch waren – Tschaikowski bleibt der unumstritten bedeutendste russische Sinfoniker seiner Zeit.

Tickets 51/45/39/32/21 Euro, Schüler- und Studentenspezial 6 Euro