Bienenfreundliche Beet- und Balkonpflanze Lobularia: Duftende Blütenpolster für die ganze Saison

Duftsteinrich, Strand-Silberkraut, Strandkresse; botanisch: Lobularia maritima oder Alyssum maritimum

Angenehm duftend und anziehend für Bienen: Duftsteinrich, auch Strand-Silberkraut genannt, zeigt seine dichte Blütenfülle von Mai bis Oktober. Die Pflanzen bilden flache Polster, die nach Honig duften. Lobularia gedeiht auch auf dem Balkon gut.

Zahlreiche kleine lila und gelbe Blüten einer Duftsteinrich-Pflanze der Sorte 'Lavender Stream'
'Lavender Stream' nennt sich diese Duftsteinrich-Sorte mit kleinen Blüten in zarten Lila-Tönen. Besonders gut gedeiht Duftsteinrich auf durchlässigem, nicht zu nährstoffreichem Boden. Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner

Ob weiß, hellgelb, lila oder violett, den pflegeleichten Duftsteinrich gibt es in verschiedenen Farben. Unermüdlich bilden die Pflanzen von Mai bis Oktober immer neue, winzige Blüten. Eines haben alle Sorten gemeinsam: Sie duften süß, ihr Geruch erinnert an Vanille und Honig. Bekannt ist die Art auch unter dem Namen Strand-Silberkraut, da sie in ihrer Heimat im Mittelmeergebiet häufig in Küstennähe wächst.

Duftsteinrich pflanzen

Die einjährigen Pflanzen eignen sich für Balkonkästen, Ampeln und Steingärten sowie als Bodendecker oder Beeteinfassung. Als Unterpflanzung zwischen Rosen und unter Hochstämmchen machen sie sich ebenfalls gut. An einem sonnigen, warmen Standort fühlen sich die unkomplizierten Gewächse wohl. Am besten gedeiht Duftsteinrich auf durchlässigem, nicht zu nährstoffreichem Boden. In Töpfe oder Balkonkästen gesetzt, wächst Lobularia überhängend und bildet eine Art Schleppe für das Pflanzgefäß.

Duftsteinrich pflegen

Kleine weiße Blüten der Strandkresse
Der Duftsteinrich 'Snow White' zeichnet sich durch seinen kompakten Wuchs und die weiße Blütenfülle aus. Bildrechte: Daniela Dufft

Während sommerlicher Trockenheit benötigen die Lobularien regelmäßig Wasser, damit sie nicht austrocknen und verkümmern. Sollten sie doch mal die Blätter hängen lassen, hilft meistens Geduld: Nach heißen oder regnerisch-kalten Perioden werden alte Blüten einfach überwachsen. Lässt die Blühfreudigkeit nach, können die Pflanzen um etwa die Hälfte zurückgeschnitten werden. Die Gartenschere hilft auch dann, wenn Lobularia vom Rapsglanzkäfer befallen wurde. Die Schädlinge sind in den vergangenen Jahren immer mal wieder am Duftsteinrich aufgetreten, wie die Gartenfachberaterin Brigitte Goss berichtet. Nach einem Rückschnitt erhole sich die Pflanze erfahrungsgemäß wieder.

Auf einen Blick
Heimat Südeuropa, Nordafrika
Pflanzenfamilie Kreuzblütler ( Brassicaceae )
Wuchs reich verzweigte, kompakte, eher niedrig bleibende Pflanze, 10 bis 35 Zentimeter hoch
Blüte ja; je nach Sorte weiß, rosa, hellgelb, lila oder violett
Blütezeit Mai bis Oktober
Standort sonnig, warm
Boden durchlässig, mäßig nährstoffreich
Winterhart nein
Mehrjährig eher nicht, Vermehrung durch Selbstaussaat am gleichen Standort möglich
Besonderheiten Bienenweide; Duftpflanze; Lobularien können auch als Schnittblumen für die Vase genutzt werden

Bienenfreundliche Beet- und Balkonpflanze Lobularia: Duftende Blütenpolster für die ganze Saison

Angenehm duftend, robust und attraktiv für Bienen: Lobularien zeigen ihre dichte Blütenfülle von Mai bis Oktober. Die Pflanzen bilden flache Polster, die nach Honig und Vanille riechen. Auch in Töpfen gedeihen sie gut.

Zahlreiche kleine lila und gelbe Blüten einer Duftsteinrich-Pflanze der Sorte 'Lavender Stream'
Immer der Nase nach: Duftsteinrich, der den botanischen Namen 'Lobularia maritima' trägt, gibt es in verschiedenen Farben. Eines haben alle Sorten gemeinsam: Sie duften süß nach Vanille und Honig. 'Stream™ Lavender' gehört zu einer ganzen Serie von Lobularia-Züchtungen. Die einjährigen Pflanzen eignen sich für Balkonkästen, Ampeln und Steingärten sowie als Bodendecker oder Beeteinfassung. Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner
Zahlreiche kleine lila und gelbe Blüten einer Duftsteinrich-Pflanze der Sorte 'Lavender Stream'
Immer der Nase nach: Duftsteinrich, der den botanischen Namen 'Lobularia maritima' trägt, gibt es in verschiedenen Farben. Eines haben alle Sorten gemeinsam: Sie duften süß nach Vanille und Honig. 'Stream™ Lavender' gehört zu einer ganzen Serie von Lobularia-Züchtungen. Die einjährigen Pflanzen eignen sich für Balkonkästen, Ampeln und Steingärten sowie als Bodendecker oder Beeteinfassung. Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner
Zahlreiche kleine weiße Blüten einer Duftsteinrich-Pflanze der Sorte 'White Stream'
Lobularien bevorzugen einen sonnigen, warmen Standort mit durchlässigem, nicht zu nährstoffreichem Boden. Die Sorte 'Stream™ White' zeigt, wie der Name schon sagt, zahlreiche schneeweiße Blüten. Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner
Zahlreiche kleine lila Blüten einer Duftsteinrich-Pflanze der Sorte 'Purple Stream'
Die Pflanzen benötigen während sommerlicher Trockenheit regelmäßig Wasser, damit sie nicht austrocknen. Ein Vorteil der Lobularien: Nach heißen oder regnerisch-kalten Perioden werden die alten Blüten einfach überwachsen. Im Bild: die Sorte 'Stream™ Purple'. Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner
Zahlreiche kleine lila und gelbe Blüten einer Duftsteinrich-Pflanze der Sorte 'Bicolor Lilac Stream'
Die Sorte 'Bicolor Lilac Stream™' hat zweifarbige Blüten. Bienen fliegen sie gerne an - wie auch die anderen Lobularia-Züchtungen. Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner
Kugelförmige Duftsteinrich-Pflanzen in den Farben Hell- und Dunkellila in Töpfen stehen auf Betonklötzen in zwei Reihen nebeneinander auf einer gepflasterten Fläche
Experten von der Erfurter Lehr- und Versuchsanstalt haben festgestellt, dass die Pflanzen der 'Stream™'-Serie nicht nur in Töpfen sehr gut wachsen. Sie blühen selbst im Halbschatten in Beeten und kommen auch mit schwerem Boden zurecht. Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner
Zahlreiche kleine hellgelbe Blüten einer Duftsteinrich-Pflanze der Sorte 'Red Fox Yolo French Vanilla'
Bei den Lobularia-Sorten ist die Vielfalt groß. Wer sich zum Beispiel für hellgelbe Blüten erwärmt, für den ist möglicherweise 'Yolo French Vanilla' die richtige Wahl. Lobularien sind zwar einjährig, säen sich aber gerne selbst aus. Daher können sie sich über Jahre am gleichen Standort halten. Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner
MDR Garten-Moderator Jens Haentzschel und Zierpflanzenexpertin Luise Radermacher stehen hinter mehreren Töpfen mit Duftsteinrich (Lobularia maritima) auf dem Freigelände der Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau in Erfurt.
Lobularien-Test: Auf dem Gelände der Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau in Erfurt spricht die Zierpflanzenexpertin Luise Radermacher mit MDR Garten-Moderator Jens Haentzschel über die Duftsteinrich-Züchtungen. Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner
Alle (7) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 12. Mai 2019 | 08:30 Uhr

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 12. Mai 2019 | 08:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 12. Mai 2019, 08:30 Uhr