Capella de la Torre im Kloster Altzella

In die Welt von Leonardo da Vinci taucht die Capella de la Torre bei der MDR-Musiksommer Sonderausgabe ein. Im Kloster Altzella in Nossen spielt und singt das Spezialensemble für Alte Musik am 18. Juli ab 17 Uhr Musik aus der Zeit des Universalgenies – ein mitreißendes Spektakel auf historischen Instrumenten. Die Verlosung ist beendet. Alle Gewinnerinnen und Gewinner werden benachrichtigt.

Die Ruine der zweiten Klosterkirche des Klosters Memleben (Sachsen-Anhalt).
Ruine im Kloster Memleben Bildrechte: dpa

Nach Nossen zur ehemaligen Begräbnisstätte der Wettiner führt das Konzert der MDR-Musiksommer Sonderausgabe am 18. Juli: Im Klosterpark Altzella lässt die Capella de la Torre die musikalische Welt Leonardo da Vincis aufleben. Der Universalgelehrte war unter anderem auch als Instrumentenbauer und Komponist tätig und organisierte am Hof seines Dienstherrn auch große Feste, bei denen die Musik unverzichtbar war. Die Musikerinnen und Musiker der Capella de la Torre spielen auf Schalmei, Zink, Dulzian und anderen Instrumenten historischer Bauart Werke von Josquin des Prez, Heinrich Isaac und ihren Zeitgenossen. Die Interpretation der Capella führt das Publikum direkt in die Renaissance - lebendig und mitreißend, berührend und überraschend. Tickets für die Zeitreise zu Leonardo da Vinci waren ausschließlich zu gewinnen.

Kultur

Katharina Bäuml 32 min
Bildrechte: Andreas Greiner-Napp
Capella de la Torre
Capella de la Torre Bildrechte: Thorsten Eichhorst

Die in Deutschland beheimatete Capella de la Torre unter Leitung von Katharina Bäuml zählt zu den weltweit führenden Ensembles der Alten Musik. Ihre Programme sind vielfach preisgekrönt und bilden das breite Spektrum der Bläsermusik aus dem späten Mittelalter bis zur Renaissance ab. In Zusammenarbeit mit namhaften Gästen aus dem In- und Ausland sind auch Lieder mit Gesang, Percussion, Laute oder Orgel fester Teil des Repertoires.

Programm

Josquin des Prez: Tu solus qui facis mirabilia, In te Domine speravi
Heinrich Isaac: A la battaglia
Jean Hesdimois: Tutto il mundo è fantasia
Marchetto Cara: Tante volte sí sí sí
sowie weitere Werke von Niccolo Piffaro, Bartolomeo Tromboncino u. a.

Bitte beachten Sie, dass der Veranstaltungsort nicht barrierefrei ist.

MDR-Musiksommer Sonderausgabe

Mit der Sonderausgabe seines Musiksommers überrascht der MDR Konzertfans mit hochkarätigen Solisten und ungewöhnlichen Orten in ganz Mitteldeutschland. Konzerte im kleinen Kreis versprechen Musikgenuss und werden zugleich dem Gesundheitsschutz in Corona-Zeiten gerecht. Sämtliche Tickets sind kostenfrei und werden anstelle des üblichen Verkaufs verlost: Online und im Programm bei MDR KLASSIK, MDR KULTUR sowie dem jeweiligen MDR Landesprogramm.

Bis zum 28. August reist das Festival u. a. zu den Saalfelder Feengrotten, zum Kloster Memleben, zur Arche Nebra und zum Eisenbahnmuseum Chemnitz. Unter den hochkarätigen Künstlerinnen und Künstlern sind u. a. Christian Gerhaher und Gerold Huber, Sabine Meyer, Daniel Müller-Schott und Nils Mönkemeyer.

Das Programm wird in den nächsten Wochen immer montags auf mdr-musiksommer.de veröffentlicht, zeitgleich beginnt die Verlosung.

Dieses Thema im MDR-Programm: MDR KULTUR | 13.07.2020 | 06.30 Uhr