Lastwagen stehen auf der A2 in Fahrtrichtung Berlin an der Auf- und Abfahrt Magdeburg-Zentrum in einem Stau.
Am Freitag war die A2 bei Burg nach einem Lkw-Unfall stundenlang gesperrt. (Foto) Am Sonntag kam es bei Eilsleben zu einem weiteren Unfall. Bildrechte: picture alliance/dpa | Klaus-Dietmar Gabbert

Lange Staus Unfälle mit Flüssiggas, Gemüse und Fisch: A2 am Wochenende mehrfach gesperrt

27. November 2023, 11:56 Uhr

Die A2 in Sachsen-Anhalt musste am Freitag und am Wochenende nach mehreren Unfällen gesperrt werden. Am Freitagmorgen war ein Flüssiggas-Lkw bei Burg verunglückt. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Weil die Räumung schwierig war, musste die Autobahn stundenlang gesperrt werden. Am Sonntag verursachte ein weiterer Lkw-Unfall bei Eilsleben Stau: Dort mussten rund 20 Tonnen Fisch und Gemüse geborgen werden.

Auf der A2 in Sachsen-Anhalt kam es am Freitag und am Wochenende zu Staus nach Lkw-Unfällen. Am Freitag war die Autobahn zwischen Burg-Ost und Burg-Zentrum (Jerichower Land) stundenlang in beiden Richtungen gesperrt. Grund war ein Unfall mit einem Gefahrguttransporter am frühen Freitagmorgen. Die Strecke konnte erst Freitagabend wieder für den Verkehr freigegeben werden. Es kam zu langen Staus auf der A2 und auf den Umleitungsstrecken.

Gefahrguttransporter kippt an Baustelle auf A2 bei Burg um

Laut Polizei war es am Freitag gegen 6:40 Uhr zu dem Unfall gekommen. Dabei sei der Lkw an einer Großbaustelle in Höhe der Anschlussstelle Burg-Ost umgestürzt. Der Lastwagen, der Flüssiggas geladen hatte, sei in einem Graben liegen geblieben. Der 43 Jahre alte Fahrer wurde laut Polizei leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Weitere Personen wurden nicht verletzt. Die Unfallursache ist noch unklar. Die Ermittlungen dazu laufen.

Ein LKW liegt auf der Seite
Der Lkw, der Flüssiggas geladen hat, ist auf der A2 umgekippt. Bildrechte: Polizeiinspektion Magdeburg

Nach Angaben des Landkreises Jerichower Land hat durch den umgestürzten Gefahrgutlaster keine Gefahr für die Bevölkerung bestanden. Die Feuerwehr sei mit 75 Einsatzkräften vor Ort gewesen. Erst am Nachmittag konnte der umgekippte Lkw den Angaben zufolge aufgerichtet werden. Die Feuerwehr habe zunächst am Unfallort geprüft, ob der Tank des Lastwagens durch den Unfall beschädigt wurde. Ein Polizeisprecher sagte am Abend, es seien keine Gefahrenstoffe ausgetreten.

Unfall auf A2 bei Eilsleben: Lkw verliert tonnenweise Fisch und Gemüse

Am Sonntag kam es auf der Autobahn 2 in Richtung Hannover zwischen Bornstedt und Eilsleben zu einem weiteren Unfall. Nach Angaben der Polizei war ein Kühllaster am Vormittag von der Fahrbahn abgekommen und steckte im Schlamm fest. Der Fahrer sei unverletzt geblieben.

Der Laster habe rund 20 Tonnen Fisch und Gemüse verloren. Diese zu bergen sei schwierig gewesen: Etwa anderthalb Kilometer Fahrbahn wurden demnach mit einer Kehrmaschine gereinigt. Die Autobahn konnte den Angaben zufolge erst am späten Nachmittag wieder freigegeben worden.

MDR (Marvin Kalies, Fabienne von der Eltz, Maren Wilczek), dpa | Erstmals veröffentlicht am 24.11.2023

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 26. November 2023 | 19:00 Uhr

Mehr aus der Region Magdeburg

Erwachsene und Kinder räumen in einer Bibliothek. 5 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mehr aus Sachsen-Anhalt