Wintersportsaison Nationalpark Harz bereitet Skiloipen vor

30. November 2023, 07:35 Uhr

Der Harz bereitet sich auf die kommenden Wintersport-Saison vor. Die ersten Loipen wurden gespurt. Unter anderem sind auf Torfhaus und im Revier Schierke die Langlaufspuren vorbereitet. Allerdings reicht der Schnee noch nicht überall zum Skilaufen.

Im Harz wird die Wintersportsaison vorbereitet. Wie ein Sprecher des Nationalparks mitteilte, wurden die ersten Loipen gespurt.

Zunächst sei die Schneewittchenloipe auf dem Sonnenberg hergerichtet worden. Die Rehbergloipe wurde demnach schon mal angedrückt, um sie für weiteren Schneefall vorzubereiten. Außerdem hat man auf Torfhaus und im Revier Schierke mit dem Präparieren der Langlaufspuren begonnen.

Wie der Sprecher weiter mitteilte, reicht der Schnee aber noch nicht überall zum Skilaufen. Das betreffe vor allem unebene Untergründe. Loipen, die über Fahrwegen liegen, seien dagegen schon jetzt relativ gut zu nutzen.

Wanderer sollen Skiwanderwege nutzen

Der Nationalpark bereitet nach eigenen Angaben rund 150 Kilometer Loipen bei geeigneter Schneelage vor. Sie liegen vor allem in Höhen zwischen 350 und 930 Metern. Wanderer sollten nicht in den Spuren zu laufen, um die Strecken nicht zu beschädigen.

Die verschiedenen Loipen sind mit Skiwanderwegen verbunden. Ziel ist, Besucher so zu lenken, dass Schäden an der Natur vermieden werden.

MDR (Marvin Kalies, Dominik Kanuft)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 29. November 2023 | 16:30 Uhr

Mehr aus dem Harz

Naturfotograf 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
OB Tobias Kascha beim Ankickern im Jugendhaus in Wernigerode 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mehr aus Sachsen-Anhalt