Filmklappe Dreharbeiten Symbolbild
Das ZDF dreht für den "Schimmelreiter" in Stendal. (Symbolbild) Bildrechte: MDR/Andreas Lander

"Der Schimmelreiter" Dreharbeiten in Stendal: Sperrungen rund um die Marienkirche

30. November 2023, 10:10 Uhr

Die Innenstadt von Stendal ist am Donnerstag Drehort für die Neuverfilmung von "Der Schimmelreiter". Während das ZDF dort dreht, müssen sich Autofahrer auf Behinderungen einstellen. Rund um die Marienkirche sind die Straßen komplett gesperrt.

Rund um die Marienkirche in Stendal sind am Donnerstag alle Straßen gesperrt. Grund sind Dreharbeiten des ZDF für die Neuverfilmung der Novelle "Der Schimmelreiter" von Theodor Storm. Eine der Hauptdarstellerinnen ist die Schauspielerin Annette Frier.

Die Innenstadt sollte laut Stadt mit dem Auto gemieden werden. Bereits seit Montag wird in Stendal gedreht, womit Verkehrseinschränkungen verbunden sind. Die Dreharbeiten sollen bis kommenden Dienstag dauern.

Regisseurin Francis Meletzky erzählt im Audio, warum sich das ZDF für Stendal entschieden hat:

Vierte Verfilmung

In der Novelle "Der Schimmelreiter" aus dem Jahr 1888 geht es um Hauke Haien. Er steigt wegen seiner mathematischen Begabung zum Deichgrafen auf und lässt einen neuen Deich bauen. Darüber gerät er mit den Dorfbewohnern in Streit. In einer stürmischen Nacht bricht der alte Damm, Haukes Frau und Tochter sterben. Er begeht daraufhin Selbstmord.

Die Novelle von Theodor Storm wurde 1933 erstmalig verfilmt. Diese Version gilt als Propagandafilm des Nationalsozialismus. Weitere Verfilmungen folgten in den Jahren 1978 und 1984.

Mehr zum Thema Dreharbeiten in Sachsen-Anhalt

MDR (Bernd-Volker Brahms, Mario Köhne, Dagmar Borchert, Marcel Knop-Schieback) | Erstmals veröffentlicht am 27.11.2023

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 30. November 2023 | 07:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Altmark und Elb-Havel-Winkel

Mehr aus Sachsen-Anhalt