Statistik Drei von vier Kindern in Sachsen haben Geschwister

10. April 2024, 16:15 Uhr

Die meisten minderjährigen Kinder in Sachsen leben mit Geschwistern zusammen in einem Haushalt. Wie das Statistische Landesamt am Dienstag mitteilte, lebten im vergangenen Jahr drei von vier Kindern mit Brüderchen oder Schwesterchen zusammen. Nur jedes vierte Kind war Einzelkind. Nach ersten Ergebnissen des Mikrozensus hatte fast die Hälfte der Kinder in Sachsen zumindest eine Schwester oder einen Bruder. Etwa ein Viertel der Kinder lebte mit noch mehr Geschwistern zusammen.

 

Zwei kleine Geschwister malen am Schreibtisch
Fast drei Viertel der Kinder in Sachsen wachsen mit Geschwistern auf. (Symbolbild) Bildrechte: imago images/Cavan Images

Verheiratete Paare oft mit mehr Kindern

Die Unterschiede zwischen Stadt und Land sind nach Angaben der Statistikbehörde aus Kamenz nur gering. Größeren Einfluss habe aber der Umstand, ob die Erwachsenen im Haushalt verheiratet sind oder nicht. In Familien, in denen verheiratete Paare lebten, liege der Anteil der Kinder mit Geschwistern bei rund 80 Prozent. In Familien mit unverheirateten Erwachsenen oder mit Alleinerziehenden sei der Anteil der Einzelkinder deutlich höher. Hier hätten etwa zwei Drittel der Kinder eine Schwester oder einen Bruder. 

MDR (ben)/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Nachrichten | 10. April 2024 | 16:00 Uhr

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Mehr aus Sachsen

Ein falsch parkendes Auto. 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min 18.05.2024 | 20:29 Uhr

Wen Falschpaker in Leipzig stören, der kann das seit diesem Jahr über eine städtische Plattform melden. Das wird auch rege genutzt.

MDR aktuell 19:30 Uhr Sa 18.05.2024 19:30Uhr 02:02 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
SSP - UWE-FESTIVAL 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
SSP - BAUMKÜBEL 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK