Kurzzeitladen Neukirchen
Josephine Leonhardt-Dietrich von der Kurzzeitladen GbR ist froh mit ihrem Konzept zur Belebung von Innenstädten im Erzgebirge beizutragen. Bildrechte: MDR/Anett Linke

Innenstadtbelebung Gegen den Leerstand: Kurzzeitläden im Erzgebirge laden zum Ausprobieren ein

25. Februar 2024, 14:40 Uhr

Leerstand in Innenstädten ist für viele Städte ein großes Problem. Um den Leerstand nicht nur kurzzeitig zu beenden, sind neue Konzepte gefragt. Die Kurzzeitladen GbR bietet seit rund zwei Jahren Lösungen im Erzgebirge.

In Neukirchen streift eine Kundin begeistert durch ein Modegeschäft und zieht verschiedene Pullover und Hosen hervor. "Sonst muss ich immer nach Chemnitz fahren", sagt sie. Denn in der erzgebirgischen Gemeinde ist Shopping normalerweise nicht möglich. Für eine Woche hat sich Silke Glanzberg, die sonst ein Modegschäft in Oelsnitz betreibt, im Kurzzeitladen in Neukirchen eingemietet.

"Für mich ist es eine Möglichkeit meinen Kunden etwas entgegenzukommen und auch Werbung für meinen Laden in Oelsnitz zu machen", sagt sie. Bereits im vergangenen Juni hatte sie den Verkauf in Neukirchen ausprobiert. "Viele Kundinnen waren begeistert und haben mich gefragt, ob ich wiederkomme", erzählt sie. Die Kundin im Laden nickt. "Es wäre toll, wenn es so einen Laden ständig hier geben würde", sagt sie. "Im Internet einkaufen ist einfach nicht das Gleiche."

Kurzzeitläden sollen zum Ausprobieren einladen

Dass Glanzberg so einfach für eine Woche in Neukirchen ein Modegeschäft anbieten kann, liegt an der Kurzzeitladen GbR von Nadja Hecker und Josephine Leonhardt-Dietrich. Sie betreuen für Besitzer leerstehende Läden im Erzgebirge und finden kurzzeitige Mieter. Sie übernehmen die Werbung und die komplette Abwicklung. Außerdem haben sie die Läden mit Möbeln und einem Kassensystem ausgestattet.

Insgesamt vier Kurzzeitläden betreuen die beiden im Erzgebirge: zwei in Neukirchen, einen in Zwönitz und einen in Stollberg. Ein weiterer Laden in Oelsnitz wurde gerade an einen Langzeitmieter abgegeben. "Die Idee ist vor zwei Jahren entstanden, weil quasi vor unserer Haustür ein leerer Laden war", erzählt Leonhardt-Dietrich. Die Idee sei, dass Händler und Kreative in den Kurzzeitläden die Möglichkeit bekommen, ihre Produkte und den Standort auszuprobieren und dann "hoffentlich auch langfristig ein Objekt zu mieten und den Leerstand zu verringern."

"Kurzzeitladen aktiv" bietet Gesundheits- und Kreativkurse

Neben einem Verkaufsladen gibt es in Neukirchen auch einen "Kurzzeitladen aktiv". Hier werden Kreativ- und Gesundheitskurse angeboten. Elisabeth Kunz, die zweimal im Monat einen Malkurs anbietet, hat sich damit einen Traum erfüllt. Ihr Kurs richtet sich an Menschen ab zehn Jahren, die "gerne malen, aber Zuhause keinen Platz oder keine Zeit haben".

Gewinn will sie damit nicht machen, sondern ein zusätzliches kreatives Angebot in der Gemeinde schaffen. "Es könnte ruhig mehr solche Angebote in Neukirchen geben", sagt sie. Deshalb ist sie froh, dass der Kurzzeitladen es kostengünstig möglich macht. "Ich gehe auch gern in andere Kurse, die hier angeboten werden", so Kunz.

Laut Leonhardt-Dietrich werden die Angebote unterschiedlich gut angenommen. "Der Yoga-Kurs ist sehr beliebt und findet deswegen immer gleich dreimal hintereinander statt", erzählt sie. "Andere Angebote wurden zwei-, dreimal ausprobiert und dann eingestellt, weil das Interesse nicht so groß war." Darüber muss sich Kunz bei ihrem Malkurs keine Gedanken machen. Die nächsten Termine sind bereits ausgebucht.

Das Rathaus von Neukirchen.
Die Gemeinde Neukirchen im Erzgebirge ist froh, dass über die Kurzzeitläden zusätzliche Angebote für die Bürger gemacht werden. Bildrechte: coperservice1/Joerg Vogel

Gemeinde froh über Leerstandsbelebung

Die Gemeinde Neukirchen ist sehr froh über die Kurzzeitläden in der Stadt. "Die verschiedenen Workshops oder Sportstunden, die es im aktiven Kurzzeitladen gibt, sprechen unterschiedliche Zielgruppen und Generationen an", sagt Jana Gratias, Netzwerkkoordinatorin von Neukirchen. "Sie ermöglichen unseren Bürgerinnen und Bürgern die Teilnahme an Aktivitäten, die sonst für sie gegebenenfalls gar nicht erreichbar wären." Beide Läden würden zur Vielfalt in der Gemeinde und zur Belebung des Leerstands beitragen.

Beide Läden tragen zur Vielfältigkeit von Kauf- und Mitmachangeboten im Ort bei und beleben den sonstigen Leerstand.

Jana Gratias Netzwerkkoordinatorin von Neukirchen

Silke Glanzberg will auf jeden Fall bald wieder nach Neukirchen kommen. "Immer geht das nicht, da ich meinen Laden mit einer Angestellten betreibe und ja in Oelsnitz nicht zumachen kann, wenn ich hier bin", sagt sie. Sollte das Angebot ihrer Verkaufswochen aber weiterhin so gut angenommen werden, will sie sich überlegen, eventuell langfristig einen Laden in Neukirchen zu eröffnen.

MDR (ali)

0 Kommentare

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen

Kultur

Szene aus 'Chronik der Weltuntergänge' 1 min
Bildrechte: Klaus Gigga, Theater Junge Generation
1 min 19.04.2024 | 14:20 Uhr

Am 20. April findet zum 10. Mal die Lange Nacht der Dresdner Theater statt. Intendant des Staatsschauspiels Dresden Joachim Klement verrät bei MDR KULTUR u.a. warum der Fokus auf dem gesellschaftlichen Miteinander liegt.

MDR KULTUR - Das Radio Fr 19.04.2024 14:08Uhr 00:19 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/klement-lange-nacht-theater-dresden-audio-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Kultur

Skulpturen mit Badeanzug und Badekappe von Carole A. Feuerman 1 min
Bildrechte: IMAGO / Manfred Segerer
1 min 19.04.2024 | 13:46 Uhr

Ostdeutsche Fotografien von drei Künstlern sind jetzt zu sehen auf der Berlinale. Dazu Frank Weinhold, der Kulturmanager des Chemnitzer Kunstfestivals "Begehungen", im MDR Kulturgespräch.

MDR KULTUR - Das Radio Fr 19.04.2024 13:33Uhr 00:40 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/chemnitz/oton-chemitzer-kunstfestival-fotoausstellung-biennale-venedig-audio-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Kultur

Goldammer # 07, 2009 (from the series 'Aves') 3 min
Bildrechte: Edgar Leciejewski
3 min 19.04.2024 | 13:45 Uhr

Ostdeutsche Fotografien von drei Künstlern sind jetzt zu sehen auf der Berlinale. Dazu Frank Weinhold, der Kulturmanager des Chemnitzer Kunstfestivals "Begehungen", im MDR Kulturgespräch.

MDR KULTUR - Das Radio Fr 19.04.2024 13:34Uhr 03:07 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/chemnitz/Weinhold-chemitzer-kunstfestival-fotoausstellung-biennale-venedig-audio-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio