Schwerer Unfall Auto rast in Gegenverkehr: Sieben Verletzte auf S200 bei Mittweida

04. April 2023, 16:42 Uhr

Mehrere Verletzte und Totalschaden an zwei Fahrzeugen sind die Folgen eines schweren Unfalls auf der Staatsstraße 200 bei Mittweida. Wie die Polizei in Chemnitz am Dienstag mitgeteilt hat, war am Montagnachmittag zwischen Mittweida und Ottendorf ein 72 Jahre alter Autofahrer nach einem Überholmanöver in den Gegenverkehr geraten und mit zwei anderen Fahrzeugen kollidiert.

Wie die Polizei weiter berichtete, wurden bei dem Unfall der mutmaßliche Unfallverursacher und seine 62 Jahre alte Beifahrerin, eine 42-Jährige und drei Kinder im Alter von sieben, zwölf und 13 Jahren schwer verletzt. Die Fahrerin eines sogenannten Microcars wurde leicht verletzt. Die Unfallopfer wurden in Krankenhäuser gebracht, auch unter Einsatz eines Rettungshubschraubers. Die S200 war für etwa dreieinhalb Stunden gesperrt. Nach Polizeiangaben entstand ein Sachschaden von rund 18.000 Euro.

MDR (wim)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | MDR SACHSENSPIEGEL | 03. April 2023 | 19:00 Uhr

Mehr aus der Region Chemnitz

Drei Personen bei einer Schokoladenverköstigung 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mehr aus Sachsen

Eine Frau mit Jacke und roten Pullovor auf einer Wiese 1 min
Bildrechte: MDR
1 min 21.06.2024 | 09:24 Uhr

In Sachsen kann es am Freitag wieder zu Unwettern kommen. Gewitter, heftige Schauer und sogar Hagelschlag können örtlich möglich sein, sagt MDR-Wetterexpertin Susanne Langhans.

Fr 21.06.2024 08:41Uhr 00:51 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/video-834882.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video