Eine Leuchtreklame in filigraner Schrift auf einem gelblichen Gebäude, das gerade eingerüstet ist.
Die Leuchtreklame über die Plauener Spitze ist zurück - allerdings auf einem anderen Gebäude. Bildrechte: MDR/Bernd Schädlich

Nach Sanierung Licht an! Historische Leuchtreklame strahlt wieder in Plauen

18. Juni 2023, 18:22 Uhr

Zehn Jahre lang mussten die Menschen in Plauen auf die berühmte Leuchtreklame "Plauener Spitze bekannt auf dem Weltmarkt" verzichten. Jetzt ist sie frisch saniert ins Stadtbild zurückgekehrt. Zu verdanken ist das vor allem einem Mann, der sich lange Zeit dafür eingesetzt hat.

In Plauen ist am Freitag eine historische Leuchtreklame wieder in Betrieb genommen worden. Der Schriftzug "Plauener Spitze bekannt auf dem Weltmarkt" prangt weit sichtbar auf dem Dach eines ehemaligen Textilbetriebes in der Plauener Eltsteraue. Der Schriftzug ist nach Angaben der Stadt circa 34 Meter lang. Er stammt aus dem Jahre 1974 und wurde zuletzt aufwendig saniert. 

Stadtrat setzte sich für Industriedenkmal ein

Auf Initiative des Plauener Stadtrats Bernd Stubenrauch (SPD) war das Industriedenkmal vor zehn Jahren abmontiert und eingelagert worden: "Es war ein Klumpen Rost. Aber man hat darauf Wert gelegt, dass man so viel möglich erhält. Sogar intakte Leuchtstoffröhren wurden gesichert. Die Denkmalbehörde hat das sofort zum Denkmal erklärt", sagt Stubenrauch.     

Es war ein Klumpen Rost. Aber man hat darauf Wert gelegt, dass man so viel möglich erhält.

Bernd Stubenrauch (SPD) Stadtrat in Plauen

Sponsoren ermöglichen Rückkehr der Leuchtreklame

Durch Unterstützung der Wüstenrotstiftung, des Landes Sachsen und Plauener Vereine konnte eine Firma aus Leipzig im August 2022 mit der Sanierung der Werbeteile beginnen. "Das ist fast ausschließlich altes Material in den Originalfarben Grau, Hellgrau und die Schrift Weiß", berichtet Stubenrauch. Die städtische Denkmalpflegerin Dagmar Groß ergänzt: "Darüber hinaus wurden die Blechkästen entrostet und die Neonröhren durch LED-Technik ersetzt."

Sanierung kostet 250.000 Euro

Rund 250.000 Euro hat das laut Stadt gekostet. Montiert ist der Schriftzug jetzt in 22 Metern Höhe auf dem Dach eines gut 100 Jahre alten Betriebsgebäudes in unmittelbarer Nähe des alten Standorts. Inhaber Roland Fuhrmann war dazu sofort bereit: "Es musste natürlich geprüft werden, ob es statisch möglich ist. Glücklicherweise ist es so gewesen", sagt Fuhrmann und fügt an: "Man hat das Gefühl, es hat schon immer dahin gehört, obwohl es ursprünglich 50 Meter daneben war."

MDR (sth)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalreport aus dem Studio Chemnitz | 16. Juni 2023 | 16:30 Uhr

Mehr aus dem Vogtland und Greiz

Geloebnis 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 22.05.2024 | 21:25 Uhr

Bei einem feierlichen Gelöbnis haben 75 Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr in Weida ihren Eid abgelegt.

Mi 22.05.2024 19:30Uhr 00:25 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/ost-thueringen/greiz/video-weida-bundeswehr-rekruten-eid-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mehr aus Sachsen