Feuerwehrschläuche liegen nach einem Großbrand vor dem Werktor eines Entsorgungslagers.
Mehr als 100 Feuerwehrleute waren bei dem Großbrand in der Wilsdruffer Vorstadt im Einsatz. Bildrechte: picture alliance/dpa | Sebastian Kahnert

Konsequenzen Nach Brand in Dresdner Entsorgungsbetrieb: Verbandschef fordert Batteriepfand

11. August 2023, 18:01 Uhr

Während die Polizei nach dem Großbrand in einer Lagerhalle in Dresden noch ermittelt, ist sich der Präsident des Bundesverbandes der deutschen Entsorgungswirtschaft, Peter Kurth, schon ziemlich sicher, dass beschädigte Batterien die Ursache sind. Um zukünftig solche Brände zu verhindern, hat er einen dringenden Appell an die Politik.

Nach dem verheerenden Brand in einem Entsorgungsunternehmen in Dresden verlangt der Präsident des Bundesverbandes der deutschen Entsorgungswirtschaft, Peter Kurth, ein Umdenken bei der Batterie-Entsorgung: "Allen Angehörigen in der Branche ist klar, dass es sich hier um Brandfälle handelt, die aufgrund von beschädigten Lithium-Ionen-Akkus, also Batterien, entstanden sind."

Die Politik ist aufgefordert, endlich dafür zu sorgen, dass die Batterien in Entsorgungswege gelangen, die eine ordnungsgemäße Entsorgung sicherstellen.

Peter Kurth Präsident des Bundesverbandes der deutschen Entsorgungswirtschaft

Politik soll Batterie-Entsorgung neu regeln

Die Politik sei aufgefordert, endlich dafür zu sorgen, dass die Batterien in Entsorgungswege gelangen, die eine ordnungsgemäße Entsorgung sicherstellen. "Wenn wir den Verbraucherinnen und Verbrauchern zumuten, jede Bierflasche und jede Bierdose mit einem Pfand in den Supermarkt zu bringen, warum machen wir ein solches Pfand bei den Batterien nicht", fragt sich Kurth.

Feuer brach in Nacht zum Donnerstag aus

Das Feuer in der Lagerhalle in der Wilsdruffer Vorstadt war am Donnerstag kurz nach Mitternacht ausgebrochen. Am Donnerstagnachmittag war der Großbrand gelöscht. Laut Polizei gab es keine Verletzten. In der Halle in der Rosenstraße befanden sich nach Angaben der Feuerwehr vor allem Verpackungsmüll aus dem gelben Sack sowie mehrere Fahrzeuge und Maschinen.

Polizei geht Brandursache auf den Grund

Am Freitag sollte die Halle in der Rosenstraße wieder dem Betreiber übergeben werden. Das bestätigte ein Sprecher der Feuerwehr MDR SACHSEN. Das Feuer sei in der Nacht zum Freitag nicht wieder aufgeflammt. Eine Brandwache hatte das Areal in der Rosenstraße gesichert. Brandursachen-Ermittler wollen zudem die Halle untersuchen und herausfinden, was das Feuer verursacht hat.

MDR (sth/msk)/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Nachrichten | 11. August 2023 | 10:00 Uhr

Mehr aus der Region Dresden

Das Logo der Firma, daneben verschiedene medizinische Produkte 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
eine Frau im Gespräch 5 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mehr aus Sachsen

Eine Frau nimmt ein Buch aus einer Kiste 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK