Kommunalwahl Markus Wiesenberg wird neuer Bürgermeister in Altenberg

Vor der Bürgermeisterwahl in Altenberg war klar, es wird etwas Historisches passieren. Denn nach 32 Jahren im Amt musste Bürgermeister Thomas Kirsten Platz machen. Er durfte altersbedingt nicht mehr antreten. Sein Nachfolger kommt allerdings nicht wie erwartet von den Freien Wählern. Die CDU holte den Posten. Markus Wiesenberg wird der Nachfolger von Thomas Kirsten.

Markus Wiesenberg (CDU) ist neuer Bürgermeister in Altenberg
Seit März ist Markus Wiesenberg Vorsitzender des Altenberger CDU-Regionalverbandes. Der 33-Jährige lebt mit seiner Partnerin und zwei Kindern in Altenberg. Bildrechte: Florian Glatter

Markus Wiesenberg (CDU) ist am Sonntag zum neuen Bürgermeister der Stadt Altenberg im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge gewählt worden. Auch am Tag danach ist Wiesenberg immer noch überwätigt vom Wahlergebnis und spricht von einer verrückten Wahlnacht. Der CDU-Politiker hat sich mit 71,2 Prozent der Stimmen gegen Andreas Scholte van Mast (AfD) und Henry Beeckmann (FWV) durchgesetzt. Wiesenberg folgt damit auf Thomas Kirsten, der nach 32 Jahren im Amt seinen Platz im Rathaus räumen muss. Die Amtsübergabe ist für September geplant.

Diese Wahlnacht war verrückt und ist auch jetzt noch nicht richtig angekommen. Dass ich doch viel richtig gemacht haben muss, dass das Ergebnis so eindeutig ist.

Markus Wiesenberg (CDU) Neuer Bürgermeister von Altenberg

Wiesenberg kennt seine Stadt

Wiesenberg ist seit 2016 in der Stadtverwaltung angestellt. Er arbeitet nach im Bürgerbüro und im Gewerbeamt. Auch dadurch habe der gebürtige Dresdner viele Kontakte zu den Unternehmern und Menschen im Ort aufbauen können. Außerdem engagiert sich Wiesenberg in zahlreichen Vereinen, unter anderem als Streckenposten bei Motorsportveranstaltungen, Organisator für Biathlonläufe und er hilft auch bei Faschingsfeiern aus. Dabei sei er sich für nichts zu schade, sondern will anpacken, auch als Bürgermeister.

Ich habe beim Pflegedienst mitgemacht, ich stand in einer Backstube, habe Bier gezapft. Ich mache alles was nötig ist und wo ein Verein sich freut. Ich werde auch versuchen, das weiter zu machen, mal Bier zu verkaufen und mit den Leuten zu reden.

Markus Wiesenberg (CDU) Neuer Bürgermeister von Altenberg

Denn nur mithilfe der Einwohner ließe sich Altenberg in den nächsten sieben Jahren verändern, ist sich Wiesenberg sicher. Seiner Ansicht nach soll das unter anderem ein besseres Angebot für Schlechtwetter-Touristen, Flächen für Gewerbe und die Förderung der Regionalität sein.

Mit Thomas Kirsten geht eine Institution

Mit dem Bürgermeisterwechsel in Altenberg geht eine Ära in der osterzgebirgischen Gemeinde zu Ende. Seit 1990 stand Thomas Kirsten an der Spitze des Ortes und hat es immer wieder geschafft, seinen Ort zum Gesprächsthema zu machen. Im Mittelpunkt stand dabei stets Kirstens Engagement für den Wintersport. Altenberg ist fester Bestandteil im Weltcup-Kalender der Bob-, Rodel- und Skeleton-Athleten und hat auch schon große Biathlon-Wettkämpfe ausgetragen. 2019 fiel der Startschuss für den Umbau der Biathlonanlage. Und mehrfach hat der ehemalige Biathlet Anlauf genommen, um die Olympischen Winterspiele nach Altenberg zu holen. Erstmals 2013 - Kirsten sagte damals: "Die Bewerbung mit der Leitstadt Leipzig für die Sommerspiele 2012 hatte bereits zwei Stufen erfolgreich genommen. Wir Sachsen haben gute Argumente, wir können das."

MDR (fg/kh)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | in den Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden | 13. Juni 2022 | 15:30 Uhr

Mehr aus Dippoldiswalde und Sebnitz

Mehr aus Sachsen