Nahverkehr Dresdner Verkehrsbetriebe: Neue Stadtbahnen in der Werkstatt

Weniger Energieverbrauch im Fahrgastraum, mehr Stellplätze für Kinderwagen und Rollstuhlfahrer, Panoramafenster sowie ein ausgeklügeltes Beleuchtungssystem - so stellen die DVB die neuesten Straßenbahnen in ihrem Fuhrpark vor. Die neuen Stadtbahnen werden nach Angaben der Verkehrsbetriebe in der Lausitz hergestellt und sollen künftig mehr Fahrgästen Platz bieten - allerdings im Stehen. Wer die neue Bahn testen möchte, hat gute Chancen auf der Strecke zwischen zwischen Kleinzschachwitz und Gorbitz - wenn die Bahnen aus der Werkstatt zurück sind.

Straßenbahn in Dresden
Die neuen Straßenbahnen in Dresden bieten bis zu 290 Fahrgästen Platz. Am Wochenende waren sie das erste Mal mit Fahrgästen im Testbetrieb - inzwischen sind die Bahnen aber wieder in der Werkstatt. Bildrechte: IMAGO / Sven Ellger

Die beiden neuen Stadtbahnen der Dresdner Verkehrsbetrieb sind aktuell doch noch nicht im Einsatz. Unternehmenssprecher Falk Lösch sagte, die Züge seien in noch in der Werkstatt. Es müssten nach den öffentlichen Testfahrten am vergangenen Wochenende noch kleinere Anpassungen an den neuen Zügen vorgenommen werden. Dabei gehe es um die Steuerung der Haltewunschtasten und Anzeigen im Fahrerstand, die durch den Hersteller im Rahmen der Gewährleistung optimiert würden. Eigentlich sollte bereits seit dem Wochenende ein Zug planmäßig auf der Linie 2 fahren und einer für die Fahrerausbildung unterwegs sein.

Bis Herbst 2023 sollen alle neuen Bahnen einsatzbereit sein

Alle neuen Stadtbahnen sollen bis Oktober 2023 einsatzbereit sein. Insgesamt 30 Stadtbahnwagen haben die DVB bestellt. Drei Züge seien bereits in Dresden, ein vierter werde noch bis Jahresende erwartet. Zugelassen für den Verkehr mit Fahrgästen sind bislang zwei Bahnen. Der DVB-Sprecher sagte, der größte Vorteil sei die 30 Prozent höhere Kapazität. Zudem seien die Türen für den Fahrgastwechsel breiter. Die Wagen verfügen über USB-Ladedosen und Wlan. Zudem seien es die ersten Bahnen in Dresdens Stadtverkehr, die über Klimaanlagen verfügen.

Die neuen Straßenbahnen fahren zunächst ausschließlich auf der Linie 2, später auch auf der 3. Beide Strecken sind für die breiteren Fahrzeuge vorbereitet. Mit den neuen Stadtbahnen sollen die letzten alten Tatra-Bahnen und auch erste Niederflurbahnen aus den 1990er-Jahren ersetzt werden.

MDR (lam)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden | 22. November 2022 | 15:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen

Ein Mann geht über eine eingleisige Eisenbahnbrücke mit Video
Immer wieder müssen Polizei und Deutsche Bahn Schäden ermitteln, die Buntmetalldiebe und Kabeldiebe an der Neißebrücke in Hirschfelde anrichten. Sie zerschneiden Meldekabel, Signalkabel und Kabelschächte, um das Material zu klauen und das darin befindliche Kupferkabel zu Geld zu machen. Bildrechte: Bundespolizei Ebersbach
Ski Loessnitz 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 29.01.2023 | 14:02 Uhr

Es muss nicht immer das Erzgebirge sein. In Sachsens Höhenlagen liegt Schnee und der lockt eine Menge Skifahrer an. So wie hier bei Lößnitz an diesem Wochenende.

So 29.01.2023 12:27Uhr 01:20 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/chemnitz/annaberg-aue-schwarzenberg/video-schnee-skifahren-loessnitz-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video