Theater-Sanierung Nach Umbau: Keiner schwitzt oder friert im Theater Meißen

12. Dezember 2022, 14:38 Uhr

Nach elfmonatiger Bauzeit heißt es im Theater Meißen wieder "Vorhang auf". Seit Anfang 2022 wurde das Theater auf den modernsten Stand im Bereich Brandschutztechnik gebracht. Auch die Lüftungsanlage wurde in diesem Zuge erneuert, teilte das Theater mit. Der Meißner Oberbürgermeister Olaf Raschke (parteilos) zeigte sich im Gespräch mit MDR SACHSEN erfreut über den "kosten- und fristgerechten" Umbau. Gleichzeitig dankte er dem Freistaat Sachsen für die Fördermittel in Höhe von 1,9 Millionen Euro. Insgesamt haben die Baukosten 2,6 Millionen Euro betragen.

Raschke zufolge sind im Dachboden sieben Tonnen historischer Technik, darunter 65 Jahre alte Lüftungsanlagen, ersetzt worden. Dafür erhielt das Dach neue Stahlbeton-Träger. Neben Umbauten an der Bühne und die Umstellung der Saalbeleuchtung auf LED sorge eine "Wärmerückgewinnungs-Anlage" im Theater dafür, dass "wir im Sommer nicht mehr schwitzen und im Winter nicht frieren", sagte das Stadtoberhaupt. Der Theaterbetrieb auf der Kleinen Bühne für Kinder sei wieder angelaufen. Die große Bühne werde ab dem Silvesterkonzert am 31. Dezember 2022 wieder bespielt. Im ersten Halbjahr 2023 sind im Theater mehr als 100 Veranstaltungen geplant.

MDR (wim)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Nachrichten | 13. Dezember 2022 | 13:00 Uhr

Mehr aus Meissen

Nachrichten

Drei Jungen sitzen in einem blauen Auto. Ein anderer steht mit seinem blauen Moped daneben. mit Video
Die vier Oberschüler aus Weinböhla versuchen kommendes Schuljahr einen alten Trabant zu restaurieren. Bildrechte: MDR/Adam Beyer

Mehr aus Sachsen

See in Mitteldeutschland 89 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK