Regionajet im Anflug auf den Flughafen Dresden
Der Wechsel in den Winterbetrieb auf dem Dresdner Flughafen bringt Änderungen im Fahrplan mit sich. Bildrechte: Tino Plunert

Winterflugplan Winterbetrieb in Dresden und Leipzig mit abgespecktem Flugplan

30. Oktober 2022, 18:40 Uhr

An den Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden gilt seit Sonntag der Winterflugplan. In den kommenden Monaten gibt es weniger Flüge, da einige klassische Sommerurlaubsziele seltener oder gar nicht mehr angeflogen werden. So werden in Dresden Hurghada und Zürich bis zum Frühjahr häufiger, Fuerteventura dagegen nicht mehr angeflogen. Vom Flughafen Leipzig/Halle geht es nach London, Mallorca oder in die Türkei, aber nicht mehr nach Düsseldorf.

Im Vergleich zu den vergangenen Monaten wird es ruhiger zugehen im Terminal in Dresden-Klotzsche, denn vor allem klassische Sommerurlaubsziele am Schwarzen Meer und am Mittelmeer werden bis zum Frühjahr nicht mehr angeflogen.

Sonnenhungrige und Wärmeliebende können aber in den Wintermonaten von Dresden immer noch direkt auf die Kanaren und Mallorca sowie nach Antalya und Hurghada gelangen.

Flughafenfirma begründet mit Reiseangeboten

"Verschiedene Ziele werden im Winter von Reiseveranstaltern und Airlines nicht angeboten, beispielsweise Destinationen in Griechenland", sagt Arne Schwerin von der Mitteldeutschen Flughafen AG.

Verschiedene Ziele werden im Winter von Reiseveranstaltern und Airlines nicht angeboten, beispielsweise Destinationen in Griechenland.

Arne Schwerin Stellvertretender Pressesprecher der Mitteldeutschen Flughafen AG

Bei den innereuropäischen Linienflügen gibt es ebenfalls Änderungen.

Nicht in den Winterflugplan zurückgekehrt ist die coronabedingt eingestellte Verbindung nach Stuttgart und auch Köln/Bonn wird vorerst nicht mehr angesteuert.

16 Airlines starten und landen am Flughafen Halle/Leipzig

Auch der Flughafen Halle/Leipzig ist am Sonntag in die Wintersaison gestartet. Dort kommt es ebenfalls zu Abweichungen in den bisherigen Flugplänen. Wie die Mitteldeutsche Flughafen AG mitteilte, wurden unter anderem London und Dublin als neue Ziele in die Pläne aufgenommen. Auch München und Frankfurt sind im Programm, Düsseldorf fällt jedoch weg.

Insgesamt starten in Leipzig/Halle 16 Airlines zu 17 Zielen in elf Ländern. Ab Dresden fliegen neun Fluggesellschaften zu elf Zielen in sieben Ländern. Der Winterflugplan endet voraussichtlich am 25. März 2023.

MDR (stt/sho)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden | 28. Oktober 2022 | 15:30 Uhr

Mehr aus der Region Dresden

Mehr aus Sachsen