Entwurf Einheitsdenkmal "Keine Gewalt -Herbstgarten"
Entwurf für das Einheitsdenkmal auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz von 2013. Jetzt sollen neue Ideen gesammelt werden. Bildrechte: Stadt Leipzig

Zweiter Anlauf Wettbewerb für Leipziger Freiheits- und Einheitsdenkmal beginnt

06. März 2024, 19:59 Uhr

2008 hatte der Bundestag Beschlüsse zum Freiheits- und Einheitsdenkmal in Leipzig gefasst. Rund sechs Millionen Euro sind dafür vorgesehen. In Leipzig bemühte sich mit einem Ausschreibungsverfahren um die Umsetzung. 2014 verlief der erste Anlauf jedoch im Sande. Zehn Jahre später soll nun der zweite gelingen.

Aktuelle Nachrichten des Mitteldeutschen Rundfunks finden Sie jederzeit bei mdr.de und in der MDR Aktuell-App.

Das Leipziger Freiheits- und Einheitsdenkmal kommt im zweiten Anlauf voran: Anfang Juni beginnt der internationale künstlerische Wettbewerb. Dazu werden 36 Kunstschaffende aus dem In- und Ausland zugelassen, sagte Gesine Oltmanns von der Stiftung Friedliche Revolution. Sie erhielten die Auslobung mit der Wettbewerbsaufgabe. Der Baustart des Denkmals auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz ist für Oktober 2025 vorgesehen.

Transparentes Auswahlverfahren

Eine Vorauswahl sei bereits getroffen worden, sagte Oberbürgermeister Burkhard Jung MDR SACHSEN. Zwölf Architektinnen und Architekten, sowie Kunstschaffende aus Berlin, Erfurt, Leipzig, Brüssel, Bosnien und Serbien seien ausgewählt worden. 24 weitere können sich vom 12. März an in einem offenen Verfahren bewerben.

"Wir wollen also eine hohe Beteiligung und Transparenz möglich machen", sagte Jung. "Um dann aber auch sagen zu können: Wenn wir einen Entwurf und eine Idee haben, dann soll es der aber auch sein, um ihn dann nicht zu zerreden." Der erste Versuch 2014 sei vor allem daran gescheitert, so Jung.

Entscheidung im Herbst

Am Freitag sollen die Ergebnisse des Freiflächenwettbewerbs für den Wilhelm-Leuschner-Platz vorgelegt werden. Dann entscheidet sich, wo das Denkmal entstehen soll. Die Gestaltung des Platzes definiere den Spielraum, so Benjamin Hossbach vom Berliner Wettbewerbsbüro Phase 1, das mit der Entscheidungsfindung betraut ist. Der Siegerentwurf solle am 2. Oktober bekannt gegeben werden.

Der Zeitraum sei eng gefasst, aber realistisch, so Hossbach. "Zunächst werden die Teilnehmer ausgewählt, die dann in Teams die Vorschläge erarbeiten. Ein Gremium analysiert dann schließlich die Vorschläge und trifft eine Entscheidung bis Oktober."

Eine historische Raumerweiterungshalle steht auf dem Leuschnerplatz in Leipzig
Die Ausstellung der Stiftung Friedliche Revolution zum geplanten Freiheits- und Einheitsdenkmal stand 2023 auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz. Ab Mai soll sie durch Deutschland touren. (Archivbild) Bildrechte: picture alliance/dpa

Bundesweite Wanderausstellung

Von Mai an tourt eine Ausstellung zu dem Leipziger Einheitsdenkmal durch deutsche Städte. Die Präsentation "Das Denkmal ist…" wird von Mai an in Frankfurt am Main, Karlsruhe, Nürnberg, Hannover und Bonn zu sehen sein.

MDR (ltt)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig | 06. März 2024 | 07:30 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Busbahnhof Halle 1 min
Bildrechte: picture alliance/dpa/Jens Schlüter
1 min 28.05.2024 | 19:59 Uhr

MDR SACHSEN-ANHALT Di 28.05.2024 19:11Uhr 00:30 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/halle/saalekreis/audio-2650810.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Mehr aus Sachsen