Big Band bei einem Auftritt auf dem Kids-Jazzfestival in Leipzig. 2 min
Bildrechte: Verein "Kids Jazz L.E."
2 min

Die Stadt Leipzig hat einen Förderantrag für das Kids-Jazzfestival abgelehnt. Somit findet dieses 2024 zum letzten Mal statt. Anne Brockelt vom Verein "Kids Jazz L.E." über das Ende des Festival – und eine Alternative.

MDR KULTUR - Das Radio Di 05.03.2024 15:30Uhr 02:25 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

"Kids Jazz L.E." Vorerst letzte Ausgabe des Leipziger Kids-Jazzfestival gestartet

08. März 2024, 16:21 Uhr

Das Leipziger Festival "Kids Jazz L.E." bietet Kindern und Jugendlichen seit mehr als 14 Jahren eine große Bühne, um sich musikalisch auszuprobieren und vor Publikum zu spielen. Seit Freitag kommt der Jazz-Nachwuchs nun zum letzten Mal zusammen – denn die Stadt Leipzig hat eine weitere Förderung des Festivals abgelehnt.

Das Leipziger Festival "Kids Jazz L.E." findet seit Freitag zum letzten Mal statt. Grund für das Aus ist die finanzielle Lage des gleichnamigen Vereins, wie Mitglied Anne Brockelt im Gespräch bei MDR KULTUR erklärte. Die Stadt Leipzig habe einen im Herbst 2023 eingereichten Förderantrag des Kinderjazzfestivals abgelehnt, sagte sie zur Begründung: "Dieses Jahr hätten wir die 5.000 Euro, die wir sonst von der Stadt beantragt und bekommen haben, gebraucht, um das Festival so abzuschließen, dass wir nächstes Jahr wieder damit starten können."

Das Kulturamt wollte wollte sich auf Nachfrage des MDR nicht zur Einstellung der Förderung äußern.

Stadt Leipzig streicht Förderung für Kids-Jazzfestival

Trotz Spenden und einer Förderung durch das Land Sachsen sei das Kids-Jazzfestival auf die Unterstützung der Stadt Leipzig angewiesen, erklärte Anne Brockelt: "Ohne diese 5.000 Euro ist es einfach nicht mehr möglich, noch ein neues Festival auf die Beine zu stellen." Das Fördergeld war eingeplant, um die Miete für den Festsaal des Neuen Rathauses zu bezahlen, in dem das Festival stattfindet. So wären "sogar 3.500 Euro wieder zurück an die Stadt Leipzig geflossen", erklärten die Veranstalter in einer Pressemitteilung.

Ohne diese 5.000 Euro ist es einfach nicht mehr möglich, noch ein neues Festival auf die Beine zu stellen.

Anne Brockelt, Mitglied des Vereins "Kids Jazz L.E."

Für die Ablehnung der Förderung haben die Mitglieder des Vereins "Kids Jazz L.E." kein Verständnis. "Obwohl die Stadt 2024 eine Summe von 11,5 Millionen Euro für die Förderung von Projekten der freien Kunst und Kultur zur Verfügung stellt, möchte das Kulturamt Leipzig den Antrag des Vereins nicht finanziell unterstützen", hieß es weiter.

Der Verein hat eigenen Angaben zufolge Widerspruch eingelegt – jedoch zwecklos. Das Kulturamt der Stadt Leipzig habe lediglich zugesagt, nach dem diesjährigen Festival mit den Veranstaltern über den abgelehnten Antrag sprechen zu wollen.

Das Rockytrio: vier Nachwuchsmusiker spielen auf einer Bühne Klavier, Posaune, Schlagzeug und Bassgitarre
Beim Leipziger Kids-Jazzfestival gibt es neben Konzerten auch Workshops für Kinder. Bildrechte: Verein "Kids Jazz L.E."

Außerdem legte die Stadt auf Nachfrage des MDR die Zahlen zum Förderverfahren für 2024 offen: Im ersten Verfahren werden 1,9 Millionen Euro für 217 Projekte ausgereicht. Es seien 428 Anträge mit einem Volumen von 4,1 Millionen Euro eingegangen. Im zweiten Verfahren werden die restlichen Mittel in Höhe von 300.000 Euro für Kleinprojekte ausgegeben.

Alternative für Leipziger Jazzfestival geplant

Der Verein will sich nicht unterkriegen lassen und arbeitet an einer Alternative für das bisherige Festival. "Wir suchen händeringend Menschen, denen vielleicht die Jazzmusik, aber auch die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in diesem Bereich wichtig ist und die sich mit uns zusammensetzen und ein neues Format erstellen", sagte Anne Brockelt bei MDR KULTUR.

Das Festival war schon sehr gut. Mal gucken, ob uns etwas Ähnliches einfällt.

Anne Brockelt, Mitglied des Vereins "Kids Jazz L.E."

Das Leipziger Jazzfestival wird seit mehr als 14 Jahren von dem gemeinnützigen Verein "Kids Jazz L.E" organisiert. Kinder und Jugendliche können sich auf dem Festival vernetzen und auf einer großen Bühne auftreten, "ohne sich gegeneinander im Wettstreit zu messen", so Vereinsmitglied Anne Brockelt. Zum Programm gehören auch Workshops, die von professionellen Musikerinnen und Musikern angeleitet werden. "Da kann jeder teilnehmen, mit oder ohne große Erfahrung", betont Brockelt.

Die 14. und vorerst letzte Ausgabe findet vom 8. bis 10. März 2024 statt. Auftreten werden rund 60 Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland. Besucherinnen und Besucher können sich auf ein abwechslungsreiches Programm freuen: "Wir haben wieder einen Klaviersolisten, eine Bigband und sogar eine Streicher-Bigband, die einzigartig in Deutschland ist", sagt Anne Brockelt.

Quelle: MDR KULTUR, Pressemitteilung des Vereins "Kids Jazz L.E."
Redaktionelle Bearbeitung: vp, as, bh

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | Kulturnachrichten | 05. März 2024 | 14:30 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen

Buchstabenwürfel zeigen das Wort Selbstbestimmungsgesetz auf einer Regenbogenfahne 2 min
Bildrechte: IMAGO / Herrmann Agenturfotografie
2 min 12.04.2024 | 18:00 Uhr

Neues Namensrecht, „Green Girls“ in der Landwirtschaft, KI in der Medizin - Drei Themen vom 12. April. Das SachsenUpdate kurz und knackig. Präsentiert von Sophie Wannenmacher

MDR SACHSEN Fr 12.04.2024 18:00Uhr 01:41 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/video-namensrecht-bundestag-green-girls-landwirtschaft-frauen-ki-medizin-sachsenupdate-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video