Kinder als Schlümpfe verkleidet bei einer Karnevalsveranstaltung.
Wenn es um die 90er und beliebte Kinderserien geht, dürfen die blau-weißen Kobolde aus dem Schlumpfenland nicht fehlen. Die Tanzgruppe Gänseblümchen des Markranstädter Carneval Clubs haben flinke Tanzeinlagen gezeigt. Bildrechte: MDR/Philipp Brendel

Närrisches 90er-Flair mit Schlümpfen und Tarzan zum Familienkarneval Markranstädt

10. Februar 2024, 17:21 Uhr

In diesen Tagen herrscht bei den Närrinnen und Narren in Sachsen und in ganz Deutschland der Ausnahmezustand. In Markranstädt westlich von Leipzig hat man sich ein tierisches und fantasievolles Programm für kleine und große Faschingsfans einfallen lassen. Tarzan und Jane, die Schlümpfe und das wilde Getier von König der Löwen hatten hier ihren Auftritt.

"Feuer! Feuer!" ruft es von der Bühne. Zwei Jungs in Feuerwehrmann-Kostümen greifen sich an den Kopf und schauen sich erschrocken an. Doch keine Sorge. Die mutigen Feuerwehrmädels und -jungs vom Markranstädter Carneval Club halten zusammen und singen "Miteinander durch das Durcheinander für das Füreinander, was keiner alleine schaffen kann". Gemeinsam löschen sie das gespielte Feuer im Takt eines Michael-Jackson-Songs. Viel Applaus für die flotten Tanzeinlagen der Feuerwehrleute in der Stadthalle Markranstädt.

Jungs und Mädchen bei einer Karnevalsveranstaltung als Feuerwehrleute verkleidet.
Die Jungs und Mädels von der Jugendgarde hatten als Feuerwehrleute alle Hände voll zu tun. Doch gemeinsam packt man alles! Bildrechte: MDR/Philipp Brendel

In Markranstädt steht der Kinder- und Familienfasching zwischen Weiberfastnacht und Rosenmontag ganz unter dem diesjährigen Karnevalsmotto "Scooter, Blümchen, Tic Tac Toe – die Lallendorfer 90er Show". Rund 350 Gäste - Kinder, Mamas und Papas, Omas und Opas - gehen hier auf eine Reise in die Zeit von Tamagochis, knallbunt gefärbten Haaren und lahmendem Internet.

Zeichentrick-Klassiker verkörpert in Tanz und Akrobatik

Neben Sailor Moon und König der Löwen dürfen unter den Top-Zeichentrickserien natürlich auch die Schlümpfe nicht fehlen. Im treibenden Discosound zeigen die jüngsten Närrinnen und Narren im Alter zwischen vier und sieben Jahren mit flinken Tänzen und Bewegungen, wie es im Land der blau-weißen Kobolde aussieht - und der freche Bösewicht Gargamel tanzt zwischendrin.

Ein Mann und eine Frau als Tarzan und Jane verkleidet.
Tarzan und Jane haben mit Akrobatik die Erinnerung an einen Filmklassiker wach werden lassen. Bildrechte: MDR/Philipp Brendel

Danach geht die Reise zwischen Technobeats, Boybands und Zeichentrickklassikern auch schon weiter, als Büttenredner Börnie ein Lied anstimmt und viele im Saal laut mitsingen. "Gummibär'n,
hüpfen hier und dort und überall" schallt es über Bänke und Tische. Und auf einmal hält Börnie einen zappelnden Furby an der Brust. Die Klamauk-Nudel gedenkt nicht nur dem flauschigen Spielzeug mit den Riesen-Kulleraugen, sondern auch überfüllten SMS-Speichern und antiken Handyspielen. "Was waren die 90er Jahre schick", ruft er zusammen mit dem Publikum.

Viele kostümierte Mitglieder bei einer Karnevalsveranstaltung auf einer Bühne.
Der Markranstädter Carneval Club wird dieses Jahr 65 Jahre alt. Der Karnevalsverein hat 160 aktive Mitglieder. Bildrechte: MDR/Philipp Brendel

Bunte Schmetterlinge zwischen vielen Prinzessinnen

Zwischen vielen kleinen verkleideten Prinzessinnen unter den Gästen tauchen auf einmal zwei farbenfrohe Schmetterlinge auf. Auf ihren Flügeln leuchten viele Regenbogenfarben. Hanna liebt ihr Kostüm. Und: "Die Tänze der Mädels und die Schlümpfe haben mir sehr gut gefallen", sagt die Achtjährige. Auch Mama Melanie ist von den Tänzen begeistert. "Mir gefällt es sehr gut. Es ist hier gemütlich und man fühlt sich gut umsorgt", sagt die 32 Jahre alte Markranstädterin.

Eine Frau und ein Mädchen als Schmetterlinge verkleidet lächeln in die Kamera.
Melanie Ehrhardt und Tochter Hanna haben sich für den Familienkarneval in bunte Schmetterlinge verwandelt. "Die 90er sind ja schön bunt - da passt das ja", sagt Mama Melanie. Bildrechte: MDR/Philipp Brendel

Grüße aus dem All von einer Außerirdischen

Die 90er? "Hauptsache bunt", sagt Janine Krause, die als Außerirdische verkleidet ist. "Das Kostüm habe ich schon beim Karneval in Köln getragen. Da war 'Raumfahrt' das Motto", sagt die 38-Jährige. Sie habe schon zur Weiberfastnacht am Abend zuvor ordentlich gefeiert. Jetzt staunt sie zusammen mit Sohn Milo und Tochter Lela über die Showeinlagen. Die Zweijährige im Einhornkostüm schaut gespannt den Funkemariechen bei ihren akrobatischen Raffinessen auf der Bühne zu.

Eine Frau und ein Mädchen im Faschingsoutfit lächeln in die Kamera.
Janine Krause aus Markranstädt geht als Außerirdische, Töchterchen Lela als Einhorn. "Es ist erstaunlich, was die Kinder auf der Bühne zustande bringen", sagt Janine. Bildrechte: MDR/Philipp Brendel

Super Mario und Luigi reisen mit Feuerwehrmann Sam in die 90er

Eine Station zu früh haben Super Mario und Luigi die Zeitmaschine verlassen. Nicht in den 80ern, sondern 90ern haben sie einen Zwischenstopp eingelegt. Doch Viktoria Oehme - verkleidet als Super Mario - und ihre beiden Jungs Konstantin und Jakob wollten auch beim Markranstädter Familienkarneval dabei sein. Sie sei vor einiger Zeit nach Markranstädt gezogen, erklärt Mama Viktoria. "Hier macht man entweder bei der Freiwilligen Feuerwehr oder im Carnevalsverein mit", sagt die 34-Jährige. Deswegen sei sie auch heute hier. "Der Fasching ist hier ein Highlight im Winter."

Eine Frau und zwei Jungs in Faschingskostümen lachen in die Kamera.
Hauptsache bunt passt auch für Viktoria Oehme und ihre beiden Söhne. Die Mama ist in die Rolle von Super Mario, Konstantin in die von Luigi geschlüpft. Der zwei Jahre alte Jakob findet sein Kostüm von Feuerwehrmann Sam einfach super. Bildrechte: MDR/Philipp Brendel

Konstantin - der sein Luigi-Kostüm liebt - flitzt aber auch schon wieder fort. "Nein Mama! Ich will das sehen", ruft er. Denn gerade machen sich die wilden Katzen und anderes kostümiertes Getier des Filmklassikers König der Löwen auf der Bühne breit. Da muss das Foto eben noch warten.

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Nachrichten | 10. Februar 2024 | 10:00 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Wahlhelfer und Wahlhelferinnen öffnen im Klassenzimmer einer Schule in Magdeburg die Umschläge der Briefwahl 1 min
Zum Hören: Entscheidung des Merseburger Stadtrats: Wahlhelfer bekommen mehr Geld Bildrechte: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Hendrik Schmidt
1 min 19.04.2024 | 11:33 Uhr

MDR SACHSEN-ANHALT Fr 19.04.2024 11:06Uhr 00:24 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/halle/saalekreis/audio-merseburg-wahlhelfer-mehr-geld100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Björn Höcke im Gerichtssaal 1 min
Bildrechte: picture alliance/ASSOCIATED PRESS/Fabrizio Bensch
1 min 18.04.2024 | 10:00 Uhr

Der Thüringer AfD-Fraktionschef Höcke steht in Halle wegen mutmaßlicher Nazi-Parolen vor Gericht. Ihm wird vorgeworfen, bei Parteiveranstaltungen eine verbotene Losung der NSDAP-Kampforganisation SA verwendet zu haben.

MDR SACHSEN-ANHALT Do 18.04.2024 10:00Uhr 01:13 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/halle/halle/audio-hoecke-prozess-stiftung-gedenkstaetten-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Mehr aus Sachsen