18.12.2019 | 11:16 Uhr Polizei sucht in Halle nach vermisster Studentin aus Leipzig

18. Dezember 2019, 11:16 Uhr

In Halle wird am Mittwoch die Suche nach der vermissten Leipziger Studentin Yolanda fortgesetzt. Dabei sollen Taucher den Mühlgraben weiter absuchen, wie Andreas Ricken von der Staatsanwaltschaft Leipzig MDR SACHSEN sagte. Bereits am Dienstag waren Beamte mit Spürhunden rund um die Kunsthochschule Burg Giebichenstein im Einsatz.

Yolanda wurde dabei nicht gefunden, zu weiteren Ergebnissen kann ich aufgrund der laufenden Ermittlungen nichts sagen.

Andreas Ricken Staatsanwaltschaft Leipzig

Die 23-jährige Yolanda wird seit Ende September vermisst. Die Studentin war am 25. September auf dem Weg zu einem Möbelhaus nach Günthersdorf unterwegs und wollte sich anschließend mit Freunden in Halle treffen. Im Oktober hatte die Polizei bereits zweimal das Gelände rund um das Möbelhaus sowie den angrenzenden Saale-Elster-Kanal abgesucht. Die junge Frau blieb aber verschwunden.

Quelle: MDR/bb

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 18.12.2019 | 08:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen

Bundekanzler Olaf Scholz und der Chefredakteur der Freien Presse, Torsten Kleditzsch laufen zwischen Zuschauern in Richtung Bühne. mit Video
Bundeskanzler Olaf Scholz war der Einladung der Tageszeitung "Freie Presse" gefolgt und debattierte mit Chefredakteur Torsten Kleditzsch (rechts). Bildrechte: MDR/Thomas Friedrich