Frau, Mann und Junge bilden Luftmatratzenschlange im Wasser
Teilnehmen konnte jeder Freibadbesucher. Mitzubringen war lediglich eine Luftmatratze (Foto vom ersten Rekordversuch im Juni). Bildrechte: MDR/Conny Mauroner

Im zweiten Anlauf 296 Meter lange Luftmatratzen-Schlange: Rastenberg im Guinnessbuch der Rekorde

02. September 2023, 14:49 Uhr

Beim zweiten Versuch hat's geklappt: Im Rastenberger Waldschwimmbad bildeten 172 Badegäste eine 296 Meter lange Schlange aus Luftmatratzen. Damit wurde der bisherige Weltrekord geknackt, wie jetzt auch die Guinness-Jury bestätigte. Die Rastenberger erhoffen sich durch die Aktion Aufmerksamkeit für die Rettung des Raspehauses.

Rastenberg im Landkreis Sömmerda bekommt einen Eintrag im Guinnessbuch der Rekorde. Wie der Vereinsring des Ortes am Freitag mitteilte, wurde der Versuch vor zwei Wochen, die längste Luftmatratzenschlange der Welt zu formieren, anerkannt. Die Urkunde sei auf dem Weg. Die Mitglieder des Vereinsrings, der Förderverein Raspehaus, das Waldschwimmbad und die Stadt hatten den Rekordversuch organisiert.

Fast 300 Meter lange Luftmatratzen-Schlange

Im zweiten Anlauf war es den Rastenbergern am 20. August gelungen, eine 296 Meter lange Schlange aus Luftmatratzen im Waldschwimmbad zu bilden. 172 Badegäste hatten sich am Rekord beteiligt. Damit haben sie den bisherigen Rekord von 272 Metern aus dem Jahr 2015 geknackt, der in Itzehoe (Schleswig-Holstein) aufgestellt wurde.

Bereits Mitte Juni hatten die Rastenberger einen Rekordversuch gewagt. Allerdings fehlten einige Meter, um den alten Rekord zu brechen. Die Veranstalter hatten das bereits kurz danach mit den Filmaufnahmen aus der Luft erkannt, weshalb der Rekordversuch erst gar nicht eingereicht wurde. Am Rekordversuch teilnehmen konnte jeder Badegast. Mitzubringen war lediglich eine Luftmatratze.

Aufmerksamkeit für das Raspehaus

Mit der Aufmerksamkeit rund um den Guinnessbuch-Eintrag erhoffen sich die Organisatoren Spenden für das Raspehaus. Das älteste Wohnhaus des Landkreises Sömmerda steht seit langem leer und ist in einem desolaten Zustand. Errichtet wurde das Gebäude vom fürstlich-sächsischen Amtshauptmann Thomas Raspe (1585-1662) vermutlich im Jahr 1605.

Einen anderen Thüringer Weltrekord-Versuch hatte es im April gegeben. Dabei ging es darum, die längste Klapprad-Schlange der Welt zu bilden.

MDR (sar)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Der Samstagnachmittag | 17. Juni 2023 | 17:15 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Sömmerda

Mehr aus Thüringen

Vier Schülerinnen schauen sich ein Experiment an 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
1 min 17.07.2024 | 20:38 Uhr

In Jena sind 36 Schülerinnen und Schüler aus der rumänischen Partnerstadt Lugoj eingetroffen. Der Partnerschaftsverein Jena-Lugoj hat für sie ein Programm für zwei erlebnisreiche Ferienwochen in und um Jena organisiert.

Mi 17.07.2024 19:21Uhr 00:31 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/ost-thueringen/jena/video-lugoj-jugendliche-partnerstadt-ferienprogramm-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Menschen posieren für ein Gruppenfoto 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 17.07.2024 | 20:35 Uhr

Die Sportlerinnen Nele Wismer, Doreen Vennekamp und Nadine Messerschmidt sowie Michelle Kroppen werden an den Olympischen Spielen in Paris teilnehmen. Am Dienstag wurden sie vom Suhler Schießsportzentrum verabschiedet.

Mi 17.07.2024 19:12Uhr 00:27 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/sued-thueringen/suhl/video-olympia-paris-schiesssportzentrum-verabschiedung-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video