Menteroda Mann stirbt bei Baumfällarbeiten - Polizei ermittelt

02. März 2024, 21:11 Uhr

Ein 70-jähriger Mann ist bei Baumfällarbeiten in einem Wald bei Menteroda im Unstrut-Hainich-Kreis tödlich verletzt worden. Wie ein Sprecher der Landeseinsatzzentrale am Sonntag mitteilte, war der Mann am Samstagvormittag im Pöthner-Wald mit dem Fällen eines Baumes beschäftigt. Dabei soll ein großer Ast eines anderen Baumes auf den Mann gefallen sein.

Der 70-Jährige erlag seinen Verletzungen. Die Kriminalpolizei hat ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet.

Polizisten in einem Wald
Während eines Spaziergangs ist ein Mann tödlich von einem herabfallenden Ast verletzt worden. (Symbolbild) Bildrechte: privat

MDR (lou/ost)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 02. März 2024 | 19:00 Uhr

Mehr aus der Region Nordhausen - Heiligenstadt - Mühlhausen - Sömmerda

Der Frontblitzer eines Einsatzfahrzeugs blitzt blau während im Rahmen einer Einsatzübung einer Freiwilligen Feuerwehr ein Feuerwehrmann in Atemschutzmaske davor kniet. mit Audio
Bei dem Brand von mehreren Autos in einer Tiefgarage in Mühlhausen kam es zu starker Rauchentwicklung. (Symbolbild) Bildrechte: picture alliance/dpa | Philipp von Ditfurth

Mehr aus Thüringen