Im Kreis Greiz wird der 19 Meter hohe Weihnachtsbaum für das Brandenburger Tor in Berlin gefällt und abtransportiert.
Da schwebt sie in Ostthüringen auf den Tieflader. Die rund 19 Meter hohe Tanne, die der neue Weihnachtsbaum für den Platz vor dem Brandenburger Tor in Berlin werden soll. Bildrechte: Andreas Dreißel

Von Greiz nach Berlin Deutschlands wohl bekanntester Weihnachtsbaum kommt aus Thüringen

25. November 2023, 14:33 Uhr

Der Weihnachtsbaum am Brandenburger Tor kommt auch in diesem Jahr aus Thüringen, genauer gesagt aus Ostthüringen. Die rund 19 Meter hohe Küstentanne wurde am Samstagvormittag im Landkreis Greiz von Mitarbeitern von Thüringen-Forst gefällt und auf einen Tieflader geladen.

Deutschlands wohl bekanntester Weihnachtsbaum kommt erneut aus Thüringen. Rund dreißig Jahre alt ist die Küstentanne aus dem Kreis Greiz. Sie soll als inzwischen neunter Baum aus Thüringen den Pariser Platz am Brandenburger Tor in Berlin einen Monat lang schmücken.

Wie muss der Weihnachtsbaum für Berlin aussehen? ThüringenForst-Vorstand Volker Gebhardt erklärt: "Ein Baum hat - will er Deutschlands prominentester Weihnachtsbaum werden - allerhöchsten Ansprüchen nicht nur in Bezug auf Optik, sondern auch auf Stabilität zu genügen".

Dazu gehört eine Kegelform, volles Nadelkleid, keine Holzfehler und eine Höhe zwischen 15 und höchstens 23 Metern.

Mit einem Schwerlastkran wurde die Tanne am Samstagvormittag in einem Privatwald in der Gemeinde Mohlsdorf-Teichwolframsdorf in Ostthüringen behutsam abgelegt. Die Experten von Thüringen-Forst achteten aber schon beim Fällen darauf, dass keine Äste abbrachen oder gar die Spitze beschädigt wurde.

Die Aktion bei Schnee und winterlichen Temperaturen sei problemlos verlaufen. "Es hat alles geklappt, der Baum ist perfekt", sagte ein Sprecher der Landesforstanstalt.

Im Kreis Greiz wird der 19 Meter hohe Weihnachtsbaum für das Brandenburger Tor in Berlin gefällt und abtransportiert.
Rund 30 Jahre wuchs die Tanne bei Mohlsdorf-Teichwolframsdorf im Kreis Greiz in die Höhe. Bildrechte: Andreas Dreißel

Weihnachtsbaum erhält in Berlin 15.000 Energiesparlampen

Am Montag soll der Baum in Berlin vom Technischen Hilfswerk entladen und noch am selben Tag aufgestellt werden. Dann haben sechs Dekorateurinnen noch eine Woche Zeit, um ihn mit 15.000 Energiesparlampen und hunderten Weihnachtskugeln zu schmücken.

Kurz vor dem vergangenen Weihnachtsfest hatten im Vorjahr Klimaaktivisten die Spitze des Thüringer Weihnachtsbaumes vor dem Brandenburger Tor in gekappt. Die Nordmanntanne stammte im Vorjahr aus Lederhose ebenfalls im Landkreis Greiz.

Im Kreis Greiz wird der 19 Meter hohe Weihnachtsbaum für das Brandenburger Tor in Berlin gefällt und abtransportiert.
Behutsam wurde der Baum gefällt. Bildrechte: Andreas Dreißel

Im Kreis Greiz wird der 19 Meter hohe Weihnachtsbaum für das Brandenburger Tor in Berlin gefällt und abtransportiert.
Der Baum wurde auf einen Tieflader gehoben. Bildrechte: Andreas Dreißel

Im Kreis Greiz wird der 19 Meter hohe Weihnachtsbaum für das Brandenburger Tor in Berlin gefällt und abtransportiert.
Kurz danach ging die Fahrt los nach Berlin. Dort soll der Nadelbaum am Montag ankommen und sogleich aufgestellt werden. Bildrechte: Andreas Dreißel

MDR (ad/rom)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 25. November 2023 | 19:00 Uhr

3 Kommentare

Harka2 vor 12 Wochen

Berlin ist von Wäldern umgeben und holt dennoch den Weihnachtsbaum aus dem 300 km entfernten Thüringen?!

Erichs Rache vor 12 Wochen

@GfH

Reparationsleistungen sind natürlich kostenlos an Berlin zu leisten

Graf von Henneberg vor 12 Wochen

Hoffentlich bezahlen die Berliner den Baum.

Mehr aus der Region Gera - Zwickau - Plauen

Mehr aus Thüringen

Zwei Männer stapeln Lieferungen mit Video
Der Verein "Ukrainefreunde Gotha" von Dietrich Wohlfahrth (r.) und seinem Stellvertreter Mortimer von Rümker (l.) stellt bereits seit 30 Jahren Hilfstransporte auf die Beine. Bildrechte: Andreas Rückewold/MDR THÜRINGEN
Frauen auf einer Lesung 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 23.02.2024 | 20:41 Uhr

Er soll an die 1.300 ungarischen Jüdinnen erinnern, die im ehemaligen Rheinmetall-Borsig Werk Zwangsarbeit leisten mussten.
Zum 80. Jahrestag ihrer Ankunft am 19. September soll der Gedenkort fertig sein.

Fr 23.02.2024 20:10Uhr 00:28 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/soemmerda/video-800954.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
eine Medaille 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 23.02.2024 | 20:39 Uhr

Bei den Frauen hat die deutsche Mannschaft vor Frankreich und der Schweiz gewonnen. Auch die deutschen Männer gewannen vor der Schweiz und Tschechien. Zehn Länder haben an dem Turnier teilgenommen.

Fr 23.02.2024 20:10Uhr 00:23 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/apolda-weimarer-land/video-800942.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video