Flüchtlingsunterkunft Hermsdorf von oben
Geflüchtete sind in Hermsdorf in einer alten Lagerhalle untergebracht. Bildrechte: NEWS5/David Breidert

Flüchtlinge Erstaufnahmestelle in Hermsdorf: Landrat droht mit Schließung

11. Oktober 2023, 09:21 Uhr

Hermsdorf und Eisenberg sollen die Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge in Suhl entlasten - so der Plan. Doch Landrat Andreas Heller (CDU) kritisiert die hygienischen Zustände.

Aktuelle Nachrichten des Mitteldeutschen Rundfunks finden Sie jederzeit auf mdr.de und in der MDR Aktuell App.

Die Zukunft der Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge in Hermsdorf ist weiterhin nicht gesichert. Wie die "Thüringische Landeszeitung" (TLZ) berichtet, hat der Landrat für den Saale-Holzland-Kreis, Andreas Heller (CDU), gedroht, die Stelle zu schließen. Grund seien unzumutbare hygienische und medizinische Zustände.

Warten auf Nutzungsänderung der Halle in Hermsdorf

Laut Landrat Heller ist einer vorläufigen Nutzung der alten Lager- und Logistikhalle nur bei minimaler Belegung zugestimmt worden. Sie sollte eine Durchgangsstation für ukrainische Geflüchtete und nur für wenige Tage sein. Ein notwendiger Bauantrag für eine Umnutzung der Halle, so dass sie offiziell als Erstaufnahme-Stelle genutzt werden darf, liege noch nicht vor. Das Landesverwaltungsamt hat laut Deutscher Presse-Agentur um eine Fristverlängerung für diesen Antrag gebeten. Stichtag sei nun der 16. Oktober.

Migrationsministerin Doreen Denstädt will dem Zeitungsbericht zufolge herausfinden, "was da schiefgelaufen ist". Sie gehe nicht davon aus, dass die Halle geschlossen wird. Sie selbst habe bei einem Besuch keine hygienischen Mängel gesehen, auch das Rote Kreuz habe nichts davon berichtet.

Hinsichtlich des Bauantrags wüssten die beteiligten Ministerien Bescheid und seien dabei, die entsprechenden Genehmigungen einzuholen und vorzulegen. Die Landesregierung kündigte an, die Zustände in der Erstaufnahmeeinrichtung prüfen zu wollen. Wie ein Sprecher MDR THÜRINGEN sagte, wird es einen Vor-Ort-Termin geben. Laut Landesverwaltungsamt waren am Dienstag rund 540 Menschen in Hermsdorf untergebracht.

Aufnahmestopp für Suhl verhängt

Die Außenstellen in Hermsdorf und Eisenberg sollen die Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Suhl entlasten. Anfang Oktober hat das Land einen Aufnahmestopp für Suhl verhängt. Seit vergangener Woche können sich Flüchtlinge auch in Hermsdorf und Eisenberg registrieren lassen.

MDR (lou/mm), dpa

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 11. Oktober 2023 | 07:00 Uhr

Mehr aus der Region Jena - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen

Eine historische Dampflok steht auf einem Gleis. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 18.05.2024 | 20:42 Uhr

Erstmals war auf der Meuselwitzer Kohlebahn eine historischer Dampflok aus dem Jahr 1944 im Einsatz. Ein erster Fahrversuch im Dezember vorigen Jahres war wegen technischer Probleme abgebrochen worden.

Sa 18.05.2024 19:23Uhr 00:31 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/ost-thueringen/altenburg/video-dampflok-meuselwitz-kohlebahn-102.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Ein Mann gibt auf einer Wiese einem Hund einen Befehl und zeigt mit dem rechten Arm geradeaus 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 18.05.2024 | 20:33 Uhr

Auf Kommandos hören, verlorene Gegenstände finden und Täter stellen: das alles müssen die Tiere bei der 33. Landesmeisterschaft im Gebrauchshunde-Sport können. Dazu hat der Hundesportverein Exdorf eingeladen.

Sa 18.05.2024 19:23Uhr 00:29 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/sued-thueringen/schmalkalden-meiningen/video-hundesport-landesmeisterschaft-exdorf-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Rugby Training Kinder 2 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk