Verkehr Hohenwarte-Staumauer für Autofahrer ab Montag gesperrt – lange Umleitung

07. Oktober 2023, 15:00 Uhr

Aktuelle Nachrichten des Mitteldeutschen Rundfunks finden Sie jederzeit auf mdr.de und in der MDR Aktuell App.

Die Straße über die Sperrmauer des Hohenwarte-Stausees im Kreis Saalfeld-Rudolstadt ist ab Montag, dem 9. Oktober, für mehr als eine Woche für Fahrzeuge und Fußgänger gesperrt. Grund sind Bauarbeiten.

Staumauer des Hohenwartestausees
Die Staumauer des Hohenwartestausees ist ab Montag für voraussichtlich zehn Tage gesperrt. (Archivfoto) Bildrechte: IMAGO/imagebroker

Nach Angaben des Saalfelder Landratsamtes ist die Landesstraße 2385 in diesem Bereich bis voraussichtlich 20. Oktober nicht passierbar.

Die weiträumige Umleitung für Autofahrer verläuft über Kaulsdorf - B85 - Hockeroda - B90 - Leutenberg - K166 - Steinsdorf - Altengesees - L1100 Drognitz - L2385. Nach Angaben des Nahverkehrsunternehmens Kombus entfällt in dieser Zeit auch die Haltestelle Hohenwarte Sperrmauer. Die Haltestelle Lothramühle wird nur eingeschränkt bedient. Für die Buslinien 545, 546, 554 und den Wanderbus 590 gelten geänderte Fahrpläne.

Bereits im vergangenen Herbst gab es Bauarbeiten auf der Staumauer am Hohenwarte-Stausee.

Mehr Themen aus der Stausee-Region

MDR (rom)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 07. Oktober 2023 | 16:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Saalfeld - Pößneck - Schleiz - Eisenberg

Mehr aus Thüringen

Die Reporterin interviewt eine Schülerin bei einem wissenschaftlichen Experiment 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Schild am Eingang eines Geschäftes weist Kunden auf Abstandsregeln hin. mit Video
Zahlreiche Anweisungen hatte es in den verschiedenen Corona-Verordnungen zu Zeiten der Pandemie gegeben. Die von Herbst 2020 ist in Thüringen zulässig gewesen, entschied jetzt der Verfassungsgerichtshof. Bildrechte: imago images / Patrick Scheiber