Eisfeld Gegen Wohnhaus gefahren: Mann bei Unfall in Südthüringen schwer verletzt

21. April 2024, 13:30 Uhr

Ein betrunkener Autofahrer ist in Sachsenbrunn im Landkreis Hildburghausen in ein Wohnhaus gefahren. Der Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die Hausbewohner kamen mit dem Schrecken davon.

Ein verunglücktes Auto wird hochgehoben.
Das Auto wurde nach dem Unfall aus dem Vorgarten gehoben. Bildrechte: Feuerwehr Sachsenbrunn

Wie die Polizei mitteilte, war der 21-jährige Mann am Sonntagmorgen in einer Kurve mit seinem Auto von der Fahrbahn abgekommen. Das Fahrzeug beschädigte zwei Schilder, durchbrach eine Hecke und einen Zaun und krachte gegen das Wohnhaus.

Fahrer war mit 1,7 Promille unterwegs

Beim 21-jährigen Fahrer wurden laut Polizei 1,7 Promille Atemalkohol gemessen. Ihn erwartet eine Strafanzeige.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde nicht nur das Unfallfahrzeug und das Haus beschädigt, sondern auch ein in einer Garage geparktes Auto. Ein Statiker soll das Haus nun prüfen. Es ist laut Polizei aber weiterhin bewohnbar. Der Gesamtschaden des Unfalls beläuft sich auf etwa 140.000 Euro.

Eine Wiese vor einer beschädigten Hauswand.
Bei dem Unfall in Sachsenbrunn wurde ein Autofahrer schwer verletzt. Bildrechte: MDR/Kai Voigtsberger

MDR (mm)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 21. April 2024 | 12:00 Uhr

Mehr aus der Region Suhl - Hildburghausen - Sonneberg - Ilmenau

Tommy Frenck (links) vom extrem rechten Bündnis Zukunft Hildburghausen (BZH) und Sven Gregor (rechts) von den Freien Wählern treten in der Stichwahl um den Landrat im Südthüringer Kreis Hildburghausen gegeneinander an.
Tommy Frenck (links) und Sven Gregor (rechts) treten in der Stichwahl um den Landrat im Südthüringer Kreis Hildburghausen gegeneinander an. Bildrechte: Collage: MDR/Bettina Ehrlich / Sven Gregor

Mehr aus Thüringen