Ermittlungen Nach tödlichem Unfall in Hildburghausen: Polizei ermittelt Lkw-Fahrer

10. April 2024, 12:33 Uhr

Nach dem tödlichen Verkehrsunfall am Montagnachmittag an einem Zebrastreifen in Hildburghausen hat die Polizei den Unfallfahrer ermittelt. Nach Angaben der Polizei handelt es sich um einen 63 Jahre alten Mann. Nähere Angaben machten die Beamten nicht. Weil die Ermittlungen noch liefen, seien keine weiteren Auskünfte möglich.

Blaulicht Polizei am Streifenwagen
Laut Polizei ist noch unklar, ob der Lkw-Fahrer den Zusammenprall bemerkt hatte. Bildrechte: IMAGO / localpic

Mann stirbt noch an Unfallstelle

Bei dem Unfall war ein 83-jähriger Mann auf dem Zebrastreifen von einem Lastwagen erfasst und tödlich verletzt worden. Der Mann wurde überrollt und erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen.

Der Lkw hatte Zeugen zufolge noch eine Frau passieren lassen. Trotz des Unfalls war der Lkw-Fahrer in Richtung Römhild weitergefahren. Unklar ist, ob er den Zusammenprall bemerkt hatte. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht und fahrlässiger Tötung.

MDR (bee/jn)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 10. April 2024 | 12:30 Uhr

Mehr aus der Region Suhl - Hildburghausen - Sonneberg - Ilmenau

Mehr aus Thüringen

Nachrichten

Für den Impfstatus von Kinderrn sind vor allem die Eltern verantwortlich. Bild: Kind mit Rucksack an der Hand eines Erwachsenen
Für den Impfstatus von Kinderrn sind vor allem die Eltern verantwortlich. Bildrechte: IMAGO/Michael Gstettenbauer
Nachgestellte Szene: Mann am Bildschirm mit Seite mit strafbarem Inhalt 2 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
Historische Straßenbahnen 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
1 min 25.05.2024 | 20:11 Uhr

Noch bis Sonntag können Besucher hier unter anderem im Führerstand historischer Dampfloks mitfahren. Am Lokschuppen wird mit einer Drehbühne gezeigt, wie früher Loks gewendet wurden.

Sa 25.05.2024 19:27Uhr 00:25 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/weimar/video-827256.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video