Ein schwitzender Rücken in einer Sauna.
In Bad Langensalza findet am 1. März die erste Sauna-Nacht statt. Bildrechte: IMAGO / Shotshop

Freizeit Veranstaltungstipps für Thüringen

29. Februar 2024, 12:21 Uhr

Ein letztes Mal auf der Eislaufbahn in Greiz, Sauna-Nacht in Bad Langensalza oder Multimedia-Ausstellung über van Gogh in Erfurt - diese und weitere Veranstaltungstipps für Thüringen finden Sie hier.

Zwei Frauen sitzen in einem Club und lehnen sich aneinander an. 2 min
Bildrechte: imago/David Heerde
2 min

+++ Sondershausen und Bad Langensalza: Schlossball und Bühnenball +++ Kunst und Kamelie in Weimar +++ Kneipenfestival in Eisenach +++

MDR THÜRINGEN - Das Radio So 25.02.2024 12:51Uhr 01:59 min

https://www.mdr.de/mdr-thueringen/audio-ausgehtipps-isabelle-108.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Apolda | Rembrandt-Ausstellung im Kunsthaus

Das Kunsthaus Apolda ist mit einer hochkarätigen Ausstellung ins neue Jahr gestartet. "Rembrandt - Meisterwerke der Radierkunst" zeigt knapp 80 Werke. Zu sehen sind Selbstporträts und das sogenannte "Hundertguldenblatt", eines der prominentesten Bilder des niederländischen Barockkünstlers Rembrandt van Rijn. Die Kunstwerke werden bis zum 28. April ausgestellt.

Bad Langensalza | Sauna-Nacht

In der Friederikentherme Bad Langensalza findet am 1. März die erste Entspannungsnacht von 20 bis 24 Uhr statt. Künftig öffnet die Saunalandschaft an jedem ersten Freitag des Monats zu einem speziellen Angebot.

Bad Langensalza | Zeichnungen in der Rathausgalerie

Detailgetreue, farbenfrohe Zeichnungen sind derzeit in der Rathaus-Galerie in Bad Langensalza zu sehen. Sie stammen von Anna Raddatz, die ihre Ausstellung "Detailverliebt" genannt hat. Mit Präzision hat die Künstlerin Tausende kleine Buntstiftstriche aufs Papier gesetzt und den Werken mit Schatten, Tiefe und Licht Leben eingehaucht. Die Ausstellung "Detailverliebt" wird nach Angaben der Stadt noch bis zum 20. Mai zu den jeweiligen Öffnungszeiten gezeigt.

Bad Salzungen | Planetarium zeigt neuen Film

Im Planetarium am Burgsee in Bad Salzungen gibt es eine neue Veranstaltung. Am 29. Februar wird "Die griechische Mythologie am Sternenhimmel" gezeigt. Dabei werden besondere Sternenbilder, ihre griechische Geschichte und deren Zusammenhang am aktuellen Sternenhimmel im Planetarium erklärt. Die Vorführung beginnt um 19 Uhr. Um Voranmeldung per Mail (katja.hardtke-pforr@wartburgkreis.de) oder Telefon 03695/617254 (es fallen die übliche Kosten für Telefonate an) wird gebeten.

Bad Tabarz | Ausstellung "Ein Tag ist ein Tag"

Im Zentrum für Kunst, Kultur und Natur (Kukuna) startet in Bad Tabarz im Landkreis Gotha am 1. März die Ausstellung "Ein Tag ist ein Tag" mit Landschaftsbildern von Konstanze Siegemund. Die Künstlerin beschäftigt sich nicht nur mit der reinen Wiedergabe der Natur, sondern auch mit dem Verhältnis der Menschen zu ihr. Die Ausstellung zeigt, wie sie Menschen in der Natur bewegen, sie in Besitz nehmen, sich in ihr ansiedeln und sie zivilisieren. Die Ausstellung in Bad Tabarz können Sie bis zum 24. Mai besuchen.

Eisenach | Theater wird zum Stummfilmkino

Das Landestheater Eisenach wird am 1. März zum Stummfilmkino. Lange hatte das Orchester Franz'L nach einem geeigneten Aufführungsort gesucht. Im Theater kann das Filmmusikevent nun starten. Fritz Langs cineastisches Meisterwerk "Metropolis" aus dem Jahre 1927 flimmert über die Leinwand und das Orchester Franz'L spielt dabei live zu den Filmbildern nach der Originalpartitur von Gottfried Huppertz und Berndt Heller.

Theodor Loos in "Metropolis", 1927
Das Landestheater Eisenach zeigt den Filmklassiker "Metropolis" auf Leinwand. Das Orchester Franz'L begleitet den Stummfilm musikalisch. Bildrechte: imago images/Everett Collection

Nachweislich ist das Thüringer Orchester das einzige Orchester, welches die restaurierte Fassung aus dem Jahr 2010 und nun den vollständigen Film mit der originalen Filmmusik in dieser Salon-Orchestrierung spielt. Die Aufführung im Theater Eisenach beginnt 19:30 Uhr.

Erfurt | Thüringenausstellung

Vom 24. Februar bis zum 3. März dreht sich bei der größten Verbrauchermesse Thüringens alles ums Bauen, Energiesparen, Wohnen, den Garten, um Mode, Genuss und Gesundheit. Es gibt spezielle Familien- oder Seniorentickets. Dieses Jahr setzt die Thüringenausstellung auch auf den Thüringer Kloß - mit live-Kochshows. Täglich um 10 Uhr öffnen die Tore der Erfurter Messe.

Erfurt | Multimediale Van Gogh Ausstellung

"Inside Van Gogh" zeichnet die Geschichte des genialen Künstlers der Moderne nach. Seine Gemälde werden mit Hilfe von Lichtinstallationen und Projektionen mehrfach vergrößert und an den Wänden der Präsentationsräume zum Leben erweckt. Zu sehen in der Zentralheize Erfurt.

Erfurt | Lesung in der Buchhandlung Peterknecht

Atmen in den Beckenboden - ja das muss man beim Yoga tatsächlich und jeder, der schon mal Yoga ausprobiert hat, der wird nie wieder übers Becken-Boden-Atmen lächeln. Die Buchhandlung Peterknecht in Erfurt lädt am 1. März um 19:30 Uhr zur Lesung des Buches "Yoga-Town" von Daniel Speck ein.

Im Buch geht es um eine Berliner Yogalehrerin, die noch nie in Indien war, und ihren liebevollen Vater, der in der Vergangenheit hängt. Und um ihre Mutter, die spurlos verschwindet. Lucy und ihr Vater Lou gehen nun auf die Suche, zurück an den Ort, wo alles begann. Erzählt wird eine große Liebes- und Familiengeschichte, die zugleich eine spirituelle Reise ist und bis nach Indien führt.

Geisa | Foto-Ausstellung

In einer neuen Sonderausstellung des Fördervereins zeigt der Fotozirkel Geisa im Wartburgkreis beeindruckende Aufnahmen unter dem Thema "Von Rhönland bis Grönland". Die Ausstellung wird bis zum 11. April in der Anneliese-Deschauer-Galerie gezeigt.

Gera | Eine Reise nach Namibia

Der Naturschutzbund Gera-Greiz nimmt am 1. März Interessierte auf eine Bildreise nach Namibia mit. Der Referent Andreas Martius stellt unter dem Thema "Namibia - Natur zwischen Namib und Kalahari" die Tier- und Pflanzenwelt des großen, aber dünn besiedelten Landes vor. Außerdem gibt es Tipps für Menschen, die eine Reise nach Namibia planen. Der Eintritt zum Reisevortrag im Gemeindesaal der Kirchgemeinde Gera-Dorna ist frei. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr.

Greiz | Saisonfinale auf der Eisbahn

Die Eislaufbahn in Greiz feiert ihr großes Saisonfinale. Am 1. März öffnet die Eisbahn regulär von 16 bis 18 Uhr. Um 19 Uhr startet dann die Eisdisco. Bis 21 Uhr kann auf dem Eis getanzt werden. Am 2. und 3. März öffnet die Eisbahn nochmals von 10 bis 20 Uhr, bevor die Saison zu Ende geht.

Eine Frau zieht Schlittschue an.
In Greiz öffnet am ersten Märzwochenende ein letztes Mal die Eislaufbahn. Bildrechte: IMAGO / Panthermedia

Ilmenau | Naturfotos in der Uni-Bibliothek

"StadtWildnis" heißt die aktuelle Ausstellung in der Universitätsbibliothek Ilmenau. Gezeigt werden Aufnahmen des Ilmenauer Naturfotografen Jörg Rozycki. Auf den Aufnahmen sind unter anderem geschützte Landschaften und bedrohte Tierarten aus der Region zu sehen. Die Werke sind bis zum 27. April ausgestellt.

Mühlhausen | Eislaufen im Bratwurstmuseum

Aufgrund der großen Nachfrage ist die Eislaufsaison im Mühlhäuser Bratwurstmuseum verlängert worden. Bis zum 9. März können Besucher nun ihre Runden drehen. Das Ende der Eiszeit wird mit einer großen Party gefeiert. Auf der 300 Quadratmeter großen Fläche ist nicht nur Eislaufen, sondern auch Eisstockschießen möglich.

Neustadt an der Orla | Feuerwehr-Sonderschau

Der Museumsverein Orlatal zeigt in einer Sonderausstellung im Buteile-Park in Neustadt an der Orla Feuerwehrfahrzeuge der DDR. Nach Vereinsangaben können unter anderem Spezialanhänger bestaunt werden, außerdem Löschtechnik und Feuerwehruniformen im Wandel der Zeit. Die Ausstellung in der Triptiser Straße 14 ist unter anderem am Mittwoch von 10 bis 14 Uhr geöffnet. Sie läuft noch bis Ende April.

Nordhausen | Sonderausstellung zu Denkmalen

Dass ein Denkmal nicht immer ein altes Gebäude oder eine Statue sein muss, zeigt eine Sonderausstellung im Museum Flohburg in Nordhausen. Die Ausstellung "Die Macht der Netzwerke" zeigt bis zum 28. April Bilder von Denkmalen, die aus Stein, Holz, Gold, Eisen oder aus Papier gebaut waren, und in der 1.000-jährigen Geschichte der Stadt Nordhausen vorkommen. Gezeigt werden auch Denkmale, die es heute nicht mehr in Nordhausen gibt.

Rathaus Nordhausen
Nordhausen ist reich an Denkmalen. Bildrechte: imago images/Tono Balaguer

Schmalkalden | Reisebericht: Im Schlauchboot auf dem Yukon River

Eine ziemlich abgefahrene und nicht ganz ungefährliche Reise hat Robert Neu in der nordamerikanischen Wildnis erlebt. Er ist in einem Schlauchboot auf dem fast 3.200 Kilometer langen Yukon River unterwegs gewesen. Am 29. Februar berichtet er in Schmalkalden von seinem Abenteuer. Sein Reisebericht startet um 19 Uhr in der Viba Nougat-Welt. Tickets können online gekauft werden.

Sondershausen | Ausstellung "Stadt Land Schacht"

In die Geschichte des Bergbaus in Nordthüringen können Interessierte bis zum 21. Juli im Schlossmuseum Sondershausen eintauchen. Dann startet im Blauen Saal die erste Sonderausstellung in diesem Jahr mit dem Titel "Stadt Land Schacht". Gezeigt werden Geschichten von Menschen aus der Kali-Industrie in Sondershausen. In kurzen Videobeiträgen erinnern Zeitzeugen an die Arbeit im Bergbau und an das Leben in der Stadt vor, während und nach der Wende. Los geht es um 14 Uhr.

Weimar | Literaturgröße Michael Krüger auf Schloss Ettersburg

Michael Krüger hat sie fast alle gesprochen - die Dichter und Denker unserer Zeit. Jetzt hat der über 80-Jährige sein Leben in ein Buch gefasst. In "Erinnerungen und Begegnungen" berichtet der ehemalige Verlagsdirektor, Herausgeber, Literaturkritiker und Generalsekretär der Alexander von Humboldt-Stiftung aus seinem reichen Erfahrungsschatz. Am 29. Februar um 19 Uhr auf Schloss Ettersburg bei Weimar gibt er dabei sicherlich auch die eine oder andere Anekdote zum Besten. Tickets können kostenpflichtig auf der Webseite von Schloss Ettersburg erworben werden.

Weimar | Dokumentarfilm über Alexej Nawalny im Mon Ami

Anlässlich des Tods von Alexej Nawalny zeigt das kommunale Kino "mon ami" in Weimar am 29. Februar den Dokumentarfilm "Nawalny". Der Film des kanadische Regisseurs Daniel Roher dokumentiert den Giftanschlag und versuchten Mord an dem Kremlkritiker im Jahr 2020. Wie in einem Politthriller begleitet Roher Nawalny in schockierenden und ebenso persönlichen Momenten. Der Film läuft am Donnerstag gleich zweimal - um 19 Uhr und um 21 Uhr.

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Der Vormittag | 26. Februar 2024 | 11:10 Uhr

Mehr aus Thüringen