Osterspaziergang 2023 Rote Wanderroute: "Vorbei an der Wartburg zur Elfengrotte"

07. März 2023, 10:17 Uhr

Strecke

Länge 10,3 Kilometer  
Höhendifferenz 164 Meter  
Dauer (ohne Stopps) 3,5 Stunden  

Streckenpunkte Markt Eisenach – Predigerkirche – Alter Friedhof – Neustadt/Wolfgang – Metilstein – Alte Eselstation – Straße "Auf der Wartburg" – Eisenacher Burg – Sängerwiese (Verpflegungspunkt) – Elfengrotte – Knöpfelsteiche – Mariental – Wichmann-Promenade/Phantasie (Verpflegungspunkt) – Prinzenteich – Kartausgarten – Reuter-Wagner-Museum – Domstraße – Wingolf-Denkmal – Markt Eisenach

Streckenbeschreibung

Vom Markt aus geht es über den Georg-Philipp-Telemann-Platz in Richtung Obere Predigergasse. Vorbei an der Predigerkirche durchschreitet man ein Stück der alten Stadtmauer und man erreicht den "Alten Friedhof". Dort biegt man nach links ab, trifft auf die "Neustadt" und läuft bis zum "Wolfgang". Dann geht es in den Wald. Beim Zurückschauen bietet sich ein herrlicher Blick über die Dächer Eisenachs.

An der letzten Bebauung geht es spitzwinklig nach rechts und man wandert im Bogen um den Metilstein/Mädelstein herum. Bald ist auch die Wartburg in Sicht. Auf der Tour kommen noch einige Aussichtsstellen mit Bilderbuch-Motiven. Bald erreicht der Weg die alte "Eselstation" und dann wieder bergauf durch den Wald die Straße "Auf der Wartburg". Dort hat man direkte Sicht zum Burschenschaftsdenkmal.

Links führt ein naturbelassener Pfad zum Teil über Treppen auf den Luther-/Jakobsweg. Man erreicht die Sängerwiese. Dort wird für Verpflegung gesorgt.

Weiter geht es geradeaus und bergauf Richtung "Wilde Sau". Nach wenigen Minuten Gehzeit biegt der Weg am Wegkreuz "Stern" nach links Richtung Elfengrotte ab. Nach Erreichen der Felsen der Elfengrotte geht es im scharfen Winkel zu den Knöpfelsteichen.

Parallel zum Luther-/Jakobsweg wandert man vorbei an der Kanterbank ins Mariental. Dort überquert man die Bundesstraße 19 und erreicht nach wenigen Metern auf der Wichmann-Promenade das Gasthaus Phantasie.

Weiter geht's zum Prinzenteich und dem Kartausgarten. Man überquert auf Höhe der Kurstraße wieder die B19. Weiter geht es über den Reuterweg bis zu den Treppen am Reuter-Wagner Museum. Über die Beethovenstraße, die Domstraße und die Treppen am Wingolf-Denkmal gelangt man zurück zum Markt.

Auf einen Blick

Mit einem Klick

Mehr aus der Region Eisenach - Gotha - Bad Salzungen

Mehr aus Thüringen

Ferienkinder im Zeltlager 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
Von Pfeilen getroffene Figur eines Bären 2 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk