Stadtfest Gothardusfest in Gotha: Fotos vom Festumzug mit 15.000 Besuchern

Beim Festumzug zum Gothardusfest am Samstag schauten rund 15.000 Menschen zu. Rund 100.000 Besucher kamen insgesamt zum Fest nach Gotha. Das Fest geht zurück auf den heiligen Sankt Gothardus. Er war Abt von Hersfeld und Bischof von Hildesheim. Die genaue Verbindung des Gothaer Schutzpatrons zur Stadt ist ungeklärt. Möglich ist, dass er wegen des ähnlichen Namens im Stadtwappen zu sehen ist. Nach einer anderen Sage war er an Gothas Gründung beteiligt.

Festumzug Gothardusfest 2024: Eine Menschenmenge schaut dem Festumzug zu
Auf rund zwei Kilometern konnten die Besucher den Festumzug anschauen. Rund 1.000 Menschen nahmen daran teil, 15.000 Gäste säumten die Straßen. Bildrechte: MDR/Bastian Albrecht
Festumzug Gothardusfest 2024: Eine Menschenmenge schaut dem Festumzug zu
Auf rund zwei Kilometern konnten die Besucher den Festumzug anschauen. Rund 1.000 Menschen nahmen daran teil, 15.000 Gäste säumten die Straßen. Bildrechte: MDR/Bastian Albrecht
Festumzug Gothardusfest 2024: Eine verkleidete Person mit Teufelsmaske
Ab 14 Uhr setzte sich am Sonnabend der Festumzug an der Stadthalle in Bewegung und zog durch die Goldbacher Straße, den Bertha-von-Suttner-Platz, die Waltershäuser Straße sowie die Augustinerstraße. Bildrechte: MDR/Bastian Albrecht
Festumzug Gothardusfest 2024: Ein gelbes Kleinflugzeug mit blauem Propeller
Das Gothardusfest ist Gothas größtes Stadtfest. Zum Fest wurde auch die Wasserkunst wieder in Betrieb genommen. Bildrechte: MDR/Bastian Albrecht
Festumzug Gothardusfest 2024: Ein Mann mit Zylinder unter einer Weltkugel beim Festumzug
Im historischen Teil des Festumzugs wurde das Leben und Wirken des Sankt Gothardus gezeigt, gefolgt von der Geschichte der Stadt Gotha. Bildrechte: MDR/Bastian Albrecht
Festumzug Gothardusfest 2024: Ein Mann mit Strohhut, Bier und Grillzange auf einem Festumzugswagen
Der Festumzug am Samstagnachmittag war einer der Höhepunkte des Festes. Bildrechte: MDR/Bastian Albrecht
Festumzug Gothardusfest 2024: Ein Lkw mit dem Schriftzug "MDR Thüringen Osterspaziergang" auf dem Festumzug
68 Umzugsbilder präsentierten sich auf den rund zwei Kilometern. Bildrechte: MDR/Bastian Albrecht
Festumzug Gothardusfest 2024: Historischer Feuerwehrwagen
Rund 1.000 Frauen, Männer und Kinder zogen durch die Gothaer Innenstadt. Bildrechte: MDR/Bastian Albrecht
Festumzug Gothardusfest 2024: Der Gothaer Bürgermeister Knut Kreuch mit Zylinder beim Festumzug
Auch Gothas Oberbürgermeister Knut Kreuch (SPD) lief beim Festumzug mit. Bildrechte: MDR/Bastian Albrecht
Festumzug Gothardusfest 2024: Eine Blasmusikkapelle beim Festumzug
Musikalisch wurde der Festumzug von sieben Kapellen begleitet. Wegen der vielen Besucher wurde vor zwei Jahren zum Fest eine mobile Polizeiwache eingerichtet. Bildrechte: MDR/Bastian Albrecht
Festumzug Gothardusfest 2024: Ein schwarzgekleideter Mann mit Maske auf dem Festumzug
Das Fest zu Ehren des Gothaer Schutzpatrons Sankt Gothardus zieht nach Veranstalter-Angaben rund 100.000 Besucher in die Stadt. Bildrechte: MDR/Bastian Albrecht
Festumzug Gothardusfest 2024: Der heilige Sankt Gothardus und der Landgraf Balthasar auf einem Festwagen
Der Festumzug endete an der Wasserkunst, wo sich der heilige Sankt Gothardus und der Landgraf Balthasar ein Streitgespräch lieferten. Bildrechte: MDR/Bastian Albrecht
Alle (11) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 05. Mai 2024 | 19:00 Uhr

Mehr aus der Region Gotha - Arnstadt - Ilmenau

Mehr aus Thüringen

Röstofen bei Viba eingeweiht 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
1 min 19.06.2024 | 21:12 Uhr

Der Süßwarenhersteller Viba in Schmalkalden weiht in dieser Woche einen neuen Röstofen ein. Der Ofen eignet sich, um Nüsse und Mandeln für die Nougatstangen zu rösten. Die Maschine ist eigens für Viba entwickelt worden.

Mi 19.06.2024 19:35Uhr 00:26 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/sued-thueringen/schmalkalden-meiningen/video-roestofen-viuba-suesswaren-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Public Viewing in Weimar 2 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk