Nach starkem Schneefall gab es einen Unfall. Die Feuerwehr ist im Einsatz.
Einen Unfall mit einer fünfköpfigen Familie gab es auf der A4 bei Eisenach. (Symbolfoto) Bildrechte: News5

Wetter Winter und Schnee in Thüringen: Fünf Verletzte bei Unfall - Wintersportsaison gestartet

27. November 2023, 11:56 Uhr

Nach dem Wintereinbruch in Thüringen hat es weitere Unfälle gegeben. Eine Familie mit drei Kindern wurde auf der Autobahn verletzt. Im Thüringer Wald startete die Wintersportsaison. Die nächsten Tage soll es in Thüringen weiter kalt bleiben.

Winterliche Verhältnisse auf den Straßen in Thüringen haben zu weiteren Unfällen geführt. Bei einem Verkehrsunfall auf schneeglatter Fahrbahn ist am Sonntag bei Eisenach eine Familie mit drei Kindern auf der Autobahn 4 verletzt worden.

Unfall mit fünf Verletzten auf A4 bei Eisenach

Der 44-jährige Fahrer eines Transporters war am Nachmittag in Fahrtrichtung Dresden in einer Kurve ins Schleudern geraten, wie die Polizei am Sonntagabend mitteilte. Das Auto sei dann an der Anschlussstelle Eisenach-Ost rechts von der Straße abgekommen und nach einem Überschlag auf der Seite liegend im Straßengraben zum Stillstand gekommen. Der Fahrer und seine vier Mitinsassen wurden leicht verletzt. Die Polizei geht davon aus, dass der Mann bei den winterlichen Fahrbahnverhältnissen zu schnell unterwegs gewesen war. Gegen ihn wird nun ermittelt.

Wegen Glätte gab es am Sonntag in Thüringen wieder mehr Unfälle auf Autobahnen und Landstraßen. Dabei sei es jedoch meist bei Blechschäden geblieben, sagte ein Sprecher der Polizei. In einigen Fällen gab es Leichtverletzte. Eine genaue Zahl konnte der Sprecher am Sonntag nicht nennen. Den Autofahrern machten vor allem Schnee und Graupelschauer zu schaffen.

Bereits zu Beginn des Wochenendes hatte die Polizei mehrere Unfälle registriert, die aber zumeist glimpflich endeten. Allein auf den Autobahnen im Freistaat ereigneten sich von Freitag bis Samstagfrüh elf witterungsbedingte Unfälle, bei denen drei Menschen leicht verletzt wurden. Der vorläufige Gesamtschaden wurde mit 140.000 Euro beziffert.

Einige Autofahrer seien immer noch mit Sommerreifen unterwegs gewesen. Außerdem hätten die Fahrer in fast allen Fällen ihre Geschwindigkeit nicht den winterlichen Fahrbahnverhältnissen angepasst, hieß es. Die Unfälle führten zu kilometerlangen Staus auf den Autobahnen.

Der winterliche Wald ist mit Schnee bedeckt.
In Thüringen hat der Winter Einzug gehalten. Bildrechte: picture alliance/dpa | Daniel Vogl

Schneefallgrenze soll in Thüringen weiter sinken - Aussichten bis Mittwoch

Im Thüringer Wald lagen am Montag bis zu 22 Zentimeter Schnee. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) weiter berichtete, bleibt es auch in den nächsten Tagen in den Kammlagen oberhalb von 600 Metern winterlich und frostig kalt. Bis zu 20 Zentimeter Schnee könnten demnach hier noch hinzukommen.

Am Montag soll es zeitweise regnen und in den Bergen Schneefall geben. Am Abend sinkt laut MDR-Wetterstudio die Schneefallgrenze bis in tiefe Lagen und soll zu winterlichen Verhältnissen auf den Straßen führen.

Am Dienstag soll es vor allem in der ersten Tageshälfte schneien. Nachmittags und abends soll es dann wieder trockener werden und in Richtung Harz ist etwas Sonne möglich. Temperaturen von -3 bis 0 Grad werden erwartet. Am Mittwoch soll es jedoch winterlich und kalt bleiben. In den Tagen danach pendeln die Werte um den Gefrierpunkt, auf Straßen und Gehwegen ist daher auch Vorsicht vor Glätte geboten.

Sandra Voigtmann in Luisenthal. 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Erste Loipen im Thüringer Wald präpariert

Während das winterliche Wetter Autofahrern zu schaffen macht, können sich Wintersport-Freunde über den Beginn der Saison freuen. Nach Angaben des Regionalverbunds Thüringer Wald sind die ersten Loipen für Skilangläufer präpariert. Es handelt sich um die Trainingsstrecken am Grenzadler in Oberhof und die Multifunktionsloipe in Masserberg. Langlauf ist derzeit auf rund zehn Kilometern möglich. Außerdem gibt es 14 präparierte Winterwanderwege - die meisten rund um Oberhof.

Die Wintersportsaison hat begonnen.

Regionalverbund Thüringer Wald

Aber auch bei Schmiedefeld am Rennsteig kann in verschneiter Landschaft von der Liftbaude bis Eisenberg oder von der Ruppachstraße bis Vesser gewandert werden. Freunde des Alpinsports müssen sich allerdings noch gedulden. Momentan hat noch keiner der Ski-Lifte geöffnet. Auch die Snow-Tubing-Anlagen sind gegenwärtig noch geschlossen.

Zwei Skifahrer im Schnee
Für den Regionalverbund Thüringer Wald hat die Wintersport-Saison begonnen. Bildrechte: MDR/Alexandra Zielinski

MDR (gh/rom)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 27. November 2023 | 08:30 Uhr

6 Kommentare

Eddi58 vor 19 Wochen

„Winterliche Verhältnisse auf den Thüringer Straßen haben zu weiteren Unfällen geführt“
Nein! Unangepasste Geschwindigkeit, falsche Bereifung und mangelnde Beherrschung des Fahrzeuges haben zu Unfällen geführt.
Unfälle geschehen nicht — Unfälle werden verursacht.😉

Matthi vor 19 Wochen

Alle Jahre wieder, der erste Winter Kälteeinbruch und es kracht auf den Straßen. Die Autoverwerter freut es und für manchen Autofahrer ist es eine neue Erfahrung.

Tschingis1 vor 19 Wochen

Mehrere Unfälle aufgrund des Wetters

Es gibt kein schlechtes Wetter, wenn man sich dementsprechend anzieht.

So auch auf den Straßen. Richtige Bereifung und sich die Zeit nehmen beim Fahren bei schlechten Straßenverhältnissen sind das Gebot.

Mehr aus Thüringen