Logo MDR 10 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Versicherungen Fahrrad- und E-Bike-Versicherungen: Wann lohnt sich der Schutz?

04. April 2023, 13:38 Uhr

Die Zeitschrift Finanztest hat Versicherungen für Rad, E-Bike und Lastenräder verglichen. Guter Schutz kostet nicht die Welt. Allerdings haben die Versicherer unterschiedliche Vorgaben, unter welchen Bedingungen sie für Diebstahl und Vandalismus aufkommen.

Auch Fahrräder kosten heute im Durchschnitt mehr als noch vor einigen Jahren. Vierstellige Summen für einen Drahtesel hinzulegen, ist keine Seltenheit mehr. In diesem Zusammenhang werden auch Versicherungen für Fahrräder für viele Menschen interessant. Doch auch die Zahl der Versicherungsangebote steigt.

Die Zeitschrift Finanztest hat sich durch den Dschungel der Fahrradversicherungen gekämpft und 100 Tarife von 43 Anbietern gesichtet. Dabei unterschieden die Tester zwischen Versicherungen für gängige Fahrräder (Neupreis ca. 1.500 Euro), E-Bikes (Neupreis ca. 2.500 Euro) und E-Lastenrädern (Neupreis ca. 5.000 Euro).

Tarife je nach Region verschieden Ähnlich wie bei KFZ-Versicherungen gelten auch bei Fahrrädern unterschiedliche Tarife je nach Versicherungsort. Gemeinden mit einer hohen Anzahl an Fahrraddiebstählen wie zum Beispiel Leipzig schneiden teurer ab als Städte, in denen wenig Drahtesel gestohlen werden.

Unterschiedlicher Leistungsumfang der Versicherung

Es gibt Versicherungen, die ausschließlich Diebstähle regulieren und solche, die auch gegen Vandalismus und Verschleiß versichern sowie Reparaturkosten übernehmen. In jedem Fall sollten Sie genau die Vertragsbedingungen studieren, unter welchen Voraussetzungen welche Leistungen übernommen werden.

Beispielsweise regulieren manche Versicherer einen Diebstahl nur, wenn bestimmte Fahrradschlösser verwendet wurden. Auch können Klauseln vorhanden sein, die sich auf die Art des Abschließens beziehen (nur im abschließbaren Keller, an unverrückbaren Gegenständen etc.).

Überlegen Sie also, wie Sie ihr Rad überwiegend nutzen und welche Tarife daher sinnvoll sind, um es weder unter- noch überzuversichern.

Fahrradversicherung als Teil der Hausratversicherung Prüfen Sie, ob Ihr Fahrrad nicht ohnehin über Ihre Hausratversicherung versichert ist. Allerdings liegen die Versicherungssummen dort in der Regel unter den Einzelpolicen.

Guter Schutz schon für wenig Geld

Die günstigsten Tarife für Fahrradversicherungen liegen zwischen 32 und 46 Euro im Jahr, hat Finanztest herausgefunden.

Quellen: Finanztest, MDR THÜRINGEN (dgr)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Servicestunde | 04. April 2023 | 11:05 Uhr

Mehr zum Thema Finanzen

Weitere Ratgeber-Themen