Kommunalwahl 2019 So hat Halle gewählt

Die Linke hat die Stadtratswahl in Halle gewonnen – und zwar knapp vor der CDU. Ohnehin lieferten sich die Parteien in der Saalestadt bei deutlich gestiegener Wahlbeteiligung ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Blick auf den Marktplatz in Halle bei Dunkelheit, darauf eine Sachsen-Anhalt-Karte aus Punkten
Bildrechte: Imago/Schöning | Collage: MDR/Max Schörm

Die Linke hat die Stadtratswahl in Halle gewonnen. Sie kam laut vorläufigem Ergebnis auf 17,8 Prozent der Stimmen (-7,3 im Vergleich zur Wahl 2014). Dicht dahinter landet die CDU mit 17,4 Prozent (-7,7).

Nicht weit entfernt sind die Grünen, die verglichen zur Wahl vor fünf Jahren deutlich zulegt: Sie kommen auf 16,3 Prozent – ein Plus von 6,2 Prozentpunkten. Ohnehin ist die Lage in der Saalestadt knapp. Denn: Auch die AfD fährt ein besseres Ergebnis als bei der Wahl 2014 ein; kommt nun auf 14,0 Prozent der Wählerstimmen (+9,4). Die Sozialdemokraten rutschen von Rang drei auf Rang fünf ab –mit 11,3 Prozent (-7,9).

Menschen stehen im Stadthaus in Halle und blicken auf eine Leinwand mit Wahlergebnissen.
Im Stadthaus von Halle wurden die Prognosen und Hochrechnungen am Sonntagabend aufmerksam verfolgt. Bildrechte: MDR/Cornelia Müller

Gute Chancen auf politische Mitbestimmung haben auch einzelne Wählergruppen, besonders "Hauptsache Halle". Auf sie entfallen 6,9 Prozent der Stimmen.

Die weiteren Ergebnisse
Partei Ergebnis 2019 in Prozent Unterschied zu 2014
Wählergruppe MitBürger für Halle 4,5 -1,1
Die Partei 3,4 +2,5
Freie Wähler 2,1 +1,4
Team Schrader 0,8 +0,8
NPD 0,2 -1,0

Die Wahlbeteiligung bei der Stadtratswahl lag bei 56,6 Prozent – gut 16 Prozentpunkte mehr als vor fünf Jahren.

Die folgende Datenbank zeigt die Ergebnisse der Kreistags- und Stadtratswahlen bei der Kommunalwahl 2014. Stichtag sind die Ergebnisse am Wahlabend 2014. Sobald Endergebnisse für die Kommunalwahl 2019 vorliegen, finden Sie diese ebenfalls in der Datenbank.

Quelle: MDR/ld

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 26. Mai 2019 | 20:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 27. Mai 2019, 14:23 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

2 Kommentare

27.05.2019 18:27 KO Mann 2

Und andere brauchen mal ein Akkusativ !

27.05.2019 16:08 Roman Kunze 1

Die Altparteien brauchen einfach mal ein Dämpfer.
So kann es nicht weitergehen !