12.02.2020 | 11:06 Uhr Leipziger Grüne Petra Čagalj Sejdi rückt für Minister Günther in den Landtag nach

Petra Čagalj Sejdi ist ab sofort Mitglied der Grünen-Fraktion im Sächsischen Landtag. Sie ist Nachrückerin auf der Landesliste für Wolfram Günther, teilte die Fraktion mit. Der Umwelt- und Landwirtschaftsminister hatte in der vergangenen Woche gegenüber dem Landtagspräsidenten wie angekündigt mit sofortiger Wirkung auf sein Landtagsmandat verzichtet. Günther war am 20. Dezember zum sächsischen Staatsminister für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft ernannt worden.

Politische Erfahrung im Leipziger Stadtrat

Petra Čagalj Sejdi
Bildrechte: MDR/Elenor Breusing

Petra Čagalj Sejdi ist langjährige Stadträtin und migrationspolitische Sprecherin der Grünen in Leipzig. Sie wird laut ihrer Partei im Landtag als Mitglied im Innenausschuss und im Sozialausschuss arbeiten. Die Fraktion vertritt sie als Sprecherin für Asyl, Migration und Integration, als gesundheitspolitische Sprecherin sowie als Sprecherin für Verbraucherschutz. Grünen-Fraktionschefin Franziska Schubert sagte: "Mit Petra Čagalj Sejdi gewinnt unsere Fraktion eine weitere Kämpferin für Vielfalt und Gerechtigkeit." Sie habe sich seit vielen Jahren auf ehrenamtlicher und kommunaler Ebene für mehr Teilhabe eingesetzt.

Laut Bundesverband der Grünen stehe es jedem Minister und jeder Ministerin frei, Mandat und Regierungsamt zu übernehmen oder zu trennen. Spezielle Parteirichtlinien gebe es dazu nicht für Sachsen.

Petra Čagalj Sejdi (B90/GRÜNE) 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mi 19.06.2019 13:12Uhr 04:05 min

https://www.mdr.de/sachsen/politik/wahlen/landtagswahl/kandidatencheck/video-311752.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Quelle: MDR/lam

Mehr aus der Landespolitik

Mehr aus Sachsen