Eispiraten Crimmitschau Geschäftsführer Jörg Buschmann 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Eishockey | DEL2 Eispiraten-Chef Jörg Buschmann: "Wollen den nächsten Schritt gehen"

08. April 2024, 12:39 Uhr

Hinter den Eispiraten Crimmitschau liegt die erfolgreichste Saison seit der Neugründung. In den Playoffs der DEL2 war erst im Halbfinale Schluss. Der Traum vom Aufstieg beginnt aber gerade erst.

Trotz des Ausscheidens im Halbfinale der Aufstiegsplayoffs in der DEL2 gegen die Eisbären Regensburg überwiegt bei den Eispiraten Crimmitschau die Freude. Mit starken Vorstellungen hatte die Mannschaft von Trainer Jussi Tuores in dieser Saison überzeugt und gleichzeitig überrascht. Grund genug für Geschäftsführer Jörg Buschmann von der nächsten Überraschung zu träumen.

ETC-Boss Buschmann: "Ich bin einfach nur stolz"

Es war ein Moment der puren Glückseligkeit. Nach der 2:6-Niederlage gegen Regensburg, die das Aus in den Playoffs bedeutete, stand Buschmann zusammen mit der Mannschaft auf dem Eis des heimischen Sahnparks und ließ sich von den eigenen Fans feiern. "Es ist ein unglaubliches Gefühl. Ich bin einfach nur stolz", sagte Buschmann, der im Anschluss den Blick direkt auf die nächste Saison richtete.

Die Eispiraten werden von den Fans gefeiert
Die Eispiraten Crimmitschau lassen sich nach dem Ausscheiden aus den Playoffs im heimischen Sahnpark von den Fans feiern. Bildrechte: IMAGO/Mario Jahn

Saisonziel Aufstieg?

Nachdem Crimmitschau in der Vorsaison fast abgestiegen wäre, hatte in dieser Spielzeit beim ETC wohl niemand auch nur an den Aufstieg gedacht. Das hat sich aber nun scheinbar geändert. "Wir wollen den nächsten Schritt gehen", verlautbarte der euphorisierte Buschmann. Er gab aber auch zu bedenken, dass die Mannschaft dafür zusammengehalten werden müsse und man auch die richtige Infrastruktur brauche. Am Ende bleib er dann doch ganz bescheiden: "Wir sind nach wie vor das gallische Dorf."

DEL2-Geschäftsführer René Rudorisch 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
DEL2-Geschäftsführer René Rudorisch 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

DEL2-Chef Rudorisch: "Entwicklung freut uns enorm"

Die starke Saison der Eispiraten hat auch DEL2-Chef René Rudorisch beeindruckt. Der gebürtige Greizer war früher selbst Geschäftsführer des ETC und spricht von einer "sensationellen Saison". Die Entwicklung sei bereits zu erkennen gewesen. Er habe aber nicht damit gerechnet, dass Crimmitschau schon in dieser Saison so gut sein würde. Der Attraktivität der Liga hat das Überraschungsteam damit aber ganz sicher nicht geschadet, weshalb Rudorisch zufrieden erklärt: "Die Entwicklung freut uns enorm."

___
mkr

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sachsenspiegel | 07. April 2024 | 19:00 Uhr

1 Kommentar

Bernd_wb vor 9 Wochen

Es war eine Super-Saison von Crimmitschau. Dazu Glückwunsch. Dass es nicht mit dem Finale geklappt hat trotzdem war es toll. Ob man aber langfristig dass Umfeld hat um aufzusteigen weiß ich nicht.