Silas Gnaka und Ron Schallenberg kämpfen um den Ball.
Bildrechte: IMAGO / Steinbrenner

Fußball | 2. Bundesliga Überragende erste Halbzeit: 1. FC Magdeburg besiegt Schalke deutlich

23. Spieltag

24. Februar 2024, 22:36 Uhr

Der 1. FC Magdeburg hat den FC Schalke 04 nach einer überragenden ersten Halbzeit deutlich bezwungen. Die Mannschaft von Christian Titz zeigte großartigen Kombinationsfußball, dann vergab Schalke eine Menge Chancen.

Der 1. FC Magdeburg hat im Topspiel des 23. Spieltags in der 2. Fußball-Bundesliga einen deutlichen Sieg gegen den FC Schalke 04 eingefahren. Die Mannschaft von Trainer Christian Titz gewann am Samstagabend vor heimischem Publikum nach einer überragenden ersten Halbzeit mit 3:0 (3:0). Damit bauten die Magdeburger ihr Polster auf den Relegationsplatz auf acht Punkte aus. Die Gastgeber spielten mit den Königsblauen teilweise Katz und Maus und verdienten sich den Heimerfolg durch sehenswerten Kombinationsfußball und schöne Tore. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich Schalke deutlich verbessert, vergab aber eine Chance nach der anderen.

FCM-Trainer Titz wechselte nach der 2:3-Niederlage bei Hertha Berlin auf drei Positionen: Leon Bell Bell, Amara Condé und Tatsuya Ito begannen für Herbert Bockhorn (Infekt), Jean Hugonet (Rotsperre) und Xavier Amaechi (Bank). Keine Veränderungen gab es hingegen bei den Schalkern, deren Coach Karel Geraerts dieselbe Startelf wie beim 1:0-Erfolg gegen Wehen Wiesbaden aufs Feld schickte.

Gnaka bringt FCM in Führung

Die Magdeburger begannen wie gewohnt mit viel Ballbesitz, zunächst ergaben sich aber auf beiden Seiten keine wirklich gefährlichen Situationen. Mit der ersten richtig guten Chance gingen die Gastgeber dann in Führung: Nach starkem Aufbauspiel hatte Baris Atik viel Platz auf der rechten Seite und bediente Silas Gnaka, der aus 15 Metern das 1:0 erzielte (17.).

Silas Gnaka bejubelt seinen Treffer mit Mohammed El Hankouri
Silas Gnaka bejubelt seinen Treffer mit Mohammed El Hankouri. Bildrechte: IMAGO / Steinbrenner

El Hankouri und Ito erhöhen für die Magdeburger

Anschließend wurde die Partie lebhafter, besonders Atik wirbelte die Schalker immer wieder durcheinander. Mohammed El Hankouri hatte eine weitere Schussgelegenheit (21.), während bei den Königsblauen offensiv nicht viel zusammenlief. Dann kam es nach Steilpass auf Ito zum Kontakt mit Cedric Brunner im Schalker Strafraum - Schiedsrichter Christian Dingert entschied nach VAR-Intervention auf Elfmeter für den FCM. El Hankouri trat an und verlud Schalkes Torwart Marius Müller - 2:0 (35.).

Nun war der FCM richtig in Fahrt gekommen, während Schalke völlig konsterniert war und nur noch zuschaute. Die Magdeburger fuhren einen Angriff nach dem anderen, konnten dabei nach Lust und Laune kombinieren. Und tatsächlich fiel kurz vor der Pause noch das dritte Tor: El Hankouri schickte Ito per Außenrist-Steilpass auf die Reise, der Japaner schlug noch einen Haken im Strafraum und vollendete aus spitzem Winkel zum 3:0 (45.) - ein wunderschöner Treffer.

Schalke wird besser - doch vergibt zahlreiche Chancen

Schalkes Coach Geraerts reagierte auf die desaströse Vorstellung seiner Mannschaft mit einem Vierfach-Wechsel zur zweiten Halbzeit. Tatsächlich zeigten die Gäste nach dem Seitenwechsel eine bessere Vorstellung. Zunächst kam Kenan Karaman nach Flanke von Paul Seguin zum Kopfball (50.). Dann lenkte Schalkes Torwart Müller einen Atik-Freistoß über die Latte (55.), ehe die Gelsenkirchener zwei weitere Möglichkeiten verzeichneten: Erst zwang Karaman FCM-Torwart Dominik Reimann zu einer Parade (59.), dann drosch Brandon Soppy den Ball über das Tor (63.).

Magdeburg hatte nun Glück, dass die Schalker reihenweise Chancen vergaben. Erneut war es Karaman, der beim Abschluss zu lange zögerte (71.). Auch Bryan Lasme, der allein auf das Tor zulief, gelang der Anschlusstreffer nicht (75.). Schließlich köpfte Thomas Ouwejan zu zentral (77.). Für den FCM hatte nur noch der eingewechselte Jason Ceka eine Möglichkeit nach Konter (84.). Ansonsten kam von den Magdeburgern kaum noch etwas, doch aufgrund der Schalker Abschlussschwäche brachten sie den Vorsprung aus der ersten Halbzeit sicher ins Ziel.

---
mze

Videos und Audios zur 2. Fußball-Bundesliga

Spieler vor Werbebande im Interview
Bildrechte: Südwestrundfunk
Alle anzeigen (68)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 25. Februar 2024 | 19:30 Uhr

47 Kommentare

MLink-Berlin vor 7 Wochen

Das ist schon eine sehr grenzwertige Unterstellung!
Das in letzter Zeit immer mehr eingeschränkte Wording ist das was du willst? Ich findes es meinungseinschränkend und einfach nur zum kotzen…
BWG

althinate vor 7 Wochen

Lief ja super dieses Wochenende für unseren FCM - alle Mannschaften die hinter uns in der Tabelle stehen haben Punkte eingebüßt (außer Osnabrück)
- jetzt geht der Blick nach oben!👍

Volker von Alzey vor 7 Wochen

Wenn man sich die nächsten 5 Ansetzungen von Schalke ansieht, wird es für die wirklich eng zum Schluss. Wir brauchen aber auch noch 10 Punkte. Diese Saison ist alles zusammen gestaucht. Diesmal reichen keine 36 Punkte

Aktuelle Meldungen aus der 2. Bundesliga