Fußball | 2. Bundesliga 1. FC Magdeburg fusioniert mit Magdeburger FFC

01. Dezember 2023, 12:04 Uhr

Fußball-Zweitligist 1. FC Magdeburg hat die Fusion mit Frauen-Regionalligist Magdeburger FFC finalisiert. Auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung stimmte am Donnerstag (30. November) eine beeindruckende Mehrheit für den Zusammenschluss der beiden Vereine.

Otmar Schork 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
3 min

Fr 01.12.2023 14:48Uhr 03:22 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-erster-fc-magdeburg-otmar-schork-frauenfussball-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Die Mitglieder des 1. FC Magdeburg haben am Donnerstag bei einer Außerordentlichen Mitgliederversammlung (AOMV) in den Messehallen Magdeburg für eine Verschmelzung mit dem Magdeburger FFC gestimmt. Über 500 Anhänger der Blau-Weißen waren anwesend, verfolgten erst die ordentliche MV, bevor im Anschluss der Zusammenschluss der beiden Vereine mit überwältigender Mehrheit akzeptiert wurde. "Es ist ganz wichtig, den Mädchen- und Frauenfußball in den Verein zu integrieren", erklärte Sportdirektor Otmar Schork "Sport im Osten".

368 stimmberechtigte Mitglieder waren anwesend, 353 Mitglieder stimmten ab. 349 (98,87 Prozent) stimmten für die Verschmelzung, vier (1,13 Prozent) stimmten dagegen. Damit wurde die notwendige Dreiviertel-Mehrheit deutlich erreicht. "Es bieten sich durch die Verschmelzung viele Möglichkeit, bezogen auf die sportliche Entwicklung und auch die Infrastruktur", wird FCM-Präsidiumsmitglied Marius Sowislo auf der Vereinshomepage zitiert. Der Zweitligist will mit der Fusion Mädchen aus den Jugendteams im Verein binden. Christian Brachvogel, Präsident des Magdeburger FFC, betonte: "Es ist für mich hochemotional, diesen Schritt zu gehen. Es geht für uns darum, zukunftsfähig zu sein und uns einem noch größeren Publikum vorstellen zu können. Die Chance haben wir jetzt und wollen wir unbedingt nutzen."

Die Mannschaft im Spielerinnenkreis
Die Frauen des Magdeburger FFC werden künftig in Blau-Weiß und unter dem Namen 1. FC Magdeburg auflaufen. Bildrechte: IMAGO/Matthias Koch

red/pm

Videos und Audios zur 2. Fußball-Bundesliga

Alle anzeigen (69)

6 Kommentare

Ketziner vor 13 Wochen

Auch wurde uns die derzeitige finanzielle Situation des MFFC dargelegt, die wir mit übernehmen müssen. Die U17 (Bundesliga) wird in der kommenden Saison nicht mehr an den Start gehen, wenn ich das richtig mitbekommen habe.

Ketziner vor 13 Wochen

Alles gut. Das Ergebnis fiel eh deutlich aus. Uns wurde auch ein toller Einblick auf die Geschichte des MFFC gegeben. Deren (noch) Präsident, ein sympathischer Kerl.

Gernot vor 13 Wochen

Bei dem Anspruch, welchen Verein, Fans und Umfeld haben, gehört Frauenfußball einfach dazu. Eine richtige Entscheidung, getragen von einer riesigen Mehrheit der Massen.

Aktuelle Meldungen aus der 2. Bundesliga