Dynamo - Essen 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Fußball | 3. Liga Nächster Chancenfrust für Dynamo Dresden gegen Essen

27. Spieltag

24. Februar 2024, 16:20 Uhr

Dynamo tritt in der 3. Liga weiter auf der Stelle. Obwohl Dresden gegen Essen über zwei Drittel der Partie fußballerisch eine Klasse besser war, fehlten erneut Zentimeter zum Sieg - und das gerade in der Nachspielzeit. Am Ende gab es ein enttäuschendes 2:2.

Inhalt des Artikels:

Nach der Derby-Pleite in Aue (1:2) stellte Trainer Markus Anfang so viel um wie schon lang nicht. Für Luca Herrmann gab Ahmet Arslan sein Startelf-Debüt seit seiner Rückkehr zur SGD. Dennis Borkowski durfte für Jakob Lemmer auf Rechtsaußen ran und Kevin Ehlers bekam seine Chance in der Innenverteidigung, weil Lars Bünning (gelbgesperrt) und Tobias Kraulich (Muskelprobleme) fehlten.

Schneller Schlagabtausch in der Anfangsphase

Dynamo dominierte von Beginn an, zeigte eine ganz andere Körpersprache als zuletzt im Erzgebirge. RWE-Torhüter Jakob Golz musste gleich zu Beginn einen Arslan-Seitfallzieher von der Linie kratzen (5.). Doch mit dem ersten Angriff konterte sich Essen zur Führung. Marvin Obuz bediente Cedric Harenbrock, der eiskalt rechts unten zum 1:0 einschob (8.). Die Schwarz-Gelben drehten sofort noch weiter auf und waren haushoch überlegen. Tom Zimmerschied, dessen Knaller Golz zuvor noch parierte, traf im zweiten Versuch aus zentraler Position, wobei der Keeper diesmal die Kugel durchrutschen ließ - 1:1 (13.).

Ein Freistoß bei einem Fussballspiel. 5 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Dynamos Einbahnstraßenfussball ohne Ertrag, Essen effektiv

Zimmerschied köpfte kurz darauf zum vermeintlichen Führungstor ein, doch Referee Lukas Benen (Nordhorn) sah ein Foulspiel von Stefan Kutschke - eine strittige Entscheidung (18.). Dynamo bot weiterhin Einbahnstraßenfussball auf höchstem Drittliga-Niveau. Doch Borkowski (21./30./43.) und wieder Zimmerschied (39.) ließen hundertprozentige Möglichkeiten fahrlässig aus. Dagegen kam Essen ein zweites Mal vors Dresdner Gehäuse und schlug das zweite Mal zu. Ein Freistoß von Thomas Eisfeld rutschte an Freund und Feind vorbei ins lange Eck - 1:2 (37.). SGD-Keeper Kevin Broll sah dabei nicht unbedingt gut aus. Der Rückstand zur Pause war angesichts der Überlegenheit fast schon eine Karikatur der Ereignisse.

Torjubel Rot-Weiss Essen
Harenbrock schockte Dynamo mit dem 0:1 in der achten Minute. Bildrechte: IMAGO / Markus Endberg

Zimmerschied eröffnet Hälfte zwei mit Paukenschlag

In der Kabine hatte Dynamo wieder neuen Mut gefasst. Zimmerschied nutzte einen langen Ball, bei dem die Gäste-Abwehr schlief, sofort aus, um das Leder zum 2:2 ins kurze Eck zu mogeln (47.). Die Elbestädter konnten ihren Sturmlauf noch knapp 20 Minuten aufrechterhalten. Borkowski scheiterte aber frei durch an Golz (50.) und Arslans Schuss aus acht Metern wurde auf der Linie geklärt (58.). Danach mussten beide Teams dem hohen Tempo Tribut zollen, RWE konnte endlich auch mal Ballbesitz generieren und Dresden verlor zunehmend den Faden.

Latten-Unterkante rettet für RWE in der Nachspielzeit

Fußballspiel
Bildrechte: IMAGO / Markus Endberg

Pech hatte die SGD, als Zimmerschied dann nochmal ins Netz traf, aber um Zentimeter im Abseits stand (69.). Obwohl Essen in der Schlussphase bei Kontern mehr Entlastung schuf, hatte Dynamo dann noch die letzte XXL-Gelegenheit. Paul Will köpfte eine Ecke in der Nachspielzeit an die Unterkante der Latte, der Ball sprang auf den Kreidestrich und raus. Es sollte einfach nicht sein.

Da die Konkurrenz in der Tabelle keinen Boden gutmachen konnte, bleibt Dynamo vorerst auf Rang zwei. Die Gefühlslage in der Landeshauptstadt ist dennoch eher, dass man eine weitere Chance vergab, sich oben abzusetzen. Zu hinterfragen gilt es vor allem, warum die Gegentore so einfach zugelassen werden, da man dieses Jahr erst einmal zu Null spielte. Offensiv dagegen lief der Ball bis auf die Chancenverwertung über weite Strecken wie aus einem Guss.

Stimmen zum Spiel

Dynamo-Spieler Tom Zimmerschied vor einer Werbetafel im Stadion im Interview 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Markus Anfang 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Dabrowski 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Dass der Punktgewinn bei Dynamo Dresden glücklich war, sah Essens Trainer Christoph Dabrowski sofort ein.

Sa 24.02.2024 17:14Uhr 01:55 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-dresden-essen-dabrowski100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Videos und Audios zur 3. Liga

Dynamo-Trainer Markus Anfang
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
4 min

Mit der 1:3-Niederlage gegen Saarbrücken wächst auch die Kritik an Dynamo-Trainer Markus Anfang. Der zeigt Verständnis und will aktuell nicht mehr über den Aufstiegskampf sprechen.

So 07.04.2024 16:22Uhr 03:40 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-markus-anfang-nach-dynamo-saarbruecken-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Dynamo-Angreifer Manuel Schäffler
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
3 min

Manuel Schäffler war nach der 1:3-Niederlage gegen Saarbrücken sichtlich mitgenommen. Der Dynamo-Angreifer schoss den Anschlusstreffer, konnte sich über sein Tor aber nicht wirklich freuen.

So 07.04.2024 16:20Uhr 03:29 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-manuel-schaeffler-nach-dynamo-saarbruecken-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (76)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 24. Februar 2024 | 14:00 Uhr

55 Kommentare

Reisender vor 7 Wochen

Ich soll Dir von Wolle ausrichten, dass Du in der Sache Broll Recht hast. So ähnlich hat er mir das gestern am Telefon auch gesagt . Allerdings , meine Meinung , geht das erste Tor klar an unsere Verteidigung, da ist Brollo die ärmste Sau.
Schöne Woche und Grüße von Wolle an die üblichen Verdächtigen

Hubert vor 7 Wochen

Klar, liebe Dynamokralle.
es hat gemundet.
Schlachtschüssel ist im Frühjar und im Herbst mal. Da soll man es auch nicht übertreiben. 😏.
Nochmals L.G.

Dynamokralle vor 7 Wochen

Danke, lieber Hubert, auch Dir eine gute Woche. Fahren wir alle ein bisschen runter nach dem gestrigen Spiel und verdauen diese unglaubliche Statistik der nicht genutzten Möglichkeiten. Bevor es dann ins nächste brisante Duell geht.

Ich hoffe, Du hast Dir das deftige Mahl gut bekommen lassen.
Liebe Grüße aus Elbflorenz

Aktuelle Meldungen aus der 3. Liga