Stefan Kutschke (Dynamo Dresden)
Bildrechte: IMAGO / Hentschel

Fußball | 3. Liga Weitere Drohbriefe gegen Dynamo-Kapitän Stefan Kutschke aufgetaucht

10. April 2024, 16:00 Uhr

Dynamo Dresden kommt nicht zur Ruhe: Wenige Tage nach dem ersten Drohbrief gegen Kapitän Stefan Kutschke hat der Verein am Mittwoch (10.04.2024) mitgeteilt, dass es weitere Attacken gegeben hat.

Stefan Kutschke von Dynamo Dresden hat erneut massive Bedrohungen gegen sich und seine Familie erhalten. Wie die SGD am Mittwoch öffentlich machte, gab es erneut zwei Briefe, in denen "Kutschke und seine Familie massiv und in widerwärtiger Form bedroht" wurden.

Wir werden mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln gegen die oder den Verfasser vorgehen und unser Möglichstes tun, um Stefan und seine Familie zu schützen.

Mitteilung Dynamo Dresden

Dynamo Dresden verurteilt Briefe

Wie schon am vergangenen Freitag verurteilt Dynamo die massiven Attacken gegen seinen Mannschaftskapitän. "Derartige Angriffe gegen Mitarbeiter unseres Vereins können und werden wir nicht dulden. Die Art und Weise ist nicht zu akzeptieren und wird von unserer Seite verurteilt. Wie in der vergangenen Woche betont, werden wir mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln gegen die oder den Verfasser vorgehen und unser Möglichstes tun, um Stefan und seine Familie zu schützen", wird David Fischer, Geschäftsführer Kommunikation, in einer Mitteilung zitiert.

Dynamo hat auch diese Fälle vor der Veröffentlichung zur Anzeige gebracht, zudem wurde in Absprache mit der Polizei die Sicherheitsstufe erhöht. Als eine erste Reaktion auf die Anfeindungen der Vorwoche hatte der Drittligist die öffentlichen Trainingseinheiten in dieser Woche ausgesetzt. Dynamo befindet sich aktuell in einer Ergebniskrise und droht im zweiten Jahr in Folge in Saisonendspurt den Aufstieg zu verspielen. Am vergangenen Wochenende gab es gegen den 1. FC Saarbrücken eine 1:3-Heimniederlage.


___
rac/pm

Videos und Audios zur 3. Liga

Fußball
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
3 min

Erzgebirge Aue hat den direkten Anschluss an die Spitzengruppe der Drittliga-Tabelle verspielt. Zum Schluss gab es einen glücklichen Punktgewinn gegen Borussia Dortmund II.

Sa 27.04.2024 17:03Uhr 03:00 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-spielbericht-borussia-dortmund-erzgebirge-aue100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Dynamo-Trainer Markus Anfang
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
4 min

Mit der 1:3-Niederlage gegen Saarbrücken wächst auch die Kritik an Dynamo-Trainer Markus Anfang. Der zeigt Verständnis und will aktuell nicht mehr über den Aufstiegskampf sprechen.

So 07.04.2024 16:22Uhr 03:40 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-markus-anfang-nach-dynamo-saarbruecken-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Dynamo-Angreifer Manuel Schäffler
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
3 min

Manuel Schäffler war nach der 1:3-Niederlage gegen Saarbrücken sichtlich mitgenommen. Der Dynamo-Angreifer schoss den Anschlusstreffer, konnte sich über sein Tor aber nicht wirklich freuen.

So 07.04.2024 16:20Uhr 03:29 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-manuel-schaeffler-nach-dynamo-saarbruecken-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (77)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 10. April 2024 | 17:45 Uhr

58 Kommentare

aka Dynamotreue vor 14 Wochen

Sorry, dem kann ich leider nicht zustimmen. Darüber muss man sehr wohl reden. Man kann doch solche Ausartungen nicht einfach unter den Tisch kehren.
Beim 2. Teil deines Kommentars bin ich dabei.

Mitteldeutsch vor 14 Wochen

gegen das Vergessen erinnere an 22 Jahre Fussballmafia der Dynamo Ultras und nach dem martialischen Aufmarsch von Dynamo-Fans in Karlsruhe gab es 44 Verfahren

Rambazamba vor 14 Wochen

outen sich grad erneut Täter?

22 Jahre Fussballmafia, Ultras Dynamo: Football Army Dynamo Dresden - fünf Jahre nach dem martialischen Aufmarsch von Dynamo-Fans in Karlsruhe gab es 44 Verfahren.

Aktuelle Meldungen aus der 3. Liga