Sreto Ristic, Trainer Hallescher FC 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Fußball | 3. Liga Hallescher FC: Das Kribbeln ist wieder da

1. Spieltag

04. August 2023, 07:30 Uhr

Es geht wieder los. Nach der 2. Bundesliga und der Regionalliga startet auch Liga 3 in die neue Spielzeit. Zur Saison-Eröffnung kommt es zum Duell Rot-Weiß gegen Rot-Weiss. Der HFC empfängt Essen. Dabei wollen die Hallenser nach zwei unruhigen Jahren endlich wieder eine sorgenfreie Saison erleben, am besten mit einem Auftaktsieg.

Besondere Ehre für den Halleschen FC: Das Team von Sreto Ristic eröffnet am Freitag um 19 Uhr (im "Sport im Osten"-Liveticker sowie im Audiostream) die neue Spielzeit in der 3. Liga. Gegner im Leuna-Chemie-Stadion ist Rot-Weiss Essen.

Für den HFC ist es die zwölfte Spielzeit in der untersten Profiliga, entsprechend sind die Sachsen-Anhalter von den derzeit in Liga drei vertretenen Teams das zweiterfahrenste - lediglich die gerade wieder aufgestiegene SpVgg Unterhaching hat zwei Spiele mehr absolviert. Gerechnet auf die ununterbrochene Ligazugehörigkeit ist Halle der Dino der Liga. Seit 2012 ist man dabei.

Vorschaubild Jonas Nietfeld 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Die Vorbereitung war lang und hart. HFC-Kapitän Jonas Nietfeld freut sich auf das erste Pflichtspiel, denn diese Partien sorgen bei ihm für ein ganz spezielles Gefühl.

Mi 02.08.2023 17:17Uhr 02:17 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-hallescher-fc-saisonstart-jonas-nietfeld-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Halle Kapitän Nietfeld freut sich auf Kribbeln vor dem Spiel

Dass man sich von dieser Erfahrung nicht viel kaufen kann, hat der HFC in den letzten beiden Spielzeiten erlebt, wo der Blick bis zum Saisonende nach unten gerichtet werden musste und der Klassenverbleib erst kurz vor Ultimo sichergestellt wurde. Dies soll in diesem Jahr anders sein. Von "ruhigerem Fahrwasser" (Coach Ristic) und einer "stabileren Saison" (Sportdirektor Sobotzik) ist da die Rede.

Vor allem in der Offensive - die Schwachstelle der letzten Spielzeit - habe man sich weiterentwickelt, erklärte Kapitän Jonas Nietfeld im "Sport im Osten"-Gespräch. Der 29-Jährige geht in seine fünfte Saison bei den Saalestädtern und ist schon ganz heiß: "Testspiele sind zwar auch schön, aber es ist halt etwas anderes, dieses Kribbeln zu spüren vor einem Pflichtspiel." Am besten gefolgt von speziellen Emotionen: "Ich habe Bock, gleich den ersten Heimsieg einzufahren."

Vorschaubild Sreto Ristic 6 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

HFC-Coach Ristic: "Wissen nicht, wo wir stehen"

Auch Trainer Sreto Ristic freut sich auf den ersten Gradmesser nach den zahlreichen Tests. Diese seien zwar gut für den Erkenntnisgewinn, ob bestimmte Abläufe klappen, mehr Aussagekraft aber gebe es nicht. "Wir haben wirklich viele Themen abgearbeitet, wissen aber trotzdem nicht so richtig wo wir stehen", so der 47 Jahre alte Fußballlehrer. Entsprechend schwer sei es auch, den ersten Kontrahenten einzuschätzen: "Wir sind gespannt, wie der Gegner aufläuft, was der uns anbietet."

Auch Sportdirektor Thomas Sobotzik freut sich auf das Auftaktduell gegen Essen vor dann möglicherweise voller Hütte: "Sie haben eine wahnsinnig große Fanbase", so der 48-Jährige, der RWE weiterhin "Größe" und "Tradition" bescheinigt - alles in allem ein "sehr attraktiver Verein". All dies sei mit Anpfiff aber nebensächlich, dann gehe es nur noch um die ersten Punkte der Saison.

Sportdirektor Thomas Sobotzik (Hallescher FC) 1 min
Bildrechte: IMAGO / Fotostand

Nur eine Niederlage in der Vorbereitung

Dann wird sich nämlich zeigen, was die Vorbereitung wert ist. Insgesamt betrachtet lief diese für den Halleschen FC sehr zufriedenstellend, alle Baustellen wurden angegangen. In acht Testpartien gab es nur eine Niederlage - und die gegen den schottischen Erstligisten Glasgow Rangers. Die neuen Spieler - zwölf an der Zahl - wurden ordentlich integriert, Ristic sieht seine Mannschaft auf allen Positionen doppelt besetzt - anders noch als im letzten Jahr. Im Trainingslager in Polen seien die Spieler "eng zusammengewachsen und ein verschworener Haufen geworden." Entsprechend fiel sein Fazit zur Vorbereitung aus: "Das stimmt mich positiv."

Verzichten muss Ristic im ersten Saisonspiel allerdings auf zwei Spieler. War der HFC bis kurz vor dem Ligastart verletzungsfrei durchgekommen, hat es nun doch noch Besar Halimi und Timur Gayret erwischt. Halimi muss wegen muskulären Problemen gegen Essen passen, Gayret hatte sich im letzten Test gegen Dynamo Dresden eine Rückenverletzung zugezogen und kann aktuell nur schwerlich laufen.

Thomas Sobotzik 1 min
Bildrechte: IMAGO / Fotostand
1 min

Sportdirektor Thomas Sobotzik kam im April zum Halleschen FC in eine "aussichtslose Lage" gekommen, aus der der Verein noch heraus kam. In der neuen Saison soll das anders werden.

Di 01.08.2023 13:56Uhr 00:36 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-thomas-sobotzik-hfc-saisonziele-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Vertrag vorzeitig verlängert – nun bessere Rolle in der Liga

Dass der HFC in der Vorsaison nicht den Gang in die Viertklassigkeit antreten musste, war letztlich der Verdienst von Ristic. Nachdem er auf dem Trainerposten installiert wurde, konnte das Team aus 16 Spielen 24 Punkte holen und damit sieben mehr als aus den ersten 22 Partien. Vom letzten Tabellenrang gelang so noch der Sprung über den Strich. Als Sahnehäubchen sicherte man sich mit dem Gewinn des FSA-Pokals zudem noch die Qualifikation für den DFB-Pokal. Dort geht es eine Woche nach dem Ligastart gegen Greuther Fürth.

Die "Belohnung" für Ristic gab es vor knapp einer Woche in Form einer vorzeitigen Vertragsverlängerung. Die HFC-Verantwortlichen erhoffen sich damit eine Beständigkeit auf der Trainerbank, die schließlich sich auch in den Ergebnissen widerspiegelt.

Die letzte Saison sei "unfassbar anstrengend" gewesen, erklärte Sobotzik, der ähnlich wie Ristic erst in der zweiten Halbserie zum HFC gestoßen war, zuletzt im Interview mit "Sport im Osten". Dies wolle man so nicht noch einmal erleben. Es gehe darum, eine bessere Rolle in der Liga zu spielen.

Das Auftaktprogramm des Halleschen FC
Datum und Uhrzeit Wettbewerb Gegner
Fr., 4. August, 19 Uhr 3. Liga (1. Spieltag) RW Essen (H)
Sa., 12. August, 18 Uhr DFB-Pokal (1. Runde) Greuther Fürth (H)
Sa., 19. August, 14 Uhr 3. Liga (2. Spieltag) FC Ingolstadt (A)
Mi., 23. August, 19 Uhr 3. Liga (3. Spieltag) MSV Duisburg (H)
So., 27. August, 16:30 Uhr 3. Liga (4. Spieltag) Waldhof Mannheim (A)

rac (mit dpa)

Videos und Audios zur 3. Liga

Dynamo-Trainer Markus Anfang
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
4 min

Mit der 1:3-Niederlage gegen Saarbrücken wächst auch die Kritik an Dynamo-Trainer Markus Anfang. Der zeigt Verständnis und will aktuell nicht mehr über den Aufstiegskampf sprechen.

So 07.04.2024 16:22Uhr 03:40 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-markus-anfang-nach-dynamo-saarbruecken-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Dynamo-Angreifer Manuel Schäffler
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
3 min

Manuel Schäffler war nach der 1:3-Niederlage gegen Saarbrücken sichtlich mitgenommen. Der Dynamo-Angreifer schoss den Anschlusstreffer, konnte sich über sein Tor aber nicht wirklich freuen.

So 07.04.2024 16:20Uhr 03:29 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-manuel-schaeffler-nach-dynamo-saarbruecken-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (76)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 05. August 2023 | 14:00 Uhr

26 Kommentare

Dynamokralle vor 36 Wochen

Da Du das Thema „Schiedsrichter“ ansprichst, es bleibt zu hoffen, dass die teils katastrophalen Leistungen der vorherigen Saison, die z.T. massiv in die Spielverläufe eingegriffen haben, der Vergangenheit angehören. Man hat neben der Rekrutierung der 4. Offiziellen hoffentlich nicht verpasst, die Saison dahingehend auszuwerten. Nochmal möchte ich mich über „Unparteiische“ nicht in solcher Häufigkeit aufregen „müssen“.
Also, sei uns allen immer ein gutes Team mit fairer Spielführung gewährt!
In dem Zusammenhang, und das richte ich an unsere Truppe, wäre es aber auch schön, wenn die Spieler auf so manch unsinniges Meckern und Mätzchen, oft mit Gelbfolge, verzichten.
DyGr

HFC- fan vor 36 Wochen

Schönes Wetter, volle Ränge und gute Stimmung, jetzt nur noch einen fairen Heimschiedsrichter und es kann ein gelungener Abend werden. Tippe mal vorsichtig auf ein 2:1 und die Tabellenführung.🔴⚪ Grüße Auf geht's Chemie, kämpfen und siegen.

Flo vor 36 Wochen

Momentan gibt es wohl bei uns keinen Handlungsbedarf auf dem Trainerstuhl und im Sturm sind wir doch ganz gut aufgestellt. Nicht nur durch Baumann und Skenderovic, denn gerade Boliki hat sich gut entwickelt. Da sehe ich eher die Abwehr als Achillesferse.
Dein Interesse für den HFC ist ja schön, aber leider schwenkt das ja auch schnell in Schadenfreude,falls es mal nicht läuft.

Aktuelle Meldungen aus der 3. Liga