Marc-Philipp Zimmermann und FSV-Sportdirektor Robin Lenk
Marc-Philipp Zimmermann ist zurück beim FSV Zwickau und soll den jungen Spielern als Vorbild dienen. Bildrechte: FSV Zwickau

Fußball | Regionalliga FSV Zwickau holt Regionalliga-Tormaschine Zimmermann

14. August 2023, 13:04 Uhr

Namhafter Neuzugang beim FSV Zwickau. Die Westsachsen haben Marc-Philipp Zimmermann vom VfB Auerbach verpflichtet. Der Rückkehrer wird allerdings nur eine Teilzeitkraft sein.

Marc-Philipp Zimmermann ist zurück beim FSV Zwickau. Wie die Westsachsen am Montagmittag (14.08.2023) verkündeten, kehrt der 33 Jahre alte Angreifer für ein Jahr zu seinem Ex-Verein zurück. Möglich macht das die Vertragsauflösung bei seinem bisherigen Klub VfB Auerbach. Zwickau lobte in seiner Vereinsmitteilung ausdrücklich "Verantwortlichen des VfB, für die vertrauensvollen Gespräche zu dieser Personalie".

Rekordtorjäger der Regionalliga Nordost

Schon von 2014 bis 2017 spielte Zimmermann für die "Schwäne" und kam auf insgesamt 77 Pflichtspieleinsätze (zwölf davon in der 3. Liga). Dass er weiß, wo die Tore in der Regionalliga stehen, beweist ein Blick in die Statistik. Mit 115 Toren in 170 Partien ist er der Rekordtorschütze der Nordost-Staffel.

"Es ist kein Geheimnis, dass der FSV ein Herzensverein für mich ist. Ich hätte sonst die Entscheidung, aus dem ruhigen Fahrwasser in Auerbach nochmal hierher zu wechseln, so nicht getroffen. (…) Ich bin dafür hier, den jungen Spielern mit meiner Erfahrung zu helfen", so Zimmermann. Auf Grund seiner Vollzeitstelle bei der Polizei wird er allerdings nicht in jedem FSV-Spiel auflaufen können.

Karriereende aber wohl in Auerbach

Ganz zuschlagen wird Zimmermann das Kapitel VfB Auerbach damit aber nicht. "Zimbo" möchte seine Karriere bei den Vogtländern beenden und hat deswegen die Option auf einen Vertrag in der kommenden Spielzeit.

Zwickau war mit einer klaren 0:3-Niederlage beim BFC Dynamo in die Saison gestartet. Gegen den FSV Luckenwalde gelang dann ein erfolgreicher Heimauftakt (2:0). Am Dienstag (15. August) ist das Schmitt-Team bei der Zweitvertretung von Hertha BSC zu Gast.

___
red

FSV Zwickau - FSV Luckenwalde 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 15. August 2023 | 21:45 Uhr

25 Kommentare

MikeS vor 41 Wochen

@fossi
Ich glaube, er will noch mal etwas höher mitkicken. Auerbach war ihm wohl zu dröge auf Dauer. Beim FSV wird er nicht den großen Reißer machen und wohl auch nicht wollen. Er verdient sein Geld woanders und der Dienstherr wird nicht begeistert sein, wenn er verletzungsbedingt ggf. länger ausfällt - es sei denn, er ist "nur" ein Sportpolizist.

fossizweifor1903 vor 41 Wochen

Kann ja sein, aber dieses Portal nutzt nun mal nicht jeder. Bei mir ist es wirklich Interesse. Ich meine , er hat damals den Profisport aufgegeben um Polizist zu werden. Das jetzt , überrascht mich sehr. Nicht falsch verstehen, ich mag ihn.

fossizweifor1903 vor 41 Wochen

Soso, eine Vollzeitstelle bei der Polizei. Zwickau ist eine Profimannschaft , oder nicht ? Ich bin mal gespannt, wie der Herr Wachtmeister, oder schon Obermeister, das machen will. Nimmt er alle Nachtschichten mit ? Das ist ne ernste Frage.

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga