Jan Löhmannsröben (22, Lok)
Bildrechte: PICTURE POINT / Gabor Krieg

Fußball | Regionalliga Weitere HFC-Rückholaktion: Löhmannsröben wieder in Halle

24. Mai 2024, 20:42 Uhr

Der Hallescher FC holt für die bevorstehende Regionalliga-Saison weiter fleißig ehemalige Spieler zurück. Nach Kilian Zaruba und Burim Halili hat sich der Drittliga-Absteiger nun auch Jan Löhmannsröben geangelt, teilten die Sachsen-Anhalter am Freitagabend mit.

"Wir wollen eine gute Mischung aus erfahrenen Spielern und Talenten im Kader. Jan hat in seiner Karriere einiges erlebt – darunter auch Tiefschläge und Fehltritte. Wir brauchen diesen Erfahrungsschatz in der Kabine und auf dem Platz. Zudem ist Jan in einer ausgezeichneten körperlichen Verfassung und will unbedingt für den HFC auf dem Platz stehen", sagte Sportdirektor Daniel Meyer.

Letzte Station Lok Leipzig

Löhmannsröben hatte bereits von September 2021 bis Juli 2022 für den HFC gekickt. Der 1,86 Meter große Mittelfeldspieler hat 227 Drittligaspielen (u.a. Zwickau, Rostock, Magdeburg, Jena) und 80 Einsätzen in der Regionalliga Nordost absolviert. Zuletzt war er für Regionalliga-Konkurrent 1. FC Lok Leipzig aktiv, wo er zu zwölf Einsätzen kam.

SpiO/pm

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 24. Mai 2024 | 21:45 Uhr

79 Kommentare

revolvere vor 2 Wochen

nur immer mit der ruhe. ich sehe das inzwischen positiv, was meyer macht.
der löhmannsröbi kann antreiben, ausputzen, mal einen gescheiten pass schlagen und - angst hat er mit seiner erfahrung auch nicht. in hal noch ein jährchen dranhängen kann uns nur zugute kommen.

AufmerksamerBeobachter vor 2 Wochen

Stimmt, es wird bereits über die Tabelle und die Zweitligaperspektive/Durchmarsch gesprochen, aber die Schlüsselfigur, der Trainer ist noch nicht mal im Amt.

Tendenziell sehe ich die nächste Saison aber als nicht so hart von der Konkurenz her. Diese Saison hatten doch Einige aufmunitioniert und müssen nun erstmal wieder luftholen (VSG, BFC, RWE, FCC, Lok, GFC sogar Babelsberg).

Da sehe ich die nächste Saison nur Jena, Greifswald und die Überraschungsmannschaft. Wichtig ist der Start. Wer am 10.ST. nicht unter den Top5 ist, kann gleich für die nächste Saison RL planen.

Flo vor 3 Wochen

Ich weiß ja nicht wo du deine Infos her bekommst, aber dass ein Trainer beim HFC unterschrieben hat wäre mir neu. Bisher sind es alles Spekulationen oder Wünsche. Aber egal wer nach dem Abstieg kommt ,ich glaube nicht, dass wir in der oberen Tabellenhälfte eine Rolle spielen werden. Jüngste Verträge zeigen, dass wenig Kompetenz vorhanden ist. Masse statt Klasse scheint die Devise zu sein.

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga