Stefan Maderer
Bildrechte: 1. FC Lokomotive Leipzig

Fußball | Regionalliga Lok Leipzig holt Mittelstürmer aus München

07. Juni 2024, 15:37 Uhr

Die beiden besten Torjäger der vergangenen Saison sind weg beim 1. FC Lok Leipzig: Nun hat der FCL seinen zweiten Neuzugang für den Angriff vorgestellt. Der Mittelstürmer kommt auf 157 Torbeteiligungen in 301 Spielen.

Bei Fußball-Regionalligist Lok Leipzig soll künftig ein erfahrener Angreifer aus Mittelfranken auf Torejagd gehen: Stefan Maderer unterschrieb einen Zweijahres-Vertrag. Das gaben die Leipziger am Freitag bekannt.

301 Spiele – 157 Torbeteiligungen

Der gebürtige Erlangener Maderer spielte zuletzt für Türkgücü München. Für den bayerischen Regionalligisten erzielte der 27-Jährige in der vergangenen Saison in 31 Spielen zehn Tore. Außer für Türkgücü stand der gelernte Mittelstürmer auch für die SpVgg Bayreuth, Schweinfurth 05, Greuther Fürth und den FSV Frankfurt auf dem Platz. Neben insgesamt 190 Regionalliga-Spielen (51 Tore) stand er 18 Mal in der 3. Liga (1 Tor) und zweimal in der 2. Bundesliga auf dem Platz. In insgesamt 301 Spielen seiner Karriere traf er 109 Mal und bereitete 48 Tore vor.

Stefan Maderer
Maderer bejubelt ein Tor für Türkgücü. Bildrechte: IMAGO/regiopictures

Wachsmuth: "Qualitäten nachgewiesen"

"Er hat seine Qualitäten in der Regionalliga Bayern und in der 3. Liga nachgewiesen", äußert sich Lok-Sportchef Toni Wachsmuth in der Mitteilung des Vereins: "Wir sind uns sicher, dass er sehr gut in die Regionalliga Nordost passen wird. Er ermöglicht uns mit seiner Spielweise mehr Optionen im Sturm."

Verkamp und Maderer als Ersatz für Sirch und Atilgan?

Lok hatte nach der Saison 2023/2024 mit Luca Sirch und Osman Atilgan die beiden Top-Torjäger verloren. Für den Angriff wurde bereits der Ex-Jenaer Pasqual Verkamp verpflichtet.


dh/pm

Mehr zum Thema

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | Sport im Osten im MDR AKTUELL Nachrichtenradio | 07. Juni 2024 | 15:40 Uhr

9 Kommentare

Prostheida vor 6 Wochen

Was , der ist gar nicht von den Bayern? Man hätte auch einfach schreiben können "Leipzig gelingt Transferknaller aus München". Jeder weiß doch, dass mit Leipzig nur Lok gemeint sein kann.

Hoss vor 6 Wochen

So wie die Überschrift gewählt ist ( erinnert irgendwie an die Zeitung mit den 4 Buchstaben ) ...
Erster Gedanke:
Was will Lok mit Harry Kane
Viel zu alt

Prostheida vor 6 Wochen

Da hat der Verein alles richtig gemacht. Lucas S. für viel Geld verkauft, und nun zum Nulltarif eine echte Granate geholt. Und dann auch noch aus dem Westen. Der kann gegen Zeitz schon mal seine Quote aufbessern.

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga