Artur Mergel
Bildrechte: FC Rot-Weiß Erfurt

Fußball | Regionalliga Rot-Weiß Erfurt muss Publikumsliebling Mergel nach Chemnitz ziehen lassen

21. Mai 2024, 10:38 Uhr

Er war der Aufstiegsheld bei den Thüringern und in den vergangenen vier Jahren Dreh- und Angelpunkt im Mittelfeld von Rot-Weiß Erfurt. Ab kommende Saison aber trägt Artur Mergel das himmelblaue Trikot des Chemnitzer FC.

Der FC Rot-Weiß Erfurt verliert seinen Publikumsliebling. Wie der Regionalligist am Dienstag (21. Mai 2024) erklärte, wechselt Artur Mergel in der Liga zu Rivale Chemnitzer FC. Bei den Himmelblauen erhält er einen Vertrag bis 2026. Er ist nach Erik Weinhauer, den es zum FC Carl Zeiss Jena zieht, der zweite Stammspieler, der die Erfurter verlässt. RWE-Coach Fabian Gerber hatte in einem Gespräch mit SPORT IM OSTEN bereits angedeutet, dass es bei den Thüringern im Sommer einen großen Umbruch geben wird. Man werde den Kader auch verkleinern müssen. "Wirtschaftlich sind wir nicht in der Lage, die Topspieler zu halten."

Artur Mergel (FC Rot Weiss Erfurt, Sturm, 31), zur Vorlage zum 2:0 fuer Erfurt.
Artur Mergel war einer der Leistungsträger beim FC Rot-Weiß Erfurt. Bildrechte: IMAGO / Eibner

Mergel war Aufstiegsheld und Liebling der Fans

Der Abgang von Mergel schmerzt dennoch sehr. "Artur war ein sehr verdienter Spieler für den Verein. Wir hätten ihn gern gehalten, aber jeder weiß um unsere wirtschaftliche Situation. Wir danken Artur für seine gezeigten Leistungen und seinen Einsatz, wir wünschen ihm beruflich wie privat alles erdenklich Gute", wird Sportdirektor Franz Gerber in einer Pressemitteilung zitiert.

Spio - CFC - RWE 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
3 min

Der Chemnitzer FC und Rot-Weiß Erfurt haben sich zum Saisonabschluss ein unterhaltsames Duell geliefert. Die beiden Torhüter spielten allerdings eine eher unglückliche Rolle.

Sport im Osten So 19.05.2024 12:55Uhr 03:01 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mergel war im August 2020 nach Erfurt gewechselt. Mit dem damaligen Oberligisten gelang ihm zwei Jahre später die Rückkehr in die Regionalliga Nordost. Daran hatte Mergel einen Riesenanteil, erzielte in der Aufstiegssaison 22 Tore für die Thüringer. Auch in der darauffolgenden Spielzeit glänzte der Mittelfeldmann mit 13 Toren und zwölf Vorlagen. Insgesamt stehen bei ihm in 113 Einsätzen 49 Tore und 39 Assists zu Buche.

Der 26-Jährige richtete noch emotionale Worte an die Fans und Verantwortlichen von RWE: "Eure Leidenschaft und euer unermüdlicher Einsatz sind einzigartig und haben mich stets angetrieben, mein Bestes zu geben. Vielen Dank für die unvergesslichen Momente und die gemeinsamen Erlebnisse! Ich werde die Zeit stets in meinem Herzen tragen und wünsche dem Verein alles Gute!" Neben Mergel verkündete der Verein auch den Abgang von Außenbahnakteur Keliano Tavares. Der Franzose kam in den vergangenen zwei Jahren auf 51 Pflichtspiele im RWE-Trikot.

Ein Mann schaut in die Kamera
Artur Mergel bei seiner Vertragsunterschrift in Chemnitz. Bildrechte: Chemnitzer FC

Freude beim Chemnitzer FC

In Chemnitz freut man sich auf Mergel. Geschäftsführer Uwe Hildebrandt sprach von einem "sehr guten Spieler, der mit seinen Fähigkeiten einen hohen Mehrwert für unser Spiel bringen kann. Wir sind sehr froh, dass er sich für den gemeinsamen Weg mit uns entschieden hat."

SpiO/pm

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 21. Mai 2024 | 17:45 Uhr

70 Kommentare

Gnadenloser Kritiker vor 4 Wochen

Habe gerade die lange Liste der Abgänge bei RWE studiert plus die Spieler die weg wollen....
Mann, Mann, Mann... Was hat Familie Gerber da nur angerichtet, es scheint so - das so gut wie kein Spieler mehr im Verein bleiben möchte! Auch evtl. Neuzugänge werden sich überlegen ob Sie sich Erfurt antun sollten....
Ich bin einfach fassungslos was der Trainer für einen Trümmer Haufen hinterlässt..........

Tom123 vor 4 Wochen

Liebe Erfurter, das war nur Spaß. Eure Uni wurde zwar 1816 von den Preußen geschlossen (BFC Dynamo?). Das ist für Fußball nicht wichtig. Ihr habt eine schöne Stadt und habt Euch wie wir aus der Insolvenz gekämpft. Viele Glück in der nächsten Saison und immer einen Platz hinter uns, am besten der zweite Platz.

NR EINS vor 4 Wochen

Familie Gerber macht das schon richtig, Mergel war die ganze Saison schwach!

Lieber jetzt mal radikal ausmisten und einen Neustart mit hungrigen Spielern wagen.

IN THÜRINGEN NUR DER RWE 🇮🇩🇮🇩🇮🇩

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga